Warmlaufen

Alle guten Dinge sind vier - Gegen Augsburg sollen mal wieder drei Punkte her

29.01.2021, 12:24 Uhr von:  Inken
Lesezeit: ca. 3 Minuten
Marco Reus dribbelt im schwarz-gelben Pylonentrikot im Augsburger Stadion. Im Hintergrund sieht man im weiß--roten Trikot einen Augsburger Spieler der Reus den Ball abnehmen will.

So ein bisschen gehen einem nach den letzten Spielen die Worte aus. Gegen Augsburg heißt es für den BVB jetzt auf jeden Fall zu liefern. Für die Fans, für den Champions League Platz und für das Selbstvertrauen.

Nachdem zuletzt doch sehr desaströsen Auftreten der Borussen, nur ein Punkt aus den letzten drei Spielen, sind alle Augen wieder nach vorne gerichtet. Auf das kommende Spiel gegen den FC Augsburg. Aufgrund der momentanen Tabellensituation wäre ein Dreier enorm wichtig um an den Champions League Plätzen dranzubleiben. Und die Chance, Punkte nach oben gutzumachen ist groß, da Gladbach gegen Union und Leipzig gegen Leverkusen spielt.

Der BVB

Blick vom Spielfeld im Westfalenstadion hoch auf die vollbesetzte Südtribüne
2019 war die Welt noch in Ordnung

Der BVB tritt jedoch mit einigen Personalsorgen gegen den FCA an. Zu den Langzeitverletzten Marcel Schmelzer und Axel Witsel kommen Thorgan Hazard (Muskelverletzung), Dan-Axel Zagadou (Muskelfaserriss) und Thomas Meunier (Knieprobleme). Obwohl bei Hazard und Zagadou die Hoffnung besteht, dass sie bald wieder Teile des Teamtrainings mitmachen können, sind beide für das Spiel an diesem Wochenende natürlich keine Option.

Terzic hat sich auf der Pressekonferenz gewohnt bedeckt gehalten was eine mögliche Aufstellung angeht. Stärkte aber auf Nachfrage weder Roman Bürki noch Marco Reus wirklich den Rücken ("Ich hab das noch nie getan und werde es auch heute nicht tun. Ich werde nicht über die Aufstellung reden, die in zwei Tagen sein wird."). Es kann also durchaus sein, dass Marwin Hitz und Gio Reyna die Beiden genannten ersetzen werden.

Falls er spielt, steht für Marco Reus ein großes Jubiläum an. Gegen den FCA wird der Kapitän aller Voraussicht nach sein 200. Bundesligaspiel für den BVB bestreiten. Da bleibt uns also nur zu hoffen, dass Dortmund möglichst wenig Standards gegen sich bekommt und es irgendwie hinbekommt die drei Punkte Zuhause zu halten.

Der FCA

Augsburg steht zurzeit auf dem 12 Tabellenplatz und konnte zuletzt nach Niederlagen gegen Bayern, Bremen und Stuttgart gegen Union Berlin wieder einen Sieg einfahren. Der FCA kommt also mit ein bisschen Rückenwind in das Ruhrgebiet.

Bei den Verletzten sieht es auch ein bisschen besser aus als beim BVB. Nur Framberger und Vargas fallen aufgrund von Muskelverletzungen aus.

Statistik

Zwanzig Mal trafen beide Teams bisher aufeinander. Dabei spricht die Statistik eindeutig für den BVB, was aber natürlich überhaupt nichts heißt. 12 Duelle gewann Borussia Dortmund, fünf Spiele endeten im Remis und drei Mal holte der FC Augsburg die volle Punktzahl. Letzteres geschah, wie wir uns alle erinnern, am zweiten Spieltag dieser Saison als der BVB mit 0:2 in der Fuggerstadt unterging.

Die möglichen Aufstellungen

Erling Haaland im schwarzen Auswärtstrikot jubelt nach seinem Tor und hat einen Arm in der Luft
Die große Aufholjagd vor gut einem Jahr - Aus 0:2 wird 5:3

Borussia Dortmund: Bürki - Morey, Akanji, Hummels, Guerreiro - Delaney, Bellingham - Sancho, Reus, Reyna - Haaland

FC Augsburg: Gikiewicz - Oxford, Gouweleeuw, Uduokhai - Caligiuri, Khedira, Gruezo, Iago - Hahn, Richter – Niederlechner

Die Schiedsrichteransetzung

Zum Zeitpunkt der Fertigstellung dieses Vorberichts war die Ansetzung für das Spiel noch nicht bekannt.

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel