Spielbericht Amateure

Wanner eiskalt - Adventsdreier im Bergischen Land

29.11.2020, 20:15 Uhr von:  Inken
Lesezeit: ca. 6 Minuten
Wanner eiskalt - Adventsdreier im Bergischen Land

Nach der Niederlage unter der Woche gegen den SV Rödinghausen ging es für die Amateure am Sonntag darum, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Der Gegner im Bergischen Land war natürlich Bergisch Gladbach. Der Tabellenneunzehnte kam mit einem Sieg aus dem letzten Spiel. Dortmund Trainer Enrico Maaßen nahm im Vergleich zum Spiel gegen Rödinghausen zwei Wechsel in der Startaufstellung vor. Henri Weigelt kam für Maximilian Hippe in die Partie und Marco Hober für Alaa Bakir.

Erste Halbzeit

Leider mittlerweile auch beim BVB II ein gewohntes Bild: Geisterspiele
Leider mittlerweile auch beim BVB II ein gewohntes Bild: Geisterspiele

Viel zur ersten Halbzeit ließ sich nicht sagen. Die ersten 45 Minuten plätscherten bis auf ein paar Ausnahmen mehr oder weniger ereignislos vor sich hin. So war es gut, dass die beiden Redakteurinnen im Außeneinsatz für Kekse und heißen Tee gesorgt hatten. So ließen sich die eisige Kälte und ein relativ langweiliges Spiel wenigstens halbwegs gut ertragen.
Die erste Ausnahme passierte in der sechsten Spielminute. Raschl und Duman kombinierten sich gut zum gegnerischen Strafraum durch, Duman schob den Ball dann durch die Mitte auf Steffen Tigges. Sein Versuch, Lohmann zu umlaufen, scheiterte jedoch genau an diesem. Lohmann warf sich in Tigges Laufbahn und erwischte den Stürmer am Fuß. Folgerichtig entschied der Unparteiische auf Elfmeter für die Amateure des BVB. Nachdem Duman den Elfmeter gegen Rödinghausen verschossen hatte, nahm sich nun Tigges selber der Sache an. Leider nur genau so erfolglos. Der schwach geschossene halbhohe Ball war kein Problem für den Torhüter der Bergisch Gladbacher. Es blieb also bei dem 0-0.

Die erste gefährliche Aktion der Gegner ließ ein bisschen auf sich warten. In der 27 Spielminute holten die Nullneuner gegen Maloney einen Eckball raus. Dieser wurde in den Strafraum hinein gegeben, wo Koruk an der Strafraumkante wartete und einfach mal abzog. Zum Glück für die Amateure ging der Schuss knapp am Tor vorbei. Dann war wieder taktieren angesagt. Beide Teams bekamen in der ersten Halbzeit wenig hin. Bergisch Gladbach stand tief und die Amas fanden keinen Weg, sich wirklich vor das Tor zu spielen. Dazu kamen noch diverse Fehlpässe und Ballverluste auf beiden Seiten.

So kam es auch, dass die nächste Chance erst fünf Minuten vor der Halbzeitpause herausgespielt wurde. Eine Hereingabe von Tachie landete bei Duman, der versuchte es aus kurzer Distanz aber wieder ist Lohmann zur Stelle und wehrte den Ball ab. Mit dem 0-0 ging es dann in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit

Der Knoten ist geplatzt: Steffen Tigges bejubelt den späten Führungstreffer
Der Knoten ist geplatzt: Steffen Tigges bejubelt den späten Führungstreffer

Die zweite Halbzeit schloss an das Niveau der ersten Hälfte jedoch in den ersten 25 Minuten kompromisslos an. Beide Teams belagerten sich gerade zu, wobei die Amateure langsam etwas Oberwasser bekamen und es mehr und mehr schafften, sich in den gegnerischen Strafraum zu kombinieren. In der 74. Minute hieß es dann endlich 1-0 für den BVB II. Nach einem Foul bekam der BVB etwa 25 Meter vor dem gegnerischen Strafraum einen Freistoß zugesprochen. Natürlich nahm sich Duman der Sache an. Der schoss den Ball ganz wunderbar in den Strafraum, wo Tigges nur noch den Kopf hinhalten musste und den Ball zur Dortmunder Führung einnickte.

Und bei dieser knappen Führung sollte es nicht bleiben. Nur drei Minuten später, in der 77 Spielminute, durfte sich dann der eingewechselte Dominik Wanner beweisen. Duman dribbelte sich an den gegnerischen Strafraum und legte den Ball dann in die Mitte auf Tachie. Der drehte sich mit dem Ball einmal und gab ihn an Wanner ab, der kurz vor dem Sechzehner wartete. Wanner zog dann einfach mal direkt ab und der Ball landete im Tor. 2-0. Und in der 88. Spielminute war es auch Dominik Wanner, der den Schlusspunkt dieser Partie setzte. Wanner schaffte es in den Strafraum und zog einfach mal ab. Ein Gegenspieler versuchte noch den Schuss abzuwehren, blieb aber chancenlos. 3-0 für die Amas.

Zum Glück pfiff der Schiedsrichter dann auch pünktlich ab, sodass wir uns nicht weiter die Finger und Füße abfrieren mussten. Mit drei Punkten im Gepäck ging es also für die Dortmunder Zweitvertretung zurück in den Pott.

Statistik

Ein hartes Stück Arbeit für Marco Hober und Franz Pfanne
Ein hartes Stück Arbeit für Marco Hober und Franz Pfanne

Aufstellung BVB: Drljača - Maloney, Dams, Weigelt (62. Finnsson) - Knauff (51. Wanner), Raschl (62.Bakir), Hober, Pfanne, Duman - Tigges, Tachie (86. Krebs)

Aufstellung Bergisch Gladbach:
Lohmann - Fragapane, Wüstenberg, Habl, Ngyombo, Heider - Kartal, Dogan (68. McCormick), Mamutovic (65. Bauer), Odagaki (79. Isken) - Koruk

Tore:
Tigges (74.), Wanner (77., 88.)

Ausblick

Das nächste Spiel für die Amateure findet am 05.12.20 in Brackel statt. Anpfiff ist um 14:00h und der Gegner ist der SV Straelen. Zuschauer sind natürlich nicht erlaubt.

Schwarzgelber Torjubel um Doppeltorschütze Dominik Wanner
Schwarzgelber Torjubel um Doppeltorschütze Dominik Wanner

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel