Warmlaufen

Sch**ke und der FC U

21.04.2021, 10:00 Uhr von:  Lisa R
Lesezeit: ca. 3 Minuten
Westfalenstadion, Gästeblock, komplett in Rot mit Unionfans
Müssen heute ohne die Fans auskommen - FC Union (Bild von der 2. Hauptrunde im DFB-Pokal der Saison 2016/17 im Dortmunder Westfalenstadion)

Dienstag, 20.04.2021, 16:48 Uhr

Es ist der internationale Cannabis-Tag, der Tag der Doppelgänger und der weltweite Tag der chinesischen Sprache. Die Sonne scheint über dem nicht mehr kohle-grauen Ruhrpott und ich liege träumend im Gras, den Kopf voll verrückter Ideen. Heute Abend ist Bundesliga, englische Woche. Mein geliebter BVB spielt erst am morgigen Mittwoch, aber heute spielen die „Blauen" aus der unmittelbaren Pott-Nachbarschaft. Und das Beste: Wenn sie das heute (mal wieder) verlieren, sind sie offiziell abgestiegen. Ich kann mir ein schadenfrohes Grinsen nicht verkneifen. Der ewig verhasste Nachbar in Liga zwei – wer da nicht schadenfroh ist, der hat das Thema „Fußball-Rivalität" nicht verstanden. Man stelle sich mal vor, wie dieser 30. Spieltag der Saison 20/21 OHNE diese beschissene Pandemie verlaufen wäre… Ich liege immer noch träumend im Gras, den Kopf voll verrückter Ideen und denke an schwarzgelbe Autokorsos zum Abstieg der Blauen, an bengalische Feuer und an einen Taumel der Schadenfreude. Ich denke an Sprechchöre und Fangesänge à la „Nie mehr, erste Liga – nie mehr, nie mehr!“ oder dergleichen. Wir hätten den Niedergang der Blauen die halbe Nacht gefeiert, bevor wir uns dann am Mittwoch im Stadion erneut getroffen hätten, um beim Heimspiel gegen Union Berlin weiter zu feiern.

Glück auf, der Absteiger kommt

Dienstag 20.04 2021 22:23 Uhr

Es ist der internationale Cannabis-Tag, der Tag der Doppelgänger und der weltweite Tag der chinesischen Sprache. Und:

Es ist der Tag, an dem der FC Schalke starb!

Soeben haben die Blauen am 30. Spieltag ihr Spiel auf der Bielefelder Alm verloren und sind damit offiziell abgestiegen. Ich stimme dann mal einen an: „Nie mehr erste Liga, nie mehr, nie mehr.“

So, genug der Schadenfreue, schließlich ist das hier ein Vorbericht und kein „Wir-machen-uns-über-die-Blauen-lustig"-Artikel. Also, Contenance!

BVB - Union Berlin

Mannschaft jubelt vor der Tribüne nach einem Tor
Haben hoffentlich was zu Jubeln - BVB - Union aus der Saison 2019/20 (Endstand 5-0 für den BVB)

Am Mittwoch trifft unsere Borussia zum insgesamt sechsten Mal auf die Roten aus Berlin-Köpenick. Die bisher 5 Begegnungen dieser beiden Teams könnten kaum ausgeglichener sein: 2 Siege für den BVB, 1 Unentschieden und 2 Siege für Union. Die letzte dieser Partien endete 2:1 für die Köpenicker. An diesem 30. Spieltag trifft nun also der Tabellenfünfte Borussia Dortmund auf den Tabellenachten Union Berlin. Der BVB braucht drei wichtige Punkte im Kampf um die Champions-League-Teilnahme, vor allem nachdem Frankfurt am Dienstag mit 2:0 gegen den FC Augsburg gewonnen hat.

Personalien zum Spiel

Jadon Sanccho am Ball aus dem Gladbachspiel 2019/20
Soll wieder zurück kommen - Jadon Sancho (Bild vom Spiel Gladbach - BVB aus der Saison 2019/20)

Nach mehrwöchiger Verletzungspause könnte der von einer Muskelverletzung im Oberschenkel genesene Jadon Sancho für das Spiel gegen Union Berlin am Mittwoch (20:30 Uhr/Sky) in den Kader des Fußball-Bundesligisten zurückkehren. Ein Einsatz des 21 Jahre alten Dribbelkünstlers in der Startelf erscheint jedoch unwahrscheinlich. Weiterhin nicht zur Verfügung steht Mittelfeldspieler Thomas Delaney, der noch immer über Achillessehnen-Beschwerden klagt.

So könnten sie spielen

BVB

Hitz - Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreiro - Dahoud - Bellingham, Reyna - Reus, Haaland, Knauff

Union Berlin

Luthe - Trimmel, Friedrich, Knoche, Lenz - Bülter, Prömel. Andrich, Endo - Musa. Kruse

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel