Warmlaufen

HoffenHeimliche Begegnung der dritten Art

12.02.2021, 07:20 Uhr von:  DocKay
Lesezeit: ca. 5 Minuten
HoffenHeimliche Begegnung der dritten Art
Gespenstisches Schneegestöber am Westfalenstadion

Der Science-Fiction-Film von Steven Spielberg erlebt nach 44 Jahren seine Fortsetzung in einer neuen Version im Westfalenstadion mit Edin Terzic in der Hauptrolle.

Finanzielle Not macht erfinderisch. So ist es dem BVB gelungen, mit Unterstützung von Amazon Prime und 1&1 ein neues Saison-Highlight ins Leben zu rufen. Unter der Regie von Aki Watzke, Michael Zorc und Sebastian Kehl will man den alten Klassiker wieder aufleben lassen. Die elf Borussen stehen für die Bierstädter vom Borsigplatz aus Westfalen, und sie treffen auf ein gigantisches Raumschiff, das genau am 13. Februar um 15.30 Uhr im schwarzgelben Tempel landen wird. Im UFO von Kapitän Hopp befinden sich elf Außerirdische, die nach zwei Wochen Quarantäne und intensiven Testverfahren zum Aufeinandertreffen mit der schwarzgelben Macht bereit sind.

Das gelandete UFO an der Westfalenhalle
Das gelandete UFO an der Westfalenhalle

Aber ist es wirklich eine Macht, auf die der hell erleuchtete, von einem Sonnenbrand gekennzeichnete Sebastian Hoeneß treffen wird? Die Großstadtprofis waren in der Vergangenheit schon längst in die zweite Reihe gerückt. Sie träumten in ihrer Verzweiflung immer noch von sportlichen und finanziellen Erfolgen. Zur Verstärkung hatte sich den Verzweifelten eine Gruppe von Fantoken angeschlossen, um die Flanken und Freistöße abzusichern. Unabhängig davon sollten sie neben dem Torhüter die Torlinie dicht machen und den Fliegenfängern zur Seite stehen. Auf keinen Fall wollte man erneut eine Mentalitäts-Diskussion entfachen.

Schon einmal war dieses UFO unter mysteriösen Bedingungen im Westfalenstadion gelandet. Man war schon fast im Bermuda Dreieck verschwunden und konnte mit Hilfe der Schwarzgelben gerade noch so der Katastrophe entgehen. Kapitän Hopp müsste sich noch gut daran erinnern. Hinterhältig hatte er später versucht, auf einem Nebenschauplatz, den noch bestehenden Widerstand zu brechen. Jetzt war noch ein weiterer Gegner namens Corona hinzugekommen. Über die Impfstrategie war man sich allgemein noch nicht im Klaren. Welche Rolle spielte Jens Spahn in diesem Universum der verpassten Möglichkeiten?

Im Moment weiß man noch nicht, ob die Neuauflage dieses Klassikers ein Kassenschlager wird. Die Rolle der Bierstädter vom Borsigplatz wirft viele Fragen auf. Es überwiegt der Eindruck, dass die hochbezahlten Profikicker, oder vielleicht doch "Coronaleugner", mit Massentest-Erfahrung anscheinend das Fußballspielen verlernt haben. Ihre Auftritte stimmen nicht sonderlich optimistisch. Bei weiterer Erfolglosigkeit muss man sogar damit rechnen, dass die Produktion des Filmes eingestellt wird. Dies würde weitere finanzielle Verluste bedeuten.

Der Notausgang für die Verlierer
Der Notausgang für die Verlierer

Aber Steven Spielberg hat noch einen Joker in der Hinterhand, sollte das Schauspieler-Ensemble nicht harmonieren. In diesem Fall plant er eine Neuauflage seines Kinohits „Jäger des verlorenen Schatzes“ oder alternativ „Zwei wie Katz und Maus“. Es liegt also am BVB, mit welchen Zukunftsaussichten man an den Start gehen wird.

Aus einem gesicherten Mittelfeld besteht immer noch Kontakt zu den Champions-League-Plätzen. Im Pokal ist man auch noch dabei und trifft in einem Auswärtsspiel auf die falsche und vollkommen überflüssige Borussia vom Niederrhein. Für unsere Borussia gilt unverändert der Grundsatz: “Sie will ja, sie will ja, sie will ja nach Sevilla“. Aktuell fehlt einem jedoch der Glaube, dass man dieses Triple noch erreichen kann. Es kann nicht sein, dass ein 16-jähriges Fußballtalent nach seiner Einwechslung beim SC Freiburg die Marschroute vorgibt und einige Altherren-Fußballer antreibt und zum Fußballspielen motiviert. Ganz zu schweigen von unseren aktuellen Torlinien-Akrobaten, die in einem anderen Spielberg-Film aus dem Jahre 1986 die Hauptrollen spielen könnten: "Geschenkt ist noch zu teuer".

So fällt es schwer, vor dem morgigen Science-Fiction-Szenario optimistisch zu sein. Aber vielleicht kommt uns ja noch „E.T.-Der Außerirdische“ zur Hilfe und spielt mit uns auf dem Rasen das Spiel „ Catch me if you Can“. In der Hoffnung, dass aus „Die Farbe Lila“ wieder eine erfolgreiche Farbe Schwarzgelb wird, verabschiede ich mich in „Das Reich der Sonne“.

Schattenlichter auf Phönix West zeugen von einer glorreichen Vergangenheit
Schattenlichter auf Phönix West zeugen von einer glorreichen Vergangenheit

Hier die möglichen Mannschafts-Aufstellungen:

Der BVB und die unheimlichen Schattenlichter: Unbehaun-Guerreiro, Hummels, Akanji, Can-Delaney-Sancho, Brandt, Reus, Reyna-Haaland


Die Außerirdischen und die Gremlins: Baumann-Posch, Vogt, Richards-John, Samassékou, Gacinovic´-Baumgartner, Rudy, Kramaric´, Belfodil

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel