Warmlaufen

Der letzte Tanz?

14.04.2021, 17:26 Uhr von:  Caroline
Lesezeit: ca. 3 Minuten
Das Bild zeigt die volle Südtribüne mit einer Choreo zu Ehren vom Champions-League-Sieg 1997. Dort wird der Pokal in den Himmel gestreckt. Darunter steht: "Ricken... lupfen jetzt... Jaaaaa!"

Zum letzten Mal in diesem Jahr in der Königsklasse? Auf den BVB wartet ein schwieriges Heimspiel und der entscheidende Faktor fehlt: die Fans.

Heute zählt’s! Borussia Dortmund trifft im Rückspiel des Viertelfinals auf Manchester City. Auch wenn es einen Rückstand aufzuholen gilt, stehen die Zeichen nicht allzu schlecht, wie man vielleicht vor dem Hinspiel noch befürchten musste.

Während man auf nationalem Boden nicht gerade glänzte, lieferte der BVB doch ein recht überzeugendes Spiel in Manchester ab und verlor nur auf den letzten Metern noch 2:1 gegen den haushohen Favoriten.

Unter normalen Umständen würde ich heute voller Vorfreude nach der Arbeit in den Zug nach Dortmund steigen – mit tausenden anderen Schwarzgelben. Ich würde gemütlich zur Roten Erde schlendern, um mich mit meinen Freunden zu treffen. Wir würden über den Alltag quatschen, belangloses Zeug. Irgendwann würde der Satz fallen: „Ich glaube, da geht heute was…“ Die Pessimisten würden widersprechen, aber in jedem von uns würde die Hoffnung keimen.

Mittwochabend. Flutlicht. Champions League. Viertelfinale. Gänsehaut.

Unter normalen Umständen würde es heute auf den Rängen positiv eskalieren. Jeder Ballgewinn würde gefeiert werden, jeder gestoppte Angriff der Engländer bejubelt. Bei jedem Ballbesitz des Gegners würde ein gellendes Pfeifkonzert die Ohren zum Klingeln bringen und Schwarzgelb würde auf der anderen Seite mit lautstarken Gesängen nach vorne gepeitscht.

Aber wir haben keine normalen Umstände und so müssen die Jungs es heute alleine richten. Dabei weiß jeder, welcher Faktor hier verloren geht – denn es ist kein Mythos, dass ein volles Stadion Spiele entscheiden kann. Es ist Fakt.

Die Gefahr besteht, dass dies für über ein Jahr das letzte Spiel für den BVB in der Königsklasse sein wird. Aber wir haben noch Minimum 90 Minuten vor uns, um auch weiterhin auf drei Hochzeiten zu tanzen. Auf geht’s BVB!

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel