Unsa Senf

Mitgliederversammlung 2021: Satzungsänderungsantrag "Grundwertekodex"

17.11.2021, 15:15 Uhr von:  Seb
Lesezeit: ca. 5 Minuten
Logo - Der Grundwerte Kodex, ein zukunftsorientierter Wertekanon für den BVB

Nächsten Sonntag steht die Mitgliederversammlung des BVB e.V. an. Über einen Satzungsänderungsantrag wollen Mitgliederinnen und Mitglieder den Rahmen für einen Grundwertekodex setzen. Hier beschreiben wir die Hintergründe.

Champions-League-Reform, Super League, ein Trikot ohne Logo - es war ein themenreicher (Früh)sommer und immer war der BVB involviert. Mal verbockte man die Sache selber, mal hing man am Fliegenfänger und mal konnte man sich zunächst schadlos halten. Nichtsdestotrotz waren unter anderem diese Reizthemen Anlass für einige Mitgliederinnen und Mitglieder des Ballspielvereins, sich mit den Strukturen und der Satzung genauer auseinanderzusetzen.

Die Satzung

Die Satzung ist so etwas wie die Verfassung oder das Grundgesetz des Vereins. Sie gibt die Regeln und Leitplanken für den Vorstand vor und regelt allerlei organisatorische Eckpunkte: Welchen Zweck verfolgt der Verein? Wer ist Mitglied? Welche Vereinsfarben hat der BVB? Usw. Auch der Ballspielverein Borussia 09 e.V. hat natürlich so eine Satzung. Sie kann aber gerade aus Sicht der Mitgliederinnen, Mitglieder und Fans eine weitreichendere Bedeutung haben als "normalerweise". Dazu muss man sich das "Konstrukt Borussia Dortmund" genauer ansehen:

Um trotz der Ausgliederung der Fußballabteilung in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien der 50+1-Regelung Rechnung zu tragen, hat man bei Borussia Dortmund eine Geschäftsführungs-GmbH gegründet, die als Komplementär auftritt. Vereinfacht gesagt bestimmt der Komplementär (Geschäftsführungs-GmbH) die Geschicke der Kommanditgesellschaft, während die Aktionäre "nur" stille Kapitalgeber sind. Die Geschäftsführungs-GmbH gehört zu 100% dem BVB 09 e.V., was Reinhard Rauball als Präsidenten quasi zum Vorgesetzten von Hans-Joachim Watzke macht. In seinen Vorgaben für die Geschäftsführungs-GmbH bezieht sich Rauball dabei auf das Regelwerk des Vereins: die Satzung.

Die Satzung ist also der ideale Punkt, um Leitplanken vorzugeben. Beispielsweise ist in der Satzung schon ein Abschnitt zu 50+1 verankert, der dem BVB eine zusätzliche Hürde in den Weg stellt, sollte jene Regel durch den Ligaverband abgeschafft werden. Das war damals der Wunsch der Mitgliederinnen und Mitglieder, um den demokratischen Einfluss zu sichern und auch im Falle der Abschaffung von 50+1 nicht an den erstbesten Investor verschachert zu werden.

Der Antrag

Die Motivation des Antrags haben die Antragssteller ausführlich begründet. Diese Begründung wurde neben dem Antrag im aktuellen Mitgliedermagazin "Borussia" abgedruckt und kann weiter unten nachgelesen werden. "Wir möchten eine Optimierung und Stärkung unserer eigenen Strukturen erreichen. Wir möchten eine intensive Beteiligung der Mitglieder und eine ausgeprägte Diskussionskultur aufbauen. Das hat uns und den BVB seit Anbeginn seiner Geschichte zu dem gemacht, was wir heute sind. Wir alle teilen den Wunsch, unseren BVB zukunftsfähig und auch für nachfolgende Mitgliedergenerationen attraktiv zu halten", fasst Stefan Witte, einer der Antragssteller, das Ziel des Antrags zusammen. Inhaltlich ist der Antrag erstmal eine Hülle, die in §7 der Satzung eingefügt wird und vorgibt, dass es einen Grundwertekodex beim BVB geben wird. Flankiert wird das Ganze von einem zweiten Antrag, nämlich der Einsetzung eines Gremiums, das den Grundwertekodex im Detail erarbeitet und auch rechtlich prüfen lassen kann.

Warum der Grundwertekodex wichtig ist

Wenn man als Mitglied oder Fan an den BVB denkt, hat sicherlich jeder ein eigenes Bild vor Augen: Der eine denkt an rauschende Feste im Stadion, der nächste an Pokalgewinne, andere an das Miteinander, das Borusseum, die Historie, Auswärtsfahrten, gesellschaftliches Engagement und vieles mehr. All diese Aspekte sind wichtig und schützenswert. Sie machen den BVB aus, sie machen das Vereinsleben aus und sie verbinden wildfremde Menschen unter einem schwarzgelben Dach. Das war in der Vergangenheit so und soll auch zukünftig so bleiben. Der Grundwertekodex soll all diese Facetten konservieren und für ein Leitbild sorgen, das unabhängig von Personalien in Vorstand und Geschäftsführung sowie Veränderungen im Fußball ist.

Der gesamte Antrag sowie die Begründung können hier nachgelesen werden:

Download BVB Grundwertekodex (PDF, 1.4MB)

Anmerkung: Im Laufe der Antragserstellung haben auch ehemalige und aktuelle Redakteurinnen und Redakteure der schwatzgelb.de-Redaktion daran mitgewirkt.

Weihnachten mit schwatzgelb.de

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel