Spielbericht Amateure

Nach dem Sieg ist vor dem Sieg

27.03.2021, 20:23 Uhr von:  Tim K
Lesezeit: ca. 5 Minuten
Borussia Spieler jubeln nach dem Tor. Raschl schaut in die Kamera und reckt die Faust
Raschl jubelt

Nach einem ereignisarmen Nachmittag gewinnen die Amateure verdient in Düsseldorf und weiten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus.

Vor dem Spiel

Nach dem souveränen Sieg beim stark abstiegsbedrohten Bonner SC am vergangenen Mittwoch endete die englische Woche mit einem deutlich schwierigeren Auswärtsspiel beim Tabellenfünften, der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf. Diese musste unter der Woche kein Nachholspiel bestreiten und konnte somit ausgeruht in die Partie gehen. Beim BVB gab es im Vergleich zum vergangenen Spiel zwei Änderungen: Ercan und Bah-Traoré rutschten für den verletzten Duman und Bakir in die Startelf.

Erste Halbzeit

Nach dem Tor jubeln und freuen sich die BVB Spieler. Zwei Spieler laufen zu ihren Mitspielern (nicht im Bild)
Jubel nach dem einzigen Tor des Nachmittags

Viel tat sich nicht in der ersten Halbzeit. Das Spiel stellte sich zu Beginn ausgeglichen dar, beide Mannschaften hatten kaum Torchancen. Der BVB fiel wie schon in den letzten Spielen durch ein aggressives Pressing auf, was in der 19. Minute Ertrag brachte. Nach einem guten Anlaufen sah sich der Düsseldorfer gezwungen den Ball ins Aus zu spielen. Der daraus resultierende Einwurf landete bei Tachie, der im Straufraum zu Fall gebracht wurde. Folgerichtig gab es Elfmeter für den BVB. Nicht Tigges, sondern Tobi Raschl nahm sich der Sache an – und verwandelte. 1:0 für den BVB! Auch nach dem Treffer entwickelte sich wahrlich kein Offensivspektakel zwischen der besten und drittbesten Offensive der Liga, die Borussia war allerdings die deutlich aktivere Mannschaft. Nennenswerte Torchancen blieben aber aus und so ging es folgerichtig mit der knappen Führung in die Pause.

Zweite Halbzeit

Pfanne im Zweikampf mit dem Gegenspieler, beide Spieler gehen mit dem Kopf zum Ball.
Pfanne im Zweikampf mit dem Gegenspieler

Die zweite Halbzeit begann so verhalten wie die erste endete. Düsseldorf wurde eigentlich nur nach Fehlern der Dortmunder Hintermannschaft gefährlich, sodass die Entstehung der ersten Großchance für die Gastgeber eher auf eine Dortmunder Unsicherheit in der Abwehr zurückzuführen war. Nach einer Flanke von der rechten Seite köpfte Pfanne den Ball in Richtung des eigenen Tores, aber Unbehaun fing den Ball noch vor der Linie. Darauf folgten Fehlpässe wie am Fließband, teilweise wechselte der Ballbesitz mehrere Male zwischen beiden Teams, ohne dass zwei Pässe hintereinander an den Mitspieler gebracht wurden. Die Passquote dürfte bei beiden Mannschaften deutlich unter dem Durchschnitt gewesen sein. In der Schlussphase der zweiten Halbzeit versuchten die Fortunen zwar noch zum Ausgleich zu kommen, wurden aber nie wirklich gefährlich und suchten sich andere Wege zum Erfolg zukommen. In der 77. Minute forderten sie nach einer Szene im Dortmunder Strafraum Elfmeter, der Pfiff von Schiedsrichter Ulankiewicz - welcher übrigens im ganzen Spiel keine einzige Karte verteilte – blieb allerdings zurecht aus. Die mit Abstand größte Chance der zweiten Halbzeit hatte der dortmunder Kapitän Steffen Tigges, welcher nach einem Steilpass in der 83. Minute frei vor dem Tor gleich dreimal zum Abschluss kam, allerdings zweimal am Torwart und einmal am herbeigeeilten Verteidiger scheiterte. Nennenswerte Chancen gab es in der Folge nicht mehr. Erwähnenswert ist noch die Einwechslung von U19-Spieler Albin Thaqi, welcher sein Regionalligadebut gab.

Fazit

Somit fahren die Amateure ihren nächsten Sieg ein, der zwar unspektakulär aber verdient war, weil der BVB die starke Fortunen-Offensive erfolgreich von seinem eigenen Tor fernhielt und auf der anderen Seite selbst einmal zuschlug. Im Parallelspiel kamen die Essener nicht über ein 1:1 in Oberhausen hinaus, da sie in der Nachspielzeit noch den Ausgleich kassierten. Wie soll es auch anders sein. Somit steht die Borussia nun mit neun Punkten und einem Spiel mehr vor RWE. Nächste Woche treten die Amateure erneut gegen eine Mannschaft aus dem Rheinland an – dann aber am Sonntag um 14 Uhr zu Hause gegen Fortuna Köln.

Das Spiel ist vorbei. 7 Spieler beklatschen und umarmen sich nach dem Sieg. Alle Spieler lächeln.
Zufriedenheit bei schwarz-gelb nach dem Abpfiff

Düsseldorf U23: Mitryushkin - Siadas (Könighaus 61.), Oberdorf, Siebert, Montag - Lovren, Fink, Tomiak, Schaub (Meuer 68.) - Lobinger, Euschen (Bornemann 75.)

Amateure: Unbehaun - Maloney, Dams, Weigelt - Knauff (Bakir 85.), Pfanne, Raschl (Thaqi 89.), Ercan, Bah-Traore (Wanner 71.) - Tachie (Makreckis 81.), Tigges

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel