Spielbericht Amateure

Das goldene Trio machts - Drei Punkte gegen Bonn

24.03.2021, 20:37 Uhr von:  Inken
Lesezeit: ca. 8 Minuten
Das goldene Trio machts - Drei Punkte gegen Bonn

Bei schönstem Frühlingswetter sollten weitere drei Punkte her. Auswärts ging es gegen den Tabellenvorletzten. Unser Spielbericht zum Kick:

Nach den drei Punkten im Spiel gegen Lippstadt sollte es gegen den Bonner SC mit einem Sieg weitergehen. Das Nachholspiel gegen den Tabellenvorletzten wurde, sehr arbeitnehmerfreundlich, kurzfristig von 19.30h auf 17.00h verschoben.

Beim BVB II fehlten verletzungsbedingt weiterhin Hippe (Bänderrisse im Sprunggelenk), Broschinski und Osterhage (Knieverletzung). Ebenso stand Kolbeinn Finnsson nicht auf dem Spielerbogen. Dieser fehlte jedoch nicht verletzungsbedingt, sondern steht im Aufgebot der isländischen U21 Nationalmannschaft für die U21 EM in Ungarn.
Aber Enrico Maaßen konnte auch wieder auf Florian Krebs zurückgreifen, der beim Aufwärmen gegen Lippstadt muskuläre Probleme entwickelt hatte.

Erste Halbzeit

Taylan Duman im Zweikampf gegen David Winke

Der BVB startete gut und legte gleich nach Anstoß los. Knauff und Tigges kombinierten sich in den Bonner Strafraum durch, wo Tigges es gleich mal versuchte. Der Ball wurde jedoch zur Ecke abgefälscht. Diese brachte Duman zu Maloney an die Strafraumkante, der schoss den Ball jedoch deutlich über das Bonner Tor.

Im Gegenzug hatte dann Bonn in der dritten Spielminute die große Möglichkeit. Der Ball landete aus guten sechzehn Metern im Dortmunder Tor, jedoch gab es vorher ein Foulspiel an Maloney im Strafraum. Folgerichtig pfiff der Schiedsrichter ab, bevor der Ball im Netzt zappelte.

Bonn machte gut Druck in den ersten Minuten und störte Borussia Dortmund immer wieder gut im Spielaufbau. In der 11 Minute konnte Luca Unbehaun sich dann das erste Mal richtig beweisen. Kaiser ließ Maloney auf der linken Seite stehen und spielte den Ball in den Dortmunder Strafraum. Dort schnappte sich Unbehaun den Ball gerade noch rechtzeitig vor dem einlaufenden Teixeira aus der Luft. Bonn spielte weiter auf die Führung, jedoch konnte auch Dortmund wieder mal eine Torchance verzeichnen. Nach einer gespielten Viertelstunde gewann Knauff ein Laufduell gegen Kaiser und dribbelte alleine auf Jonas Hupe zu. Der Bonner Keeper reagierte aber gut und blieb lange stehen, sodass der Winkel irgendwann zu spitzt für Knauff wurde und er Hupe anschoss.

Nach 23 Minuten zeigte Schiedsrichter Delfs dann die erste gelbe Karte dieses Spiels. Zuvor blockte Maloney stark gegen Teixeira und leitete den Gegenangriff über Knauff ein. Dieser dribbelte sich problemlos an zwei Gegnern vorbei ehe er den Ball zu Bakir gab. Der versuchte das Spiel weiterhin schnell zu machen und leitete den Ball zu Tigges weiter. Dieser war eigentlich schon an der Bonner Abwehrkette vorbei ehe er mit der Hacke an einem Bonner hängen blieb, der dafür die gelbe Karte bekam. Den Freistoß schoss Duman aus halblinker Position direkt, der Ball flog aber relativ deutlich über das Bonner Tor.

Dann die nächste starke Tat von Jonas Hupe. Knauff setzte sich gegen Sarr durch und lief alleine auf das Bonner Tor zu. Hupe behielt aber abermals die Ruhe und wehrte den Ball stark ab. Die Amateure kamen jetzt aber wieder mehr in dieses Spiel hinein und unterstrichen das auch mit dem Führungstreffer. Über Tigges landete der Ball auf der rechten Seite bei Richmond Tachie. Der zog leicht nach innen und vollendete dann trocken ins rechte kurze Eck. 1:0 für die U23 des BVB. Nach dieser Dortmunder Führung zog sich der Bonner SC dann etwas zurück und lief auch nicht mehr so schnell an. Der BVB kam zu immer mehr Chancen, spielte sie aber nicht zwingend genug zu Ende.

Kurz vor Schluss bekam Tachie dann noch eine große Chance. Duman setzte sich Außen durch und spielte den Ball in die Mitte. Dort schnappte sich Tachie die Kugel und versuchte es aus etwa 14m direkt. Der Ex-Dortmunder Marian Sarr bekam jedoch den Fuß in den Schuss und fälschte ihn auf seinen eigenen Mitspieler ab. Bonn lief an, bis Bakir das taktische Foul zog und den Konter kurz vor der Mittellinie unterband. Natürlich holte er sich dafür eine gelbe Karte ab. Seine siebte.

Das war die letzte Aktion in der ersten Halbzeit. Delfs pfiff die Mannschaften pünktlich nach 45 Minuten in die Kabine. Es war eine ziemlich ausgeglichene und unterhaltsame erste Hälfte. Beide Mannschaften gingen ein hohes Tempo und riskierten etwas. In den ersten 20 Minuten schwächelte der BVB etwas, kämpfte sich dann aber gut in die Partie zurück und erzielte dann auch das Führungstor.

Zweite Halbzeit

Richmond Tachie sorgte mit seinem Tor für den Dosenöffner

Beide Teams kamen unverändert aus der Kabine. Wie nicht anders zu erwarten, legte die U23 gleich los und erspielte sich die erste Möglichkeit nur ein paar Sekunden nach Wiederanpfiff. Tigges täuschte die Abwehr und dribbelte von recht unbedrängt in den Bonner Strafraum. Doch anstatt es selber zu probieren, versuchte er den Ball in die Mitte zu Tachie zu legen. Der stand zwar vollkommen frei am Fünfmeterraum, erwischte den zu steil gespielten Ball jedoch nicht.

Auf der anderen Seite kam Bonn zu seinem ersten Torabschluss dieser jungen Halbzeit. Nach einem langen Ball stiegen Teixeira und Weigelt in die Luft, Teixeira kam an den Ball, drehte sich an Weigelt vorbei aber verzog dann zum Glück seinen Schuss, sodass es Abstoß vom Dortmunder Tor gab.

Die dritte gelbe Karte in dieser Partie sah dann Damaschek nach einem Foul an Franz Pfanne. Dortmund bekam aus etwa 30 Metern den Freistoß, den Duman in den gegnerischen Strafraum brachte. Dort wurde der Ball erst abgewehrt bevor er dann bei Tobias Raschl landete. Der versuchte es aus der zweiten Reihe direkt und holte eine Ecke für den BVB II raus, da der Ball abgefälscht war. Diese brachte aber nichts ein. Dafür brachte aber die 58 Minute etwas ein. Und zwar ein Tor für den BVB.

Dortmund konterte Bonn aus. Tigges lief alleine auf Jonas Hupe zu, dieser lässt sich fallen und wehrte den Ball erst stark ab. Der Dortmunder Kapitän ließ aber nicht locker, schnappte sich den Ball von Hupe zurück, lief einen kleinen Schlenker und versenkte den Ball dann wunderschön und unhaltbar zum 2:0 ins linke obere Eck.
Das war nach langer Zeit mal wieder ein Tor vom Kapitän und man merkte ihm an, dass ihm ein ziemlich großer Stein von den Schulter gefallen war.

Und Tigges legte gleich nach. Bakir sprintete mit dem Ball durch das Mittelfeld und legte den Ball auf Tigges ab, der probierte es aus dem Lauf und schoss das Leder gegen den Pfosten. Den Abpraller schnappte sich Tachie, der jedoch im Abseits stand.

Dann eroberte Maloney kurze Zeit später den Ball kurz vor der gegnerischen Eckfahne und schoss die Flanke scharf in den Strafraum. Dort stand Tachie und zog einfach mal ab, dabei landete der Ball jedoch an der Hand von Winke. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter und zeigte Winke, der den Ball aus etwa einem Meter an die Hand bekam, die gelbe Karte. Duman legte sich den Ball zurecht und versenkte die Kugel in der 65 Minute locker halbhoch ins Tor. 3:0 für den BVB II.

Aber Bonn gab noch nicht auf und schoss in der 73 Spielminute den Ausgleich. Der eingewechselte Sai durchbrach die Dortmunder Abwehr und schoss den Ball aus sechzehn Metern flach auf das Dortmunder Tor. Der Ball prallte kurz vor Unbehaun fies am Boden ab, ehe er im Netz landete. 3:1 Bonn bekam die zweite Luft und lief Dortmund wieder höher an und setzte sie zeitweise am eigenen Strafraum fest. Und Dortmund hatte zwischendurch echt Glück. In der 81 Minute bekam Bonn eine Ecke. Diese wurde scharf in den Fünfer geschossen, wo ein Bonner frei zum Schuss kam. Zum Glück reagierte Unbehaun gut und konnte gerade noch rechtzeitig die Arme heben.

In den letzten Minuten sorgte dann der Schmeling Wechsel noch mal für kurze Verwirrung. Schmeling war mit der Nummer 17 gelistet, wurde aber mit der Nummer 41 eingewechselt. Ansonsten passierte nicht mehr viel. Zwei Minuten wurde noch nachgespielt ehe Delfs abpfiff. Mit einem durchaus verdienten Sieg ging es für die Amateure zurück nach Dortmund.

Ansgar Knauff im Zweikampf gegen Sören Lippert

Statistik

Borussia Dortmund II: Unbehaun - Maloney, Dams, Weigelt - Pfanne, Bakir (67. Ercan), Raschl, Duman (67. Bah-Traore) - Tachie (67. Makreckis) , Tigges, Knauff (83. Schmeling)

Bonner SC:
Hupe - Winke, Sarr, Lippert - Somuha, Takahara, Bilogrevic, Kaiser (62. Monteiro), Damaschek- Güler (62. Sai) ,Teixeira

Ausblick

Am Samstag, den 27.03.21, geht es weiter für die Amateure. Gespielt wird in Düsseldorf gegen die Zweitvertretung der Fortuna. Anpfiff im Paul-Janes Stadion ist um 14.00h.

Torjubel um Steffen Tigges 2:0

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel