Warmlaufen

Zurück in die Zukunft

19.06.2020, 10:43 Uhr von:  Alexey
Zurück in die Zukunft

Eine Papa-Sohn-Geschichte aus dem Jahr 2028.

11. April 2028 in Dortmund. 21:09 Uhr. Der kleine Jadon Bibu liegt schon im Bett, denn morgen steht ein großer Tag für ihn an: Er darf mit seinem Papa M. (Name der Redaktion bekannt) zum ersten Mal ins Westfalenstadion. Borussia spielt morgen gegen den österreichischen Getränkehersteller.

Papa, erzählst du mir wieder eine Geschichte über unsere Borussia? Ich freue mich schon so, dass ich morgen ins Stadion gehe. 😊

Jadon Bibu

Der Eiffelturm in Paris
Der Eiffelturm in Paris

„Ach, ich habe dir schon so viel erzählt, aber ich kann heute erzählen, wie deine Mama und ich uns kennen gelernt haben. Das war vor knapp acht Jahren. Die Saison für die Borussia und vor allem für meine Freunde und mich war nicht so einfach. In der Saison 2019/20 bin ich mit meinen Freunden aus dem Fanclub ganz viel auswärts mit dem Zug gefahren. Wir waren ja letzte Woche mit dir bei Tante E. in Paris und in dieser Stadt waren wir im März 2020 auch. Das war leider für eine lange Zeit das letzte Spiel, zu dem wir gefahren sind. Ganz viele Menschen in Europa waren damals krank und durften nicht mehr ins Stadion. Wir waren zwar in der Stadt und haben ein paar schöne Tage dort verbracht, aber das Spiel mussten wir dann in einer Bar schauen. Da waren wir sehr traurig. Danach wurden in der Bundesliga alle Spiele abgesagt und Borussia hat acht Wochen nicht gespielt. Das erste Spiel nach der Pause war ein Derby. Das gibt es ja nicht mehr wirklich. In vier Wochen bist du noch mal im Stadion. Da spielt Borussia gegen „Gazdingsda“, aber das Spiel interessiert eigentlich keinen mehr. Über die Derbyspiele habe ich dir ja schon oft erzählt.

Naja, aber zurück zum Jahr 2020. Borussia hat dann alle Spiele ohne Fans gespielt. Aber wir wollten die dann auch gar nicht sehen. Wir haben damals alle Spiele nur im Stadion gesehen und wollten die im Fernsehen oder im Radio gar nicht verfolgen. Meine Freunde und ich haben uns während der Spiele im Dortmunder Park getroffen und da einfach miteinander gesprochen. Am vorletzten Spieltag mussten wir, genau wie morgen, gegen dieses Getränk aus Österreich spielen. Also der Verein trägt den Namen des Getränks, aber wie ich dir schon beigebracht habe, sollte man den Namen nicht erwähnen. Bevor diese Krankheit kam, wollten meine Freunde und ich zu diesem Spiel in Leipzig fahren. Wir wollten aber nicht ins Stadion, sondern den Tag nur in der Stadt verbringen. Das ging jetzt natürlich nicht mehr.

Hakimi behauptet im Hinspiel den Ball
Hakimi behauptet im Hinspiel den Ball

Also dieses Spiel war dann am 20. Juni. Meine Freunde und ich haben den großen Onkel B. in Niedersachsen besucht und ich habe deine Mama kennen gelernt. Die wohnte in der Nachbarschaft von ihm und als wir gegrillt haben, kam die einfach dazu, wir kamen ins Gespräch und haben uns verliebt. Abends waren wir dann alle wieder zu Hause und ein paar Monate später haben deine Mama und ich uns diese Wohnung genommen.“

Jadon Bibu hat schon die Augen zugemacht und fragt seinen Papa, wie Borussia damals gespielt hat.

„Das weiß ich sogar noch. Ich kann mir zwar die Statistiken nicht so gut merken, wie der Onkel F. und Tante J., aber wir haben damals Unentschieden gespielt.“

Unterstütze uns mit steady