Warmlaufen

KÄMPFEN FÜR DEN DERBYSIEG

26.04.2019, 14:00 Uhr von:  Kevin
KÄMPFEN FÜR DEN DERBYSIEG

Das Warten hat ein Ende, das Derby steht bevor! Am Samstag (15:30 Uhr Sky/ARD/Westfalenstadion) empfängt Borussia Dortmund den FC Schalke 04. Derbysieg ist wie Meisterschaft – Samstag aktueller denn je?

Die Vorzeichen vor dem Spiel der Spiele könnten nicht unterschiedlicher sein. Die Blauen sind als Vizemeister in die Saison gestartet – und stehen nun, Ende April, nur wenige Punkte vor dem Relegationsplatz in Richtung zweite Liga (hihi, das zu schreiben macht schon Spaß). Dass es für die Schalker in der Tabelle wohl nicht noch tiefer gehen wird, haben sie vor allem dem 1. FC Nürnberg, dem VfB Stuttgart und Hannover 96 zu verdanken.

Auf der anderen Seite haben wir unseren BVB, den Bayernjäger, den Meisterschaftskandidaten. Den BVB, der 42 Punkte mehr auf dem Konto hat als die Schalker. Mehr braucht es eigentlich nicht, um die Vorzeichen für dieses Derby einordnen zu können. Auf dem Papier geht der BVB als klarer Favorit ins Spiel. Aber: Was sind Statistiken bei einem Derby schon wert? Das weiß auch Thomas Delaney: „Dieses Spiel hat sein eigenes Leben. Es bedeutet gar nichts, wo wir in der Tabelle stehen.“ Das mussten wir als BVB-Fans erst in der vergangenen Saison schmerzlich erfahren. Es wäre der erste Derby-Heimsieg seit November 2015 gewesen.

Lange ist´s her: Der letzte Derbyheimsieg ist datiert auf den 8. November 2015...
Lange ist´s her: Der letzte Derbyheimsieg ist datiert auf den 8. November 2015...

Damit sich so eine Schmach nicht wiederholt wird die Mannschaft am Samstag voll konzentriert sein müssen. Ich weiß zwar nicht, wer bei Schalke überhaupt in der Lage sein soll, ein Tor aus dem Spiel heraus zu schießen – aber nichts ist unmöglich. Der Samstag hat das Potenzial dazu, für viele von uns zu einem unvergesslichen Tag zu werden. „Weiße noch damals, als wir gegen die Blauen die Tabellenführung zurückerobert haben?“

Vielleicht legen wir mit einem Sieg ja auch den Grundstein für die Meisterschaft. Wer weiß das schon. Der Zug ist noch nicht abgefahren. Gerade deshalb wäre eine Derbyniederlage doppelt schmerzhaft. Derbysieg ist wie Meisterschaft. Vielleicht in diesem Jahr mehr denn je.

Die Szene des Spiels aus dem Hinspiel: Jadon Sancho erzielt den 2:1-Siegtreffer. Ralf Fährmann kann nichts mehr ausrichten. So ein Pech aber auch.
Die Szene des Spiels aus dem Hinspiel: Jadon Sancho erzielt den 2:1-Siegtreffer. Ralf Fährmann kann nichts mehr ausrichten. So ein Pech aber auch.

Für BVB-Mittelfeldmotor Axel Witsel wird es das erste Derby im heimischen Stadion sein. Im Mitgliedermagazin „Borussia“ äußerte sich der Belgier zum bevorstehenden Spiel – und erinnert sich an die Geschehnisse aus der Hinserie: „Die Fans erwarteten uns mit Bengalos, sie hörten gar nicht auf zu singen und zu jubeln. Wir sind raus aus dem Bus - und mitten rein ins Getümmel", erinnert sich der Nationalspieler. „In dem Moment habe ich verstanden, wie wichtig ein Derbysieg ist.“ Bleibt nur zu hoffen, dass alle anderen Spieler im Kader diese Ansicht teilen.

Nicht mit dabei sein wird am Samstag definitiv Dan-Axel Zagadou (Knieprobleme). Lukasz Piszczek (Fußverletzung) und Marius Wolf (Knöchelverletzung) sind fraglich. Möglich also, dass Manuel Akanji auf die rechte Außenbahn ausweichen wird.

Fotos vom 2:1-Derbysieg aus der Hinrunde

Wird Samstag vermutlich fehlen: Lukasz Piszczek (vorne)
Wird Samstag vermutlich fehlen: Lukasz Piszczek (vorne)

Auch bei den ungeliebten Gästen gibt es einige Ausfälle zu vermelden. So muss "Knurrer" Huub Stevens unter anderem auf das Quintett bestehend aus Sascha Riether, Steven Skrzybski, Jewgeni Konopljanka, Alessandro Schöpf und Mark Uth verzichten. Nabil Bentaleb steht ebenfalls nicht im Kader, da er erneut suspendiert und zur U23 geschickt wurde.

Am Donnerstag haben wir auf Twitter und Instagram eine Umfrage gestartet und wollten von euch wissen, was ihr von der Mannschaft beim Derby und vom Spiel generell erwartet. Hier sind ein paar Meinungen – vielleicht findet ihr euch ja wieder?

Eure Instagram-Nachrichten an @schwatzgelbde

  • @leonl09: „Ich hoffe auf Vergeltung für das 4:4 letzte Saison.“
  • @hashtagjanes: „Für die Blauen ist es das leichteste Spiel der Saison. Wenn deren Mannschaft noch über einen Pfifferling Tugendhaftigkeit verfügt, wird sie versuchen, das Spiel auf ihrem Niveau auszutragen.“
  • @mdertos24: „Ich erhoffe mir, dass die Mannschaft von Anfang an Vollgas nach vorne spielt, den Kampf annimmt und die Blauen aus dem Tempel schießt.“

  • @_el_chinche: „Ich habe seit 12 Jahren eine Dauerkarte, verfolge wöchentlich die Bundesliga und spiele selber Fußball. Eins habe ich jedoch in all den Jahren gelernt: DAS Derby ist nicht vorhersehbar.“

  • @awoppanigtogetlucki: „Ich erhoffe mir in erster Linie, dass wir, die Fans, aus dem Stadion den oft genannten Hexenkessel machen. Dass man spürt, wie die Süd bebt. Und dann muss das auf den Rasen übergehen.“

... und die Stimmungslage auf Twitter

Unterstütze uns mit steady