Unsa Senf

In eigener Sache – SG-Redakteur durch Polizei verletzt

28.10.2019, 08:11 Uhr von:  Redaktion

Am Samstagabend kam es im Dortmunder Hauptbahnhof zu einer Auseinandersetzung zwischen Dortmunder Fans und der Polizei. Hierbei wurde ein Redakteur von schwatzgelb.de, der zudem auch Mitglied der Fanhilfe ist, durch einen Polizisten schwer verletzt. Unser Redakteur war an der Auseinandersetzung nicht beteiligt, sondern telefonierte gerade, als ihm ein Polizist unvermittelt mit dem Schlagstock ins Gesicht schlug. Dabei erlitt unser Redakteur schwere Gesichtsverletzungen und musste noch am Wochenende operiert werden.

schwatzgelb.de verurteilt den Gewalteinsatz der Bundespolizei NRW gegen Unbeteiligte. Der Vorfall zeigt einmal mehr, warum eine individualisierte Kennzeichnung von Polizisten dringend nötig ist, um eine solche Körperverletzung aufzuklären und zu ahnden.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal eindringlich auf den Aufruf der Fanhilfe hinweisen. Wer am Samstag am Hauptbahnhof war und zur Aufklärung der Geschehnisse beitragen kann, meldet sich bitte unter info@fanhilfe-dortmund.de.

Wir wünschen unserem Redakteur und natürlich auch den weiteren Verletzten eine gute Genesung.

Redaktion schwatzgelb.de

Unterstütze uns mit steady