Unsa Senf

Eintracht vom Main

16.05.2019, 14:06 Uhr von:  NeusserJens
Eintracht vom Main
Eintracht Choreo gegen Benfica
© Eintracht Frankfurt

Liebe Eintracht,
ich will ehrlich sein: Diese Zeilen hier sind auf keinen Fall uneigennützig. Borussia braucht eure Hilfe und ich bin gern ehrlich genug, das unumwunden zuzugeben. Aber kommenden Samstag geht es nicht nur ums. Es geht um euch, die Bundesliga und Europa.

Die Nordwestkurve im Osten des Olympiastadion
Die Nordwestkurve im Osten des Olympiastadion

Seit wir uns 2017 im Pokalfinale begegnet sind, habt ihr einen kleinen Stein bei mir im Brett. Euer Auftritt im Olympiastadion war eine Wucht und ich hätte euch wirklich gegönnt, den Pokal zu holen – wenn ihr nicht ausgerechnet gegen uns gespielt hättet. Glücklicherweise konntet ihr den Pokaltriumph im Folgejahr nachholen und euch so für tolle Jahre unter Niko Kovac belohnen. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch nachträglich, Bruda!

Ich habe mir schon ein wenig Sorgen um euch gemacht, als zu Beginn dieser Saison dann eben jener Niko Kovac nach München abgewandert war und euch mit seinen Bayern im Supercup vermöbelt hat, nachdem ihr unrühmlich in der ersten Runde aus dem DFB-Pokal ausgeschieden seid und auch in der Bundesliga nicht gerade gut gestartet wart. Es wäre der klassische Fall einer Mannschaft gewesen, die nach dem Höhepunkt auseinandergerupft wird und zerbricht. Ihr habt uns zum Glück eines Besseren belehrt.

Seitdem spielt ihr einen wirklich beeindruckenden Fußball, den man nicht nur hier im Ruhrgebiet gern verfolgt: immer mit vollem Einsatz, immer mit dem absoluten Willen zu gewinnen, stets körperlich und doch durchaus gespickt mit technischen Raffinessen und Aufsehen erregenden Spielzügen. Es macht Spaß, euch zuzusehen. Insbesondere im Europapokal.

Immer mit vollem Körpereinsatz bei der Sache
Immer mit vollem Körpereinsatz bei der Sache

Ihr habt der Europa League diese Saison eine ganze Menge Prestige verliehen, und das allein schon dadurch, dass ihr den Wettbewerb nicht als „Cup der Verlierer“ gesehen habt. Für euch war die Europa League ein Highlight auf dem langen, beschwerlichen Weg aus den Niederungen der zweiten Liga nach oben. Ihr habt sie und ihre Teilnehmer mit Ehrfurcht zelebriert, habt jedes Spiel genossen und in jeder verdammten Runde die Bude abgerissen, als gäbe es kein Morgen mehr. Ich habe lange nicht mehr so mit einer fremden Mannschaft gefiebert wie mit euch im Europapokal und war ernsthaft niedergeschlagen, als ihr auf dem unglücklichsten aller Wege im Halbfinale gescheitert seid. Eure Reaktion darauf hat mich an viele Situationen erinnert, in denen der Ballspielverein das große Ziel meist denkbar knapp verpasst hat. Das war hochgradig beeindruckend und hat nicht nur mich neidisch gemacht. Möget ihr diese fast kindliche Euphorie für das Neue lange behalten, in Dortmund haben wir sie leider längst verloren.

Ganz nebenbei habt ihr auch fernab des grünen Rasens ein tolles Bild abgegeben. Euer Präsident Peter Fischer ist eine coole Socke mit dem Herzen am richtigen Fleck, eure Choreos und die Stimmung im Waldstadion dieser Saison waren herausragend und dass ihr selbst in Momenten der Extase genug kühlen Kopf bewahrt habt, nicht den Platz zu stürmen, zeigt eine Reife, die schlicht beeindruckend ist. Bei euch lief in dieser Saison sehr viel richtig.

Das Waldstadion: Beeindruckend in Bundesliga und Europacup
Das Waldstadion: Beeindruckend in Bundesliga und Europacup

Und genau deshalb würde ich sehr bedauern, wenn ihr euch am Ende nicht selbst belohnt. Ihr habt euch durch diese Saison nicht nur viele Sympathien erspielt, ihr verdient nach all den Auftritten auch einfach, dass euer Husarenritt quer durch Europa weitergeht. Lehrt die Topclubs dieses Kontinents weiter das Fürchten, bereist weiter die schönsten Städte dieser Breitengrade und feiert diese Spiele bitte weiter so, wie ihr es auch in dieser Saison getan habt. Ich gönne es euch von ganzem Herzen.

Alles, was ihr dafür tun müsst, ist gewinnen. Am Samstag reist ihr zum designierten deutschen Meister nach München, zu eurem ehemaligen Trainer, zum wohl anspruchsvollsten Auswärtsspiel der Bundesliga. Wir selbst haben da wirklich kein gutes Bild abgegeben, doch euch traue ich einen letzten Coup zu. Wem sonst? Zeigt eurem Ex-Coach, dass die Eintracht auch ohne ihn floriert. Zeigt der Nation das Herz und den Einsatz, den ihr in Europa bewiesen habt. Belohnt euch selbst für eine großartige Saison, um auch nächste Saison europäischen Fußball spielen zu können. In kurz: Haut die Bayern weg!

Wir kümmern uns um die Ponys.

Eintracht vom Main, nur du sollst Samstag siegen!

Unterstütze uns mit steady