Unsa Senf

Eine neue Saison – Zeit für die #Saisonspende

05.08.2019, 16:38 Uhr von:  Michael
Eine neue Saison – Zeit für die #Saisonspende

Tore des eigenen Vereins machen glücklich und Menschen, die Geld für einen guten Zweck spenden, sind laut einer Studie auch glücklicher – warum also nicht die doppelte Portion Glück abstauben? Es wird wieder Zeit für die #Saisonspende.

Die Saisonspende ist an und für sich keine neue Erfindung, hat aber seit 2017 deutlich an Reichweite gewonnen. Damals hatte Köln-Anhängerin Sarah Knoll auf Twitter den Hashtag #Saisonspende ins Leben gerufen und viele Fans schnell für die gute Sache gewonnen.

Bei der Saisonspende legt jeder vor der Saison fest, welchen Geldbetrag er am Ende der Saison für bestimmte Ereignisse spendet. Diese Ereignisse können beispielsweise sein:

  • 1 € für jeden Treffer des BVB in einem Pflichtspiel.
    • 2018/19 wären so immerhin 101 € für den guten Zweck herausgesprungen.
  • 50 € für jeden Titel, den der BVB holt.
    • Die ersten 50 € hat der gute Zweck seit Samstag also schon im Sack.
  • 5 € für jedes Spiel ohne Gegentor.
    • Unter Zockern auch die „Hummels-Wette“ genannt.
  • 20 € für jeden Doppelpaco.
    • Für Glück im Quadrat.
  • 10 € für jede korrekte Entscheidung des VAR.
    • Für Leute mit ganz schmalem Geldbeutel…

Der Phantasie sind dabei natürlich keine Grenzen gesetzt und auch Kombinationen sind gerne gesehen. Anregungen gibt es bei Twitter unter #Saisonspende (auch ohne Twitteraccount aufrufbar).

Aber wohin jetzt mit der ganzen Kohle?

Das ist natürlich eure Entscheidung. Eine Möglichkeit wäre die Neven Subotic Stiftung. Um euch das etwas zu vereinfachen hat BVB-Fan Andreas Zeidler die Seite „Tore für Neven“ gebastelt. Hier könnt ihr euch direkt als Unterstützer eintragen und erhaltet regelmäßig eine Erinnerung, welcher Betrag fällig wird. Zudem könnt ihr über die Seite direkt die Spendenseite von Nevens Stiftung aufrufen. Das Geld landet also ohne Umwege bei der Stiftung.

In den letzten zwei Spielzeiten kamen auf diese Weise grandiose 10.969,72 € für Nevens Stiftung zusammen. Und da Andreas in dieser Saison natürlich auch die Anhänger von Nevens neuem Verein Union Berlin mit ins Boot geholt hat, steht einer Rekordsaison hoffentlich nichts im Wege. Bislang haben sich schon über 130 Unterstützerinnen und Unterstützer gefunden. Informationen findet Ihr auch bei Twitter oder Facebook.

Also, ran an die Tastatur!

Ihr seid immer noch nicht überzeugt? Na gut, dann lasse ich halt den Chef persönlich sprechen!

Unterstütze uns mit steady