Fußball offline

Die Chronik (1909 bis 2019) – Was bringt das neue Nachschlagewerk von Borussia Dortmund?

12.12.2019, 17:09 Uhr von:  CHS
Die Chronik (1909 bis 2019) – Was bringt das neue Nachschlagewerk von Borussia Dortmund?
Die BVB-Chronik
© Amazon.de

Vor 10 Jahren brachte Dietrich Schulze-Marmeling das letzte Buch zur BVB-Geschichte heraus. Damals wurde er unterstützt von Gerd Kolbe, diesmal halfen ihm Gregor Schnittker und weitere Mitarbeiter. Aber sind die 50,00 € (normale Version, für die limitierte Ausgabe darf man 99,09 € hinblättern) dafür gerechtfertigt?

Am 28.11. stellten Gregor Schnittker und Dietrich Schulze Marmeling im Westfalenstadion das neue Buch vor. Mit dabei waren neben schwatzgelb.de auch bekannte Borussen wie Dr. Rauball, Dr. Lunow, Sigi Held, Wolfgang Paul, Josef Schneck und Daniel Lörcher. Das 3,15kg schwere, etwas größere und fast 500 Seiten starke Buch tritt damit die Nachfolge von diversen Ausgaben an (Ich selber besitze die Ausgaben von 1999, 2002 und 2009). Aber muss man sie sich kaufen? Immerhin haben sich ja viele schon die Jahrhundertausgabe zugelegt. Hier nun meine Begründung, warum sich das Buch aus dem Verlag „DieWerkstatt“ trotzdem lohnt:

1. Weitere zehn Jahre Erfolg, Tragik und Leidernschaft

Der erste Grund sind natürlich die Jahre 2009 bis 2019, in dieser Zeit gab es zwei Pokalsiege, zwei Meisterschaften und einen Champions League-Finaleinzug. Aber nicht nur das ist ja passiert. Sachen wie Malaga, der Anschlag, die 3:4-Niederlage in Liverpool und das Verspielen von 09 Punkten sorgten für Tragik. Doch man sollte nicht die Leidenschaft vergessen. Wenn Fans z.B. die Aktion „#bedforawayfans“ starten, den Kampf gegen die Montagsspiele vorantreiben und die Arbeit in der Fanabteilung verbessern, sollte man so etwas auch nicht vergessen. Das Ganze wird mit Geschichten, Portraits und Statistiken begleitet.

2. Ein farbenfrohes Werk

So ein Nachschlagewerk ist in der Regel eine trockene Lektüre. Damit das nicht passieren kann, gibt es Bilder. Gerade in der Anfangszeit sind natürlich die Bilder nicht gerade reichhaltig, doch den Schreibern ist es gelungen, verschollene Dokumente und Texte auszugraben und diese passend einzubauen. Außerdem werden die vielen Bereiche mit Bildern aus dem Privatbesitz oder hochauflösenden Stadionfotos aufgewertet. Nicht zu vergessen sind Programmhefte und Eintrittskarten. Sammlerherz, was willst du mehr sehen?

3. Die Geschichte wird weiter entschlüsselt

Sicherlich werden nun viele sagen, „den BVB aus dem letzten Jahrhundert kenne ich doch in- und auswendig.“ Doch in den vergangenen Jahren hat sich viel getan. Dank der Recherchearbeit zum Film „Am Borsigplatz geboren“ (kann man auch über Amazon kaufen) über die Gründung des BVB mussten viele Texte umgeschrieben werden. So wird das Entstehen des Vereinslieds erklärt. Auch geht man in einem Bereich kritisch auf die neuen Fakten zum BVB in der NS-Zeit ein und informiert auch über andere Schicksalsschläge. Unter dem folgenden Artikel könnt ihr euch schon ein Beispiel zu dem Thema ansehen: Der BVB in der NS-Zeit - eine Spurensuche von Nina und Patrick. In 10 Bereiche (von 1909-1919 bis zu 2015-2019) wurde da die Geschichte des BVB aufgeteilt.

4. Geschichte, Spiele, Portraits und Statistik endlich zusammen

Die limitierte Premium-Ausgabe
Die limitierte Premium-Ausgabe
© Amazon.de

Ein kleiner Kritikpunkt bei der Jahrhundertausgabe war in den vergangenen Ausgaben halt die Aufmachung des Buches. Erst die Texte mit Einwürfen, danach die Trainerportraits, Spielerportraits und die Spielstatistik. Wenn man also einen Text liest (z.B. Meisterschaft1956), musste man durch das ganze Buch blättern, um was zu den Spielstatistiken zu finden. In der neuen Ausgabe hat man das nun besser gelöst. Die Bereiche (wie z.B. 1972 bis 1991) umfassen nicht nur die Texte über die jeweiligen Saisons, sondern man findet dort nun auch die Portraits von Trainern, Funktionären und Spielern. Hier werden z.B. die Gründer porträtiert, aber auch Leute, die man sicherlich schon gehört hat, aber deren Bedeutung nicht jedem bekannt ist. Hier sei vor allem Kaplan Hubert Dewald hervorzuheben.Aber auch die bekannten und weniger bekannten Spieler werden großflächig vorgestellt. Ergänzt werden die Texte mit Berichten von legendäre Spielen. Am Ende der jeweiligen Bereiche gibt es dann die dazu gehörige Statistik. Je nach dem Alter erfährt man da nicht nur die Spielstatistik, sondern auch mehr zu den Ab- und Neuzugängen.

5. Ein Highlight: Die Einwürfe

Als Schreiber von Saisonrückblicken kann ich sagen, solche Texte sind herrlich. Aber das wirkliche Highlight sind die Einwürfe. Dabei ist es egal, ob es da um Bier geht, um die Spielstätten oder einfach nur Persönlichkeiten. Man erfährt von einer Buspanne vor dem Bayernspiel, wie der BVB zu seinem Wappen kam, etwas über die Dortmunder Stadionhefte, von einer Schwalbe eines Dortmunders oder die Geschichte von „Erbse“ Erdmann.

Man könnte noch viel mehr über dieses Buch schreiben (es endet übrigens mit dem Supercup-Sieg 2019 und einem Portrait von Lucien Favre), aber dann würde ich euch die Vorfreude auf das Buch nehmen. Wie schon bei den Vorgängern bleibt festzustellen, die BVB-Geschichte ist und bleibt eine interessante Lektüre. Man merkt, dass da nicht nur Leute ihren Job machen, sondern auch mit Herzblut daran teilnehmen. Doch am Ende (steht auch auf dem Rücken des Buches) bleibt die Tatsache:Entscheidend ist auf‘m Platz!

Das Buch wird in zwei verschiedenen Ausgaben veröffentlicht:

Das Standard-Hardcover-Werk kostet 49,90 €, die limitierte Premiumausgabe im Schuber mit einem exklusiven BVB-Kunstdruck von UliHack kann man für 99,09 € erwerben.

Das Buch könnt Ihr unter anderem natürlich auch bei amazon bestellen und zwar hier (Bei den hier hinterlegten Links handelt es sich um Affiliate-Links):

Hier bei Amazon: BVB09– Die Chronik (Normale Ausgabe)

Hier bei Amazon: BVB09– Die Chronik (Premiumausgabe)

Aber auch jede gut sortierte Buchhandlung hat dieses Buch in seinem Sortiment.

Unterstütze uns mit steady