Warmlaufen

Mai. Berlin. Schwarzgelb.

29.05.2015, 10:05 Uhr von:  Redaktion

Das Marathontor wird schwarzgelbEnde Mai. Zeit für ein Finale. Mit uns. Und wir erinnern uns zurück. Nicht an die letzten Jahre, in denen wir im Mai nun schon des Öfteren Finalspiele unseres Ballspielvereins mit all ihren emotionalen Achterbahnen genießen durften. Vielmehr erinnern wir uns zurück an die vergangenen Monate. An all die Niederlagen, Negativerlebnisse und Strapazen, die unsere Fanseelen in aller Regelmäßigkeit malträtiert haben. All diese Herausforderungen, diese Täler, die wir zu durchschreiten hatten. Und sie dabei nicht nur nicht zu vergessen, sondern sogar noch zu vertiefen, diese einzigartige Symbiose mit unserem Verein. Und wenn du das Spiel verlierst…

Ein stetiges Auf und Ab mit einem längeren Auf in den letzten Wochen. Dann der Klopp-Schock. Und DIE REAKTION in München. Berlin. Finale. Wieder hier, wieder wir, wieder Bier. Ein weiterer Teil BVB-Historie, den wir hautnah erleben durften, der uns so nahe ging, weil die Extreme innerhalb dieser Saison jeweils am Anschlag klopften. Unten, ganz unten. Dann wieder weiter oben. Dann noch weiter oben. Und jetzt Berlin. Da ist alles, was man im Vorfeld darüber berichten kann, doch eigentlich schon mit der Überschrift gesagt.

Aubameyang gegen NaldoUnd trotzdem gibt es ihn, den unschönen Teil: Wir spielen gegen WOB. Verein gegen Konzern. Fans gegen Konsumenten. Leidenschaft gegen Plastik. Sommer-Bier gegen Winter-Korn. Wir hatten die Woche bereits ausführlich über unseren Gegner berichtet. Dann auch noch die jüngsten, völlig erwartbaren Entwicklungen beim Witz-Verband FIFA. Wolfsburg und die FIFA. Aber zurück zum Fußball:

Wir fahren nach Berlin und haben wieder einmal viel im Gepäck – die tollsten Erwartungen gepaart mit den wunderschönsten Erinnerungen. Damals, `89. Letztens, 2012. Und diesmal, 2015? Mal nicht gegen die Bayern, die wir im vorgezogenen Finale ausgeknockt haben. Mal nicht gegen einen anderen Traditionsverein. Das Stadion, die Innenstadt; schwarzgelb wird dominieren. Hoffentlich auch auf dem Feld. Denn da zählt es letztlich. Da sollen unsere Jungs die Geschichte dingfest machen, die wir unseren Kindern und deren Kindern später erzählen wollen.


Nur unterschätzen dürfen wir den Gegner bei all unserem Frohmut nicht. Denn Qualität beim Personal ist vorhanden, ziemlich hohe Qualität sogar. Aber das soll uns nicht weiter stören. Unsere Jungs haben das mindestens genauso gut drauf. Und sie waren schon einige Male in Berlin – mit uns. Zum Pokalfinale. Vorteil Schwarzgelb. Vorteil Borussia Dortmund. Das sollte dann auch reichen. Um den Pokal zu holen sowieso. Aber auch um euch nicht noch länger vom Wesentlichen abzuhalten. Pokalfinalmodus an. Ihr alle. Egal ob in Berlin, Dortmund oder sonst wo.

ALLE IN GELB. ALLE SO LAUT ES GEHT. ALLES FÜR DEN POTT!

Infos

Holt den Pokal nach Dortmund!Berlin ist schwarzgelb überbucht, knapp 100.000 Dortmund-Fans werden erwartet, also kommt nicht zu spät in die Hauptstadt und bringt reichlich Bier mit.

Anpfiff im ausverkauften Olympiastadion: 20 Uhr

Schiedsrichter: Brych

Über die Aufstellungen informiert ihr euch besser erst kurz vor Anpfiff. Alles andere bringt nur Pech...

Tim, 29.05.2015

Unterstütze uns mit steady