Spielbericht Profis

Müder Vorbereitungsabschluss

26.01.2015, 20:01 Uhr von:  Redaktion

Kevin Kampl gehörte wie schon gegen Utrecht zu den AktivpostenHatte sich in den Vorjahren das Ein-Tages-Turnier Wintercup in Düsseldorf als mehr oder minder sinnvoller Winterpausen-Lückenfüller etabliert (Manch Bauer vom Niederrhein bildet sich sogar etwas darauf ein, dort Rekordsieger zu sein), sparte man sich dessen Austragung aufgrund der ausgebliebenen Zuschauerresonanz in diesem Jahr. Stattdessen wartete man in der Landeshauptstadt nun wahlweise mit dem Testspielknüller gegen den Double-Sieger und Championsleague-Finalisten oder dem Relegationsvorspiel bzw. kommendem Topspiel der 2. Liga auf.

Das Zuschauer Kundeninteresse hielt sich trotzdem in Grenzen. Bei 23.699 Schaulustigen blieb fast der komplette Oberrang der Mehrzweckhalle leer. Stimmungsmäßig - wenn man es denn so nennen möchte - wurde sich unnötiger Weise auch eher auf nicht anwesende Vereine fokussiert. Das geschlossene Dach minderte die Fußballatmosphäre zusätzlich, war angesichts des Wetters aber nicht die schlechteste Entscheidung.

Das Spiel war nun wirklich auch kein Highlight. War der Mittwochskick in Utrecht schon kein Glanzstück, so konnte die Borussia dort doch ein klares Chancenplus verzeichnen. Die Fortunen ließ der BVB mit einigen Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft zu mehreren Torchancen kommen. Getoppt von einem Slapstick-Gegentor. Vorne zeigte das Duo Reus / Kampl einige gute Gute Aktionen, doch kein ErfolgserlebnisAnsätze, wirkliche Offensivstärke war das allerdings nicht. In der 2. Hälfte (und nach einigen Wechseln) näherte sich die Borussia dem gegnerischen Tor mal etwas häufiger, brachte das Runde aber nicht ins Eckige. So schaffte es F95 ohne großen Aufwand ganz gut auszusehen und musste lediglich durch einen Elfmeter den Ausgleich hinnehmen.

Erneut zum Einsatz kamen die Jungspunde Passlack (als Rechtsverteidiger) und Burnic (als Innenverteidiger). Wobei Klopp bei fortwährendem Rückstand hinten mit Dreierkette und aufrückenden Außenverteidigern spielen ließ.

Ein kleiner Schockmoment war die verletzungsbedinge Auswechslung von Ilkay Gündogan in der 30. Minute. Dies wurde inzwischen aber als reine Vorsichtsmaßnahme abgetan. Wobei einem seine zahlreichen baldigen Rückkehrungsankündigungen der letzten Saison noch in Erinnerungen sind. Dafür durfte Henrikh Mkhitaryan sein Comeback nach überstandener Verletzung feiern. Zudem kehren nach dem Ausscheiden beim Afrika- bzw. Asien-Cup Pierre-Emerick Aubameyang und Shinji Kagawa vorzeitig nach Dortmund zurück.

Nach dem müden Auftritt in Düsseldorf bleibt die Hoffnung, dass die Mannschaft zum Rückrundenauftakt am Autobahnkreuz auf den Punkt fit ist. Die Jubel um Kubas AusgleichStrapazen der Vorbereitung führte auch Übungsleiter Klopp als kleine Entschuldigung für den Auftritt an. Die Einschätzung, gegen einen starken Gegner gespielt zu haben, teile ich jedoch nicht so ganz.

Statistik

Aufstellung BVB: Weidenfeller - Piszczek (73. Passlack), Sokratis (62. Subotic), Hummels (73. Burnic), Schmelzer (62. Dudziak) - Gündogan (30. Ginter), Sahin (62. Kirch) - Kampl (46. Blaszczykowski), Reus (62. Jojic), Großkreutz (73. Mkhitaryan) - Ramos (46. Immobile)

Tore: 1:0 Pohjanpalo (41.), 1:1 Blaszczykowski (81., Foulelfmeter)

Zuschauer: 23.699

Steffen09, 26.01.2015

Unterstütze uns mit steady