Spielbericht Amateure

Punktgewinn gegen den Spitzenreiter aus Ostwestfalen

07.03.2015, 20:42 Uhr von:  Redaktion

Starker Auftritt des Gästeanhangs in der Roten ErdeEin unglaublich spannendes Spiel für die 3.Liga. Gespielt hat der auf Platz 18 platzierte BvB gegen den Spitzenverein Arminia Bielefeld. Ein perfekter Mix aus Wärme, tollem Sonnenschein und dem altehrwürdigen Spielfeld Rote Erde. Mein Name ist Mostafa und ich melde mich zurück mit meinem 3.Spielbericht für schwatzgelb.de. Erneut von Web gefördert durfte ich hinter die Kulissen blicken.

Nach den verpflichtenden Bierchen ging es raus, wo uns ein mächtiger Trubel erwartete. Mit 4670 Zuschauern in der roten Erde konnte man sich leicht diese Euphorie erklären. Den Blick über die Tribüne streifend, konnte ich einige Personen in schwarz-weiß-blau erkennen. Ich finde es immer wieder atemberaubend, wie die Organisation beim DFB läuft, dass nicht Fans beider Mannschaften das Spiel ehrenhaft verfolgen dürfen... -.- Die Gegner, am Schreien als gäbe es kein Morgen, hier und da einige ältere Herren mit der "GEHT RUNTER VON MEINEM RASEN" Krankheit und witzige Kommentare von den Ordnern. Darüber hinaus eine Anmerkung, ich will keine Namen nennen ;), dass die Fans von Bielefeld nur treu sind, weil diese an der Spitze sind. Wirklich sonnige Gemüter, warum sollte auch jemand bei solch einem Wetter mies gelaunt sein. Hingesetzt und Block raus, da ging es schon los.

Ioannidis kamen die Freudentränen nach seinem ersten Treffer in schwarzgelbDer Anpfiff. Es gab keinen Halt für die Mannschaften. Beide versuchten immer wieder in den gegnerischen Strafraum vorzubrechen und dort Halli Galli auszulösen. Ein spannendes Hin und Her, da kam ich ja kaum mit dem Schreiben mit.

Nach einem Eckball für Arminia Bielefeld folgt eine harte Offensive von Fabian Klos gegen Torwart Zlatan Alomerovic, das hätte wirklich nicht sein müssen, da kriegte er nichtmal die Gelbe, ich fass es nicht. Da kommen doch Fragen auf wie: Werden wir siegen ? Werden wir den Tabellenersten plätten? - Vorerst kam der Pessimismus auf ...

In der 21. Spielminute fiel das erste Tor für die Bielefelder, ausgelöst durch eine Vorlage von David Ulm und eine anschließende Versenkung des Balls von Fabian Klos. Enttäuschung...

In den nächsten Minuten folgten immer wieder Freistöße für Dortmund, Bielefeld schien sich nicht anders als mit Fouls behelfen zu können. Irgendwie erinnerte mich das an die WM 2010, Spanien gegen Deutschland. Nach dem Tor nur noch am Foulen, unglaublich. Fairplay? Nö.

Der Weltmeister endlich wieder in AktionDANN KAM ES. Endlich das überfällige Tor für die schwarz-gelben Borussen. Wunderschön! Unser Tammo Harder schnappte sich den Ball nach einem abgeblockten Schuss des Gegners, legte ihn Nikolaos Ioannidis vor und der ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen, das Ding in den Kasten zu versenken. Wunderschön! Dabei dachte ich immer wieder an diesen Moment! Die Borussen rannten in den gegnerischen Strafraum, die Weißen versuchten nichtmal an uns heran zu kommen. Fehlende Motivation? Ne, fehlendes Können !

Es folgt eine gelbe Karte für Kefkir, im Verlauf des Spiels habe ich noch oft angemerkt, ob der Schiedsrichter seine Kontaktlinsen nicht gereinigt hätte.

Mein Herz bleibt noch bei der 41. Minute stehen, was soll denn der Mist? Da ziehen die Gäste ab und versenken das Ding... Oder auch nicht? Thehehe Außennetz, sah ich leider auch erst später, nachdem ich erstmal stöhnen musste. Die Gäste freuten sich trotzdem weiter, sowas nenn ich gerne Blitzmerker :) Mit pochendem Herz und einer platzenden, biergetränkten Blase ging es in die Halbzeitpause.

Kurz vor Anpfiff wurde Marc Hornschuh rausgeholt und Zimmermann an seiner Stelle reingeschickt. Dann begann die 2.Halbzeit.

Nyarko hat Amini aus der Stammelf verdrängtÜber die 2.Halbzeit gibt es nichtmal halb so viel zu berichten wie über die 1.Halbzeit. Für mich war das Spiel allseits packend. Es gab sehr viele Freistöße für Dortmund, irgendwie eine Verzweiflungstaktik von Arminia Bielefeld unserer Spieler zu zerstören, oder? Fairplay, learn it Bielefeld, learn it ...

DANN !!! DANN !!! ICH FASS ES NICHT!!! FUCK THAT PHYSICS !!!

Da knallt aus 30 verdammten Metern die Kugeln gegen die Unterlatte, da kann sich der Peters einfach nur verdammt glücklich schätzen, dass dieser verdammte Ball gegen seinen Fuß knallt und ins Aus geht, was ein verdammtes Glück für den. Erschütternd !

Der Rest des Spiels verläuft weiterhin spannend, aber nichts weltbewegendes, bis auf den am Anfang genannten älteren Herren. Dieser überzeugte mit nicht jugendfreien Ausdrücken, eine Schande. Macht euch doch noch lächerlicher...

Drei gelbe für Arminia, vier gelbe für Dortmund, da muss was falsch gelaufen sein. Der Schiedsrichter sollte unbedingt mal geprüft werden, aber das habt ihr nicht von mir. ;)

Bis zum nächsten Mal!

Statistik

BVB II: Alomerovic - Durm (62. Narey), Hornschuh (46. Zimmermann), Gorenc-Stankovic, Dudziak - Nyarko, Solga - Jordanov (76. Stenzel), Kefkir, Ioannidis - Harder

DSC: Peters - Dick, Burmeister, Salger, Schuppan - Brinkmann (67. Müller) - Hemlein, Junglas, Ulm, Lorenz (67. Brinkmann) - Klos

Tore: 0:1 Klos (21.), 1:1 Ioannidis (37.)

Gelbe Karten: Kefkir, Dudziak, Ioannidis, Harder - Dick, Ulm, Burmester

4670 Zuschauer in der Kampfbahn Rote Erde

Fotos: Michi - Fanabteilung

Mostafa, 07.03.2015

Unterstütze uns mit steady