Warmlaufen

Weihnachtsbesuch bei Tante Hertha

12.12.2014, 09:12 Uhr von:  Redaktion

Erleichterung nach dem Sieg gegen HoppenheimDas Leben könnte so schön sein. Es ist wieder die Zeit des Jahres, in der alles etwas wundervoller wird, die Lichter angehen und die Weihnachtsmärkte aus dem Boden sprießen. Eine besinnliche Zeit. Wäre da nicht der Weihnachtsstress. Und dieses Jahr ist der Stress noch etwas grösser als sonst.

Es ist noch nicht lange her, da brannte der Baum lichterloh. Gerade konnte der zumindest gelöscht werden und der Sockel steht wieder stabil. Der meiste Glanz ist aber verschwunden, auch wenn ein paar Kugeln gerettet werden konnten, und an der Spitze sieht er sehr mager aus. Da müssen durchaus noch ein paar Geschenke her, um da zumindest ein bisschen Weihnachtsstimmung hin zu bekommen.
Am Dienstag mussten dann auch noch die Plätze reserviert werden für den nächsten Ausflug ins Ausland im Februar, obwohl erst am Montag entschieden wird, wohin es geht. Und für den nächsten Mittwoch haben sich die Kinder zum Weihnachtssingen angekündigt und sie wollen den schmierigen Onkel Wolfgang mitbringen, weil der sonst so alleine ist.
Und wäre das alles nicht schon stressig genug, hat uns Tante Hertha jetzt auch noch auf einen vorweihnachtlichen Besuch eingeladen. So mitten im Weihnachtsstress wären wir eigentlich auch gerne zuhause geblieben, aber da Hertha sich bei uns immer irgendwie daneben benimmt und meistens ein ziemliches Trümmerfeld hinterlässt, wenn sie geht, ist es vielleicht ganz gut, dass wir in dieser Krise zu ihr fahren. Denn normalerweise sind die Besuche bei der Hertha ganz angenehm. Meistens ist es ziemlich entspannend und unaufgeregt, man sieht viele Bekannte und Freunde wieder und am Ende hat die Tante oft auch noch ein paar Geschenke bereit für den Nachhauseweg. Vielleicht können wir ja unsere Weihnachtswunschliste mitnehmen und die Tante bitten, ein bisschen nach zu helfen.
Ein voller Gästeblock ist in Berlin üblichUnd es gibt durchaus ein paar Punkte auf der Liste, von daher wäre es nicht schlecht, wenn Tante Hertha, wie eigentlich immer wenn wir zu Besuch kommen, nachsichtig ist.
Daneben gibt es ja auch noch Cousin Julian, der seit ein paar Monaten bei Hertha wohnt. Er meinte zuletzt, dass es ihm gut gefällt, aber es wäre sicher nett, ihn mal wieder persönlich zu sprechen.
Dazu ist auch noch die Frage offen, wer denn mitkommen wird. Zuletzt kamen ja glücklicherweise ein paar Leute in den Familienkreis zurück und daher können wir wahrscheinlich mehr oder weniger mit der ganzen Meute anrücken. Das wäre dann schon etwas schöner, als die letzten Wochen wo wir nur im kleinen Kreis waren.
Lukasz hat jedenfalls schon gemeint, dass er sich auf den Besuch freut und auch Nuri, Oli und Kuba sind wieder dabei und könnten sich vielleicht sogar zu einem Spielchen durchringen. Nur Papa und Marco können definitiv nicht mitkommen. Mats und Sebastian müssen noch schauen, haben aber zumindest noch nicht abgesagt. Nur Roman wurde von Jürgen gebeten, diesmal die Bank zu machen. Es wird gemunkelt, dass es bei den letzten Spielen ein paar Probleme gab. Auch Henrikh hatte zuletzt ein paar Probleme, bei ihm meinte Jürgen aber, dass er spielen sollte und dass er auf ihn baut im Spiel gegen Hertha. Die alte Dame hat nämlich durchaus ein paar dreckige Tricks auf Lager, wenn es darum geht, Spiele zu gewinnen.
Und so ist es dann auch zu erwarten, dass es durchaus zur Sache geht. Jürgen hat jedenfalls schon angekündigt, dass er nach Berlin fährt um zu gewinnen und auch bereit ist, dafür hart zu kämpfen. Und sollte es gelingen die momentan durchaus angeschlagene Tante Hertha zu besiegen, dann wäre das zumindest schon mal ein Schritt zu einem besinnlichen Weihnachtsfest.
Fürs neue Jahr gibt es dann noch ein paar andere Wünsche. Gesundheit steht sicherlich an erster Stelle, dicht gefolgt von Erfolg. Und Ruhe. Zuerst wollen wir uns aber mit der ganzen Familie auf machen nach Berlin und hoffentlich mit einem guten Gefühl und noch ein paar anderen angenehmen Punkten zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung

Tante Herthas Verbündete: Kraft – Pekarik, Hegeler, Broooks, N. Schulz – Hosogai, Skjelbred – Beerens, Ronny, Ben-Hatira – Schieber

Jürgens Kämpfer: Langerak – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Kehl – H. Mkhitaryan, Gündogan, Aubameyang – Immobile

Schiedsrichter: Günter Perl

Nadja, 12.12.2014

Unterstütze uns mit steady