Von Fans - Für Fans

Das Filmprojekt “Am Borsigplatz geboren – Franz Jacobi und die Wiege des BVB” geht in die finale Phase

15.12.2014, 14:33 Uhr von:  Redaktion

Werbeplakat für die "Borussia" Brauerei - extra für den Film gefertigtIst es möglicherweise Selbstgeißelung oder irgendeine andere versteckte, dunkle Charaktereigenschaft, dass man sich einen Tag nach der Niederlage in Berlin erneut mit dem BVB beschäftigt?

Nein, die Ursache liegt in keiner dieser denkbaren Varianten. Die Ursache hat schlicht und einfach etwas mit Historie zu tun und zwar mit dem Besuch der Dreharbeiten zum Franz Jacobi-Film am Originalschauplatz der Vereinsgründung von Borussia Dortmund, also den Räumlichkeiten der ehemaligen Gaststätte „Wildschütz“ in unmittelbarer Nähe des Borsigplatzes.

Das Kernteam zum Film, also Jan Henrik Gruszecki, Marc Quambusch und Gregor Schnittker hatten bereits vor einigen Wochen die Information veröffentlicht, dass sich die Premiere des Films verzögern wird. Auch wir von schwatzgelb hatten darüber berichtet.

Diese Verzögerung bedeutete und bedeutet allerdings keine Unterbrechung der laufenden Arbeiten am Film. Nachdem wichtige Fußball-Szenen, dokumentarisches Material und Interviews so gut wie komplett im Kasten sind, starteten am Sonntag, dem 14.12. die Filmaufnahmen zur Vereinsgründung. Und diese Filmaufnahmen fanden nicht etwa in einem Studio statt, in dem der ehemalige „Spiegelsaal“, also der Raum, in welchem der BVB gegründet wurde, nachgebaut wurde, sondern sie fanden am Dortmunder Originalschauplatz an der Oesterholzstraße statt.

Das über die Castingagentur Eick in Enneptal zusammengestellte „Gründungsteam des BVB“ wurde mit der entsprechenden zeitgemäßen Garderobe ausstaffiert und die Dreharbeiten in den ebenfalls zeit- und stilgerecht aufbereiteten Räumlichkeiten konnten beginnen. Und um eins vorweg zu nehmen: was am heutigen Sonntag an Proben der Szenen, Regieanweisungen und Dreharbeiten zu sehen bzw. zu hören war, machte auf alle Fälle Appetit auf mehr. Nämlich darauf, den Film fertiggestellt und in vollständiger Länge zu sehen. Projektleiter Jan-Henrik Gruszecki nannte hierzu weitere Details:

Der Dreh der Vereinsgründung„Die Filmpremiere ist jetzt für den März fest ins Auge gefasst und zwar für das Wochenende, an dem das BVB-Heimspiel gegen den 1. FC Köln stattfinden wird. Im Kalender ist dass der Zeitraum vom 13. – 15.03. 2015. Wenn dann das endgültige Spieldatum feststeht, werden wir auch den Tag der Erstvorführung festlegen und umgehend kommunizieren, um eine Terminkollision mit dem Bundesligaspiel von Borussia zu vermeiden“.

Der Verkaufsstart der bis dahin ebenfalls fertiggestellten DVD durch den BVB wird dann im Anschluss erfolgen. Nicht nur für historisch interessierte BVB-Fans wird der Film sicherlich ein Highlight sein.

Henry, 15.12.2014

Unterstütze uns mit steady