In Kürze

Die Reisen des Ilkay Gündogan

17.04.2014, 13:34 Uhr von:  Redaktion

Wir haben euch darum gebeten, uns mit Beweisfotos von Ilkay Gündogans Aufenthaltsorten zu versorgen - ihr seid unserer Bitte nachgekommen. Hier sind die besten Einsendungen von Ilkays Weltreise!

Erste Station

Die erste Einsendung von Johannes G. zeigt Ilkay in einem ganz frühen Stadium seiner Karriere und Weltreise: Er wird schon als Baby von der britischen Königin zum Ritter geschlagen!

Zweite Station

Danach machte Ilkay offenbar als Model für Modekataloge von sich reden, wie hier von Torsten R. eingefangen.

Dritter Aufenthaltsort

Als dann klar wurde, dass die WM2014 in Brasilien ausgetragen werden sollte, machte sich Ilkay, von Thorsten B. dokumentiert, mit den örtlichen Begebenheiten vertraut. Die Copacabana hinterließ ihn skeptisch, besonders da seine WM-Teilnahme in den Sternen steht.

Vierter Zwischenstop

In Brasilien erfuhr Ilkay jedoch vom Staatsstreich Batistas und brach, auch inspiriert von seinem Mannschaftskameraden, umgehend nach Kuba auf, um dort an der Revolution mitzuarbeiten. Alexander K. hat das für uns festhalten können.

Fünfte Station

Von dessen Heldentaten auf Kuba begeistert, lud der US-Präsident unseren Ilkay in die Vereinigten Staaten ein, um ihn zu ehren. Seine Ankunft wurde hier von Patrick festgehalten.

Sechstes Dokument

Das Denkmal, das ihm der US-Präsident machte, steht auch heute noch vor der Ostküste, wie hier von Alexander K. festgehalten.

Siebte Station

Aber damit nicht genug. Wie Chris S. uns mitteilte, durfte Ilkay als Belohnung auch noch einen traumhaften Weltraumspaziergang machen! Wahnsinn!

Achter Aufenthaltsort

Nach all dem Trubel setzte sich Ilkay jedoch erst mal in Nordamerika zur Ruhe und gönnte sich ein "Sabbatical" im verschneiten Kanada, wie uns aus Redaktionskreisen mitgeteilt wurde.

Nullneunte Station der Reise

An ein Comeback auf den Fußballplatz dachte er offenbar ernsthaft nach, wie uns dieses Foto aus Köln zeigt...

Zehnter Ort

Doch stattdessen bereicherte Ilkay mit seinem Fachwissen zuerst die netten Kollegen eines 24-Stunden-Sportnachrichtensenders im Pay-TV, wie Daniel für uns festhielt.

Elf Fotos sollt ihr sein!

Zuletzt wurde er auf der Krim vermutet, doch da war die Informationslage wohl etwas... nun ja... ungenau... Jens sah ihn stattdessen in Russland, wo er offenbar einen... sagen wir... "Spezialisten"... konsultierte.

Ende der Reise, Vertrag bis 2016

Nach all den Abenteuern und Strapazen fand sich Ilkay dann wieder in Dortmund ein, um gemeinsam mit Sportdirektor Zorc und Geschäftsführer Watzke die Zusammenarbeit auszudehnen. Wie hier vom BVB selbst dokumentiert, hat Ilkay seinen Vertrag beim BVB bis 2016 verlängert!

Wir bedanken uns für all die kreativen und lustigen Einsendungen!

NeusserJens, 17. April 2014

Unterstütze uns mit steady