Warmlaufen

Die Cojones des Originals

18.01.2013, 21:21 Uhr von:  Redaktion

Spielt Sahin oder nicht?Vorbei sind die Zeiten, in denen BVB-Fans beim Reporterruf "Tor durch Schahin" wehmütig zusammenzucken mussten. Der Düsseldorfer darf zwar weiter mitspielen, aber jetzt ist wieder das phonetische Original die Ursache journalistischer Verzückungen. Schon gegen Bremen?

Zugegeben, Dani Schahins (übrigens in Donezk geboren) fünf Ligatreffer waren bemerkenswert, Nuri Sahins Rückkehr zur glorreichen Borussia sorgte jedoch für ungleich mehr Schlagzeilen. Verlorener Sohn, gescheiterter Rückkehrer, Meistergarant, überflüssiger Transfer, wie auch immer die Deutung der Heimkehr ausfallen mag: man sollte den kleinen Mann mit dem großen Grinsen nicht unterschätzen. Schon als er 2008 nach Dortmund zurückgekehrt war dachten viele, er würde scheitern.

Dabei ist Sahin einer, der auch schon vor dem Wechsel nach Spanien Cojones bewiesen hat. Nicht zuletzt bei Freistößen oder vom Elfmeterpunkt. BVB-Trainer Jürgen Klopp hat das nicht vergessen, und so ist es nur konsequent, dass er seinen Neuzugang gleich mindestens in den Kader für den Flutlichtkick an der Weser berief.

Neue Optionen

Gündogan möchte wie im Hinspiel in der Startelf stehenDurch das Münchner Trainergetöse war der Hype zwar schnell wieder abgeklungen, im Hinblick auf die Partie bei Werder Bremen muss man aber um Sahin kreisen. Denn mit der Option auf ein 4-3-3 ist bei Schwarzgelb eine einschneidende Veränderung möglich. Oder einer der etablierten Sechser, Sebastian Kehl und Ilkay Gündogan, findet sich trotz guter Leistungen in der Hinrunde plötzlich auf der Ersatzbank wieder. Alles hängt auch damit zusammen, ob Jakub Blaszczykowski mit Wadenproblemen ausfällt. Ganz sicher nicht dabei sind auf Dortmunder Seite Stylo-Reservist Patrick Owomoyela und Neven Subotic. Tele Santana rückt statt der serbischen Sense in die Defensivzentrale. Personell also insgesamt nicht die schlechteste Ausgangslage für den Start in die Rückrunde der Dreifachbelastungssaison. Endlich geht sie los!

Beim Gegner führt jetzt mit Thomas Eichin ein Fußball- und Eishockeyexperte die Geschäfte, und ein wenig Wintersporterfahrung kann bei den zu erwartenden Temperaturen rund um den ohnehin schon zugigen Osterdeich bestimmt nicht schaden. Sportlich haben die Bremer in der Hinrunde nicht viel gerissen, beim Auftakt der Spielzeit in Dortmund aber lange gut mitgehalten. Coach Thomas Schaaf stehen nach dem Trainingslager in Belek alle seine Spieler zur Verfügung.

Oder wird der Kapitän erster Streichkandidat?Teams

Werder
Mielitz - Gebre Selassie, Prödl, Sokratis, Schmitz - Fritz, Junuzovic - Hunt, de Bruyne, Elia - Petersen
Trainer: Schaaf

Borussia
Weidenfeller - Piszczek, Felipe Santana, Hummels, Schmelzer - Gündogan, Kehl - Blaszczykowski, Götze, Reus - Lewandowski
Trainer: Klopp

Felix, 18.01.2013


Unterstütze uns mit steady