Warmlaufen

Oh DO, Oweh DD

26.04.2013, 19:09 Uhr von:  Redaktion

Es war einmal im Düsseltal,
da fragte sich der Düsselwal,
ob er schon alles wusste.

Er lebte friedvoll dort am Rhein,
trank abends stets ein Gläschen Wein,
dem Arzt-Verbot zum Trotze.

Da kamen ein paar Schnösel an,
und bauten Häuser dann und wann
dem Düsselwal kam Kotze.

Es ist achthundert Jahre her,
da fragte sich der Düsselwal,
ob das jetzt so sein musste.

Er zog im Düsseltal-Idyll
vors Parlament den Mund voll Krill,
er wollte es erhalten.

Die Nasen trugen sie so hoch:
Ein Wohnidyll seis immernoch!
Da sank dem Wal der Mut.

Er zog zurück ins Düsseltal,
dort lebt bis heut der Düsselwal,
Im Wohnsitz für die Alten.

Den Zeitsprung der wohl kalkuliert
sein will, vor allem im Gedichte
macht dieser Vers und gleichzeitig
die Harmonie zunichte.

Der Wal er liebt den Fußballsport,
vor allem fünfundneunzig,
im Kopf die Gram des Unterhaus
aufs Wochenend er freut sich.

Denn diese Woche kommen sie,
die schwarz und gelben Hummeln,
der Lewa schießt die Tore fein,
der Götze nur am Fummeln.

Gefummelt wird auch anderswo,
darüber will er schweigen,
denkt so für sich der Boulewal
ihr werdets denen zeigen.

Real Madrid bekam zu spürn,
den schwarz und gelben Tango
an jenem Abend gönnte sich
der Wal ne Riesenmango.

Sein kleiner Schnöselstadtverein,
er stolpert durch die Lande,
acht Spiele lang kein Sieg gesehn,
den Wal grämts ob der Schande.

Von unten rauschen sie heran,
der Augsburgs stolze Ritter,
drei Punkte noch dann droht der Fall,
der Wal er findets bitter.

Doch ist das Spiel ja nicht verlorn,
bevor es denn begonnen,
Mit Kampf die Überraschung schafft,
der Wal er siehts besonnen.

Hilft der schwarzgelbe Sieges-Rausch,
den Düsseldorfer Recken?
Bei einem Heimsieg würd sich wohl
der Wal die Flossen lecken.

Da singt der Wal ein Liedchen fein,
denn bis auf n und m Problem
und Schwächen mit der Metrik
gelingt ihm oft ein schöner Reim:

"Oh DO, Oweh DD, Oh DO, Oweh DD,
Wenn Welten aufeinanderprallen,
wenn dort die Ritter, da Vasallen,
wenn dort das Bier und da das Alt,
wenn Proll und Prunk zusammen lallt,
lass ich die Korken knallen.
Oh DO, Oweh DD, Oh DO Oweh DD,
Wenn alle es schon vorher wissen,
den Siegesring die einen küssen,
steht Düsseldorf daneben,
den Sieg schon abgegeben,
wein ehrfurchtsvoll ins Kissen.
Oh DO, Oweh DD, Oh DO Oweh DD"

So trällert er sich in den Schlaf
aufs Rasenstück gebettet,
das er einst gegen Hertha nahm,
und in den Traum gerettet.

Es war einmal im Düsseltal,
da dachte sich der Düsselwal,
dass er doch alles wusste.

So lebt er friedvoll dort am Rhein,
trinkt abends stets ein Gläschen Wein,
dem Fahrstuhlteam zum Trotze.

Dem Wal sein Team

Giefer - Levels, Latka, Malezas, van den Bergh - Lambertz, Fink - Reisinger, Tesche, Bellinghausen - Schahin
Trainer: Meier

Schwarzgelbe Hummeln

Weidenfeller - Großkreutz, Felipe Santana, Hummels, Schmelzer - Kehl, Sahin - Blaszczykowski, Götze, Reus - Lewandowski
Trainer: Klopp

Jakob; 26.04.2013

[[$facebook]]

Unterstütze uns mit steady