Spielbericht Amateure

Noch ein Testspielsieg für Borussia Dortmunds Amateure

28.06.2013, 00:16 Uhr von:  Redaktion

Mit 2:0 siegte der BVB II gegen den KFCDie BVB Amateure haben auch ihr zweites Testspiel gewonnen. Nach dem Sieg gegen den Landesligisten aus Menden wurde diesmal immerhin mit dem KFC Uerdingen schon ein Regionalligist bezwungen. Mit dem Klassenunterschied verringerte sich aber auch entsprechend der Torabstand, so dass es am Ende eines wenig ereignisreichen Spiels ein 2:0 für den Gastgeber gab. Beide Tore erzielte der ansonsten eher als Chancentod angesehene Balint Bajner.

Was gibt’s schöneres als bei kühlem und regnerischem Wetter am Trainingsgelände in Brackel ein Testspiel der BVB Amateure gegen den KFC Uerdingen anzuschauen? Mir fallen spontan mindestens 1909 Dinge ein. Leider ist mir scheinbar heute Nachmittag keins dieser Dinge eingefallen, also stand ich im zumindest zu Beginn noch strömenden Regen und schaute mir das zweite Testspiel der U23 an.

David Wagner hatte seine Mannschaft wieder komplett neu zusammengewürfelt und entsprechend wenige Automatismen brachten die Jungs auf den Platz. Es kamen auch wieder einige Gastspieler zum Einsatz, denn der Kader ist immer noch nicht komplett. Das ist ja ein dem gemeinen BVB Fan nicht gänzlich unbekanntes Phänomen. Die Planungen bei den Amateuren sind aber schon deutlich weiter fortgeschritten, als bei den Profis. Immerhin konnte man in der letzten Woche auch noch weitere zwei Neuzugänge begrüßen. Aber weder Ufuk Özbek (Trainingsrückstand) noch Evans Nyarko (Weisheitszähne operiert) standen heute im Kader.

Marvin Bakalorz im ZweikampfDafür durften sich hinten Links Devis Perger und vorne Rechts Jeremy Serwy versuchen. Letzterer war auch schon in Menden mit von der Partie. In der zweiten Halbzeit wurde auch noch Stefan Thelen als Rechtsverteidiger getestet. Alle Testspieler kämpften verbissen um einen Vertrag. Während Perget defensiv stark, aber manchmal übermotiviert wirkte, hatte Serwy keinen guten Tag erwischt. Er tauchte überall auf, konnte aber selten etwas Konstruktives bewirken. Thelen zeigte sich gegenüber dem Spiel in Menden stark verbessert und hatte entscheidenden Anteil am Sieg.

Die erste Chance erspielte sich aber der KFC. Nach einer guten Viertelstunde brach Kuta durch, wurde aber von Bonmann resolut vom Ball getrennt. Kurz darauf setzte Marvin Bakalorz einen Aufsetzer aus der Distanz an, aber Ex-Borusse Sascha Samulewicz war auf dem Posten. Neben Bakalorz startete mit Tim Treude ein weiterer Spieler, der sich eigentlich einen neuen Verein suchen wollte (oder sollte?). Mal sehen, ob der Siegerländer uns auch erhalten bleibt.

Auch Timmy Thiele präsentierte sich in der Sturmspitze sehr engagiert. Erst erkämpfte er einen Ball und setzte Marvin Bakalorz ein, der aber beim Versuch Samulewicz zu überlupfen kläglich scheiterte. Dann brach er über Rechts bis zur Grundlinie durch und spielte den Ball auf Jordanov zurück. Doch dessen Treffer zählte nicht. Der Ball war wohl vor der Hereingabe doch schon im Aus gewesen und so gab es einen Eckball.

Marc Hornschuh im ZweikampfDas waren auch schon alle „Highlights“ der ersten Hälfte. Zum Glück pfiff der Schiri sekundengenau ab. Leider bietet das Trainingsgelände ja überhaupt keine Verpflegungsmöglichkeiten für Zuschauer, so dass man sich bis zum Wiederanpfiff nur warme Gedanken machen konnte. Während KFC Trainer van der Luer die Mannschaft komplett wechselte, musste sich David Wagner mit 5 Wechseln begnügen. Außer Ersatztorwart Hohmann standen ihm auch nicht mehr Auswechselspieler zur Verfügung. Nach der bedauerlichen Innenbandverletzung von Zlatan Alomerovic braucht Neuzugang Bonmann natürlich jede Spielpraxis, die er kriegen kann und so blieb Hohmann (vorerst) draußen. Gute Besserung, Zlatan!

Nach 58 Minuten ging der BVB dann endlich in Führung. Der Uerdinger Ersatztowart Özcelik probierte eine Kopfballabwehr außerhalb des Strafraums. Das hätte er mal besser gelassen, denn der Ball fiel Balint Bajner direkt vor die Füße. Der schaltete schnell und lupfte die Kugel aus 25 Metern über Özcelik hinweg. Der Ball prallte noch einmal auf und trudelte dann in den Winkel. So ein schönes Tor entschädigt dann doch für vieles.

Kurz darauf schlug der Ungar erneut zu. Thelen spielte mit einem schönen Pass Solga frei, der steckte zum am Strafraum lauernden Bajner durch. Und auch diesmal blieb Bajner vor dem Kasten eiskalt und versenkte den Ball. Hoffentlich kann er ein wenig von dieser neuen Kaltschnäuzigkeit auch in die Saison retten.

Testspieler Denis PergerMarvin Ducksch wirkte heute insgesamt etwas unglücklich und versemmelte Chancen, die er eigentlich zu nutzen pflegt. Bei einem Schuss im 16er geriet er in Rücklage und jagte den Ball in die immer noch tief hängenden Wolken. Dann zeigte Bonmann den scheinbar auch bei ihm obligatorischen Mitch Langerak Gedächtnisausflug. Dieser wurde nur deshalb nicht bestraft, weil Nothnagel den Ball noch klärte, der sonst ins leere Tor gekullert wäre.

Dann verspürte Ducksch Schmerzen am rechten Fuß und ging lieber in die Kabine. Hoffentlich ist da nicht wieder die alte Verletzung aufgebrochen. Von ferne betrachtet, sah es aber nicht so gravierend aus. Nachdem die Amas fünf Minuten in Unterzahl gespielt hatten, schickte Wagner Ersatztorwart Hohmann als Mittelstürmer aufs Feld. Der dirigierte zwar lautstark seine Mitspieler, kam aber bis Spielende nicht mehr an den Ball. Auch in der zweiten Halbzeit gönnte uns der Schiri die Gnade des Abpfiffs auf die Sekunde und so machte sich alles schnell auf den Weg ins Warme. Ja es ist fast Juli. Und ja es war saukalt. Ach egal, Hauptsache Fußball.

BVB II: Bonmann – Durm (46. Thelen), Hornschuh, Meißner (46. Nothnagel), Perger – Bakalorz, Solga - Serwy, Jordanov (46. Ducksch/87. Hohmann), Treude (46. Kefkir) – Thiele (46. Bajner)

Tore: 1:0 Bajner (58.), 2:0 Bajner (64.)

Zuschauer: Circa 20 am Trainingsgelände Hohenbuschei

Kurzinterview mit David Wagner

Web, 27.06.2013

[[$facebook]]

Unterstütze uns mit steady