Unsa Senf

Ich aale, Du aalst, wir aalen.

31.10.2012, 13:34 Uhr von:  Redaktion

Es ist wie stets in den Pokaalen
im Bann der schönen Flutlichtstraalen,
erleiden wir oft Höllenquaalen,
der BVB im Pleitenbann?

Pokaal

So wars denn auch im schönen Aalen,
im Glanz der Nacht und Vollmondstraalen,
mal ohne große Fanrandaalen,
frag einfach nach beim Bandermann.

Der Glanz des Internationaalen
und unser großes CL-Praalen,
führt stets zu exponentiaalen
Erwartungen dann hintendran.

Und so sind es die saisonaalen
Tiefen, die den Teufel maalen,
an die Wand der stets neutraalen.
Doch der Westfal' dafür nichts kann.

Pokal läuft nicht in Kathedraalen,
und manch ein Kick für die Annaalen.
Am End Berlin, im Optimaalen.
Den Doublesieg nicht jeder kann.

So zünden wir denn auch Bengaalen
auch gern in den Achtelfinaalen.
Wo ham wirs her? Aus den Filiaalen
Der heißgeliebten Ultras Aalen.

Im Juni dann kurz vor den Waalen,
lässt sichs im Sinne von van Gaal(en)
im Zyklus all des Menstruaalen,
ausdrücken nur in Zaalen.
Den Triplesieg nur einer kann.

Schwatzgelb drückts aus in Folmulaalen (chinesisch, Anm. d. Red.)
Das Handling all jener Vandaalen,
die Polizei sucht nach Merkmaalen,
konspirativ ein jedermann?

Am End geschafft der Sieg in Aalen,
schöner ein Spiel sich nicht lässt maalen,
4:1 drückts aus in schönen Zaalen,
Pokal eben nicht jeder kann.

Jakob; 31.10.2012


Unterstütze uns mit steady