Warmlaufen

London ist unruhig - There is a new gang in town

22.11.2011, 21:17 Uhr von:  Redaktion

Unruhe in London. Eine neue Gang ist in der Stadt. Niemand hat nur den geringsten Plan, was diese Gang leisten kann. Vor ein paar Wochen waren sie drüben auf dem Festland. Sie hatten sich was getraut. Die Franzosen, die Polen, die Engländer, die Belgier, der Deutsche. Eine vielländrige Armee. Doch in letzter Minute zogen sie unverrichteter Dinge wieder ab. Die mitgereisten Briten hatten es nicht bemerkt. Sie waren da schon eingeschlafen.

Doch jetzt fallen die Horden ein. Sie kommen aus der Luft, sie kommen über den Landweg und vereinzelte Unentwegte sind längst im Wasser. Sie durchqueren den Kanal. Manch einer sah noch am Samstag das Scheingefecht gegen die Übermacht aus dem Süden. Diese verfiel danach in gegenseitige Schuldzuweisungen. Die Gang und ihre Schlachtenbummler hatten da längst schon wieder die Stadt verlassen. Kurz zuschlagen und wieder verschwinden. Entnervte Stimmen sprachen von einem ernst zu nehmenden Gegner dort aus der Kapitale Westfalens. Andere verwiesen auf das Fehlen des Liebhabers amerikanischer Kämpfe.

Die Gang interessierte es nicht. Sie wollten eine falsche Fährte legen. Sie waren nur scheinbar um ihr Leben gelaufen. Im Süden reagierten sie nervös. Sie fühlten sich bedroht. In ihrer Botschaft nahe der Kapitale Westfalens kam es zu unschönen Szenen. Mensch jagt Maskottchen. Was nur der Zwanziger dazu sagen würde? Unmenschlicher Druck lastete auf den führende Köpfen der nationalen Schlachtleitung. Hier gab es keine Werbebanden, hier gab es keine Technologie. Und ohnehin waren sie seit der Sache mit dieser Akustikwaffe schon seit Monaten mit brutalstmöglicher Aufklärung beschäftigt. Das eigentliche Ziel der Gang lag auch dort unten im Süden. In der Heimat der Übermacht. Doch es würde ein letzte Schlacht sein, ähnlich der legendären 97er. Ein Kampf gegen die Spezialisten mit dem Zaubertrank, das war ihr heimliches Ziel.

Das Ziel aber schien verloren. An der französischen Küste waren sie ins offene Messer gelaufen, im brennenden Griechenland hatten die jungen Kämpfer ihre Orientierung früh verloren. Sie waren dem Druck nicht gewachsen. Die Gang aber hat sich zusammengerissen. Eine letzte Chance! Einmal noch! Und jetzt wirklich um Euer Leben laufen.

Nicht nur Einheimische gehören ihr an. Doch ihr Anführer stammt aus dem Norden der Stadt. Manchmal muss er sich wehren, manchmal verschwimmen die Grenze zwischen Gang und Jünger. Dann ist er angreifbar. Doch wenn er angreifbar wird, dann rennt er, dann ist er von unermesslichem Wert auf der Seite. Die letzte Chance. Er hat sie ermöglicht. Das Scheingefecht! Er gewann es. Wie die restlichen Mitglieder. Doch Kevin erklärte ihnen, was es bedeutet, die Farben zu tragen. Das war lange her. Jetzt musste Kevin ihnen erklären, was es bedeutet, die Farben in fremden Ländern zu tragen. Die Schlachtenbummler machten es ihm einfach. Sie waren überall dabei. Und in der Fremde erzählten sie von der Kapitale Westfalens und dem dort schlagenden Herz. Die Menschen hörten den Schlachtenbummlern zu, die Kunde der gelobten Stadt verbreitete sich in die entferntesten Winkel des Kontinents. Die Anderen hörten Kevin zu. Sie hatten verstanden.

Doch natürlich war es nicht nur die Kevins Kraft, nicht nur Svens Selbstaufgabe, Kagawas Künsten, Lewandowskis Lässigkeit, Götzes Gabe, Felipes Fertigkeiten und all den anderen Gangmitgliedern geschuldet, dass sie überhaupt noch diese Chance bekommen hatten. Die Gang hat einen Namen: Sie heißt Sgt. Kloppos Young Guns Vollgas Gang! Und London ist unruhig. Sie haben viel über sie gehört, doch sie können sie nicht einschätzen. Deshalb noch einmal für Euch da auf der Insel: Just don't take us serious. Bundesliga is just like SPL and, well, you got Mertesacker. The best thing Germany can offer these days. But beware: Europa spricht deutsch! (sagt zumindest der Kauder). Das aber ist herzlich egal. Viel wichtiger: Europa verbeugt sich vor Sgt. Kloppos Young Guns Vollgas Gang! Demnächst in diesem Theater.

FC Arsenal: Szczesny - Koscielny, Mertesacker, Vermaelen, André Santos - Song - Walcott, Ramsey, Arteta, Gervinho - van Persie

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Santana, Hummels, Schmelzer - Bender, Kehl - Götze, Kagawa, Großkreutz - Lewandowski

Schiedsrichter: Frank de Bleeckere (BEL).

Anstoß: 20.45 Uhr CET – Emirates Stadium / London

Aufwärmen: Erst einmal zum Fotoshooting an die Abbey Road. Danach: Die Schlachtenbummler treffen sich ab 15 Uhr im Finsbury Park, gehen von dort gemeinsam zum Stadion.

Wichtig: Die Faninfos beachten

steph, 22.11.2011

PS: So überspielen sie ihre Unruhe!

Unterstütze uns mit steady