Warmlaufen

Wer? Der! Gegen? Dort! Klappe! - Bitte Zahlen, walter09!

14.10.2011, 00:09 Uhr von:  Redaktion

Eine Woche ohne Zahlenspiele ist eine verlorene Woche! Sehe ich ähnlich. Trotz der Siege der „Adler“ zum Abschluss der Quali zur EM 2012 gegen die Übermannschaften aus Belgien (Vize-Europameister 1980) und der Türkei, die immerhin einen Rekord im Elfmeterschießen einer EM-Endrunde hält. 2008 gewannen sie im Viertelfinale gegen Kroatien vom Punkt mit 3:1 (4:2 n.E.). Zwei Kroaten verschossen und die Geschichte war nach sieben Kickern durch. Warum ich diese Partie rausgepickt habe, wissen wahrscheinlich nur Insider der Materie. Zurück zum Thema. Dieses Mal stelle ich mir selbst (alles in Ordnung, ist mit meinem Psychiater abgesprochen) verschiedene Annahmen und überprüfe diese, wiederrum mit mir selbst, auf Richtigkeit. Themen u.a.: Bundesliga mit den Jogi-Jungs und sonstige Zahlen!

„Bereit, walter09?“

„Sicher.“

Hypothese 1: Wenn die DFB-Elf kurz vor dem 09. Spieltag einer Bundesligasaison ein Länderspiel austrägt, gewinnt der BVB immer! (Es zählen nur Länderspiele, die innerhalb von 6 Tagen vor Spieltagsbeginn absolviert wurden.)

walter09: Falsch.

Um es wenigstens positiv auszudrücken: Rechnet man aus den mittlerweile 15 Partien die beiden Niederlagen gegen Kaiserslautern raus und streicht die Niederlage 1980 gegen den HSV, weil Bremen zweitklassig war, dann ist die Bilanz ausgeglichen. 3 Siege, 6 Unentschieden, 3 Niederlagen. Der kommende Gegner hingegen ist unfassbar gut, nach diesen Länderspielen: Alleine die Heimbilanz spricht (statistische) Bände: 3 Siege, 4 Unentschieden, null Niederlagen. Unsere Statistik in der Auswärtskategorie ist hier nicht von Belang. Arnd Zeigler, wolltest du nicht zum Sport?

Hypothese 2: Werder und die große Borussia spielten am 09. Spieltag noch nie gegeneinander, außer wenn davor ein Länderspiel war.

walter09: Falsch.

Es gab bisher drei Begegnungen an einem 09. Spieltag. Zwei davon nach Länderspielen. 1995/96 schlug Deutschland in Cardiff (Wales) die schlechtesten Autofahrer der britischen Insel mit 2:1 und drei Tage später trennten sich Bremen und der spätere deutsche Meister aus Dortmund 2:2-Unentschieden. 1976 gab es lustiger weise das gleiche Duell schon einmal. Reckless driver vs. West-Germany 0-2. Mit dem feinen Unterschied, dass Werder danach im Freitagabend-Flutlichtspiel im Tempel mit 4:2 die Oberhand behielt. 1999 gab es eine weitere Heimniederlage des BVB, aber ohne vorangegangenes Länderspiel. Damit ist die 09. Spieltag-Bilanz gegen den kommenden Gegner mau: null Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen. Auswärts gab es das Unentschieden, das ist positiv.

Hypothese 3: In den 15 Länderspiel-Begegnungen in der Woche vor dem 09. Bundesliga-Spieltag verlor Deutschland nie!

walter09: Richtig.

Zehn Siege, fünf Unentschieden, keine Niederlage. 29:12 Tore. Das sollte sich der DFB mal genauer anschauen.

Hypothese 4: Der BVB spielte an einem 09. Spieltag schon gegen Mannschaften aus mehr als der Hälfte aller 16 Bundesländer.

walter09: Richtig.

Die beste Bilanz hat der BVB übrigens gegen Teams aus Niedersachsen (2 Siege). Auch gegen bayerische Mannschaften verlor man in vier Begegnungen nie. Gegen mehr als die Hälfte hat man eine positive Bilanz. Aber: Niemals mehr an einem 09. Spieltag gegen den 1. FC Kaiserslautern! Ein Unentschieden und drei Niederlagen. Siege? Nullkommanull. Unfassbar. Da jeweils in den 70ern, 80ern, 90ern und den Nuller-Jahren eine Begegnung stattfand, steht uns in diesem Jahrzehnt der Mist noch bevor. Wer mir alle Bundesländer per Mail nennt aus denen Bundesligamannschaften gegen den BVB an einem 09. Spieltag in der Bundesliga antraten, wird nächste Woche namentlich und mit einer persönlichen BVB-Bilanz gewürdigt.

Hypothese 5: Dreimal ist Bremer Recht. Wenn Bremen in der ersten Bundesliga im heimischen Weserstadion mindestens drei Tore geschossen hat, gewannen die immer.

walter09: Falsch.

Zuerst ein paar Fakten: In ungefähr jedem dritten der bisherigen 801 Heimspiele von Werder Bremen fielen mindestens drei Heimtore. Ordentlich. In dieser Saison ist man etwas, mit 25%, unter dem Schnitt. Betrachtet man aber die letzten zehn Jahre, trifft Werder in fast 40% aller heimischen Begegnungen dreifach. Trotzdem schaffte es der Gast in der Bundesliga-Historie immerhin zweimal als Sieger das Weserstadion zu verlassen. 1974 gab es ein 3:6 gegen die Offenbacher Kickers und 1980 ein 4:6 gegen die Löwen von 1860. Gegen den BVB gab es in 17 von 43 Begegnungen mindestens drei Werder-Tore und 6 Mal mindestens drei Buden vom BVB. Das 3:3 in der Saison 2008/09 als Zidan nach Pizarros Führungstreffer in der 90. danach noch Ausglich, ist sicherlich noch bestens in Erinnerung. Eine ähnliche Wendung gab es beim 4:4 im Jahre 1979 als Lothar Huber in der 90. - nach Führung Bremens in der 89.- noch ausglich. Festzuhalten bleibt: In jedem zweiten Duell der beiden Teams schießt eines der beiden drei Tore. Minimum. Zuletzt vor drei Jahren (s.o.).

WARNUNG: Glückspiel kann süchtig machen!

Hypothese 6: Das letzte Freitagabend-Flutlichtspiel an einem 09. Spieltag des BVB auswärts war gegen die Langweiler aus dem Breisgau vor 4739 Tagen.

walter09: Richtig.

2:2 endete die Partie in der Saison 1998/99 gegen den SC Freiburg. Torschützen auf BVB-Seite: Stèphane Chapuisat und Alfred Nijhuis. Noch kein Freitagabend-Auswärtsspiel wurde an einem 09. Spieltag gewonnen. Wird so langsam Zeit. Die von der rechten Weserseite sind dagegen noch ungeschlagen. Manchmal gefällt mir meine eigene Statistik nicht. Daher:

Hypothese 7: Trifft der Meister dreifach und Pizarro nur zweimal, gewinnt nicht nur der BVB drei Punkte, sondern es fallen zwei Rekorde gleichzeitig.

walter09: Richtig.

Dem BVB fehlen noch drei Auswärtstore zum 1000. und „Pizza“ noch zwei zu 150 Bundesligatoren. Passt perfekt zu Hypothese Nummer 5. Buten un binnen – wagen un winnen! Oder so.

Hypothese 8: Mit derzeit 13 Punkten hat man gleichviele Punkte wie Hannover zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr und peilt daher Platz vier an.

walter09: Richtig.

Aber auch St. Pauli hatte nach dem 8. Spieltag genau 13 Punkte. Kleiner Scherz. Diese Saison ist die vierte, in der der BVB 13 Punkte nach dem 8. Spieltag hat (Zwei-Punkte-Regel umgerechnet). KEINES der nachfolgenden drei Spiele am 09. Spieltag ging in den jeweiligen Spielzeiten bisher verloren. Man wurde zweimal Saisonvierter und einmal Sechster. Die „böse“ Zahl als Option? Für mich schon.

Hypothese 09: Der BVB gewinnt und walter09 ist im Stadion.

walter09: Richtig.

Heja BVB!

walter09, 14.10.2011

Noch ein Vorbericht!

Unterstütze uns mit steady