Spielbericht Jugend

Aus der Traum unterm Bayerkreuz

20.05.2011, 11:55 Uhr von:  Redaktion

Durch eine 1:3-Niederlage bei den kleinen Pillendrehern in Leverkusen und dem gleichzeitigen Sieg der Kölner gegen die Blauen kann unsere B-Jugend leider nicht mehr den ersten Platz und die damit verbundene Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft sichern. Insbesondere die Chancenverwertung war am Mittwochabend der entscheidende Knackpunkt und sorgte nach Spielschluss für hängende Köpfe.

Spielort war das Bayer-Nachwuchszentrum am Kurtekotten. Ganz stolz verkündete eine Schautafel zur Leverkusener DFB-Fußball-Route, dass dort auch immer die Fußball-Einspielfilme zur "Sesamstraße" gedreht werden. Wissen, das die Welt nicht braucht. Kurioserweise liegt das Gelände im Schatten des Chemieparks, jedoch auf Kölner Stadtgebiet. Aber Hauptsache immer schön "Scheiss FC" auf dem Zaun rufen... Das als Pöbelei vorweg, nun zum Sportlichen:Die U17-EM ist vorbei und die daran beteiligten Akteure konnten also in diesem Spiel wieder mitwirken. Glück für den BVB, dass dabei DFB-Topstürmer Yesil nur mit Berater Jens Jeremies auf der Tribüne quatschte, während Regisseur Okan Aydin auf Leverkusener Seite mitmachen konnte. In den Dortmunder Reihen spielten DFB-Ersatztorhüter Wilmes und Innenverteidiger Günter wieder. Letzterer hat seine überragende Saisonform jedoch im Hotelzimmer im serbischen Smederevo vergessen und konnte diesmal "nur" Normalform abrufen.

Chancen waren da

Das Spiel begann typisch für diese Ebene. Mit Tempo, immer nach vorne und mit ersten guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Jedoch scheiterten sowohl Page (2.) als auch Greshake (6.) im Eins gegen Eins an den jeweiligen Torhütern. Auch Duksch selber scheiterte untypisch, obwohl er seine Spezialität (von links mit rechts den Ball in die lange Ecke schlenzen) ausüben durfte. Im letzten Moment wurde er jedoch noch entscheidend gestört. Der erste Treffer fiel dafür kurze Zeit später auf der anderen Seite. Der bemitleidenswerte Albert, der zur Halbzeit berechtigterweise ausgewechselt wurde, ließ sich nicht zum ersten Mal heute von Chato Nguendong düpieren und in der Mitte war Yesil-Ersatz Page einen Schritt schneller als die BVB-Innenverteidigung.

Doch der BVB blieb vorne weiter gefährlich, aber erneut scheiterte Duksch am starken Schnitzler, nachdem er diesmal die kurze Ecke gewählt hatte (20.). Drei Minuten später eine merkwürdige Abseitsentscheidung zu Gunsten des BVB: Wilmes verschätzte sich bei einem langen Ball, Narey köpfte ins leere Tor ein und Page auf der Linie griff nicht mehr ein. Trotzdem hob Assi Heiderich die Fahne. Sei's drum! Nicht mehr abzuerkennen war dann jedoch das Tor in der 32. Minute. Wieder spielte Chato Nguendong Albert aus, der nicht mehr Geld für ein Karussell ausgeben braucht. Ein Pass in die Mitte folgte und dort brauchte erneut Page nur noch den Fuß hinhalten.

Dreimal der gleiche Angriff

Zur Halbzeit dann die Auswechslung der beiden BVB-Außenverteidiger. Diese Maßnahme durch Trainer Wazinski zeigte jedoch keine nachhaltigen Wirkungen. Der BVB kam nicht mehr zwingend nach vorne und auch Leverkusen beschränkte sich nunmehr eher aufs Verwalten des Spielstandes. Zudem sorgte erneut Page nach Flanke von - wie soll es auch anders sein? - Chato Nguendong kurz nach der Halbzeit für die 3:0-Entscheidung. Nachdem Rohde ganz frei per Kopfball scheiterte (56.), war sogar kurzzeitig so etwas wie Aufgabe und Lustlosigkeit bei unserem Nachwuchs zu erkennen, ehe Torjäger Duksch mit seinem obligatorischen Treffer doch noch Ergebniskosmetik betrieb (73.). Sein Lupfer nach feinem Deelen-Pass war diesmal selbst für Schnitzler unhaltbar.

Herzlichen Glückwunsch also an den 1. FC Köln, der sich im Duell an der Spitze letztlich verdientermaßen durchsetzte. Mit diesem Jahrgang bleibt für unseren Nachwuchs jedoch die Hoffnung, in der nächsten Saison unter Anleitung von Trainer Sascha Eickel eine stärkere U19 aufzubieten, als dies in diesem Jahr der Fall gewesen ist. Zum Abschluss kommt am Sonntag um 11 Uhr nach Brackel die Arminia aus Bielefeld. Direkt danach um 13 Uhr spielt übrigens unsere jetzige U19 gegen Fortuna Düsseldorf. Eine gute Gelegenheit also, diese Meistersaison mit einem Blick auf den Nachwuchs im Doppelpack abzuschließen.

Daten zum Spiel

BVB (4-2-3-1): Wilmes - Borgelt (46. Stenzel), Günter, Pedro, Albert (46. Knystock) - Deelen, Ruwe (64. Böhmer) - Dytko, Greshake, Benkarit (76. Weber) - Duksch

Tore: 1:0 Page (15., Vorarbeit Chato Nguendong), 2:0 Page (32., Chato Nguendong), 3:0 Page (49., Chato Nguendong), 3:1 Duksch (73., Deelen)

Chancen: 5:4

Ecken: 6:6

Gelbe Karten: Dytko (58., Handspiel)

SR: Aaron Krämer

Zuschauer: ca. 200

MalteD, 20.05.2011

Unterstütze uns mit steady