Fehlfarben

IM Spätzle feiert Befreiung

21.03.2011, 12:03 Uhr von:  Redaktion

Wir schreiben den 17.03.2011. Gerade eben tickerten die Nachrichtenargenturen die Entlassung von Felix M. Im Büro von Aki sitzt der Macher aus Erlinghausen mit Susi zusammen, um über die veränderte Sicherheitslage im näheren Ausland zu diskutieren.

Susi: Hömma Boss, so ganz verstehe ich das alles nicht. Ist der Felix jetzt entlassen worden, oder hat er gekündingt? Und von welchem Posten? Der war doch außer Fahrer des Mannschaftsbusses so ziemlich alles..

Aki: Tja Susi, das ist die Frage. Selbst ich blicke da nicht mehr so ganz durch. Ich glaube wir brauchen Informationen von einem Insider.

Susi: Du meinst...

Aki: Genau richtig. Wir rufen jetzt IM Spätzle an. Wird Zeit, dass sich die Kohle für den mal rentiert.

Mit verstellter Stimme ruft Aki in der Gelsenkirchener Zentrale an.

Telefonistin: Sie sprechen mit dem FC Sch**** 04. Mein Name ist Braschulski, wie kann ich Ihnen helfen?

Aki: Ach, die Uschi. Hömma Schätzken, hier ist der Rangnick. Kennst mich ja noch von damals. Ich hab dir ja so nett zugewunken im Stadion, bevor der Assi mich rausgekegelt hat. Stell mich mal dringend zum Horst durch.

Telefonistin: Einen Augenblick, bitte.

Ein Freizeichen ertönt, wenige Augenblicke später wird abgehoben.

IM Spätzle: Tach Rolf ...lacht lauthals... der Rojek hat mir erzählt, dass das früher son Insider war und ihr das immer total lustig gefunden habt, wenn man dich öffentlich Rolf Rangnick genannt hat.

Aki: Klappe, Spätzle. Hier ist Aki – und ich bezahl dich nicht für mittelmäßige Telefon-Comedy. Also.... Sach mal, was ist denn da für ein Lärm bei Euch?

IM Spätzle: Ach, hier dreht das ganze Haus durch und feiert den Tag der Befreiung. Selbst die Buchhaltung ist nur am lachen und jubeln. So hab ich die seit meinem Amtsantritt hier noch nicht erlebt. Normalerweise sind das echte Trauerklöße. Vor allem am Monatsersten, wenn die Gehälter fällig werden. Wirklich bewegende Szenen. Der Pander und Jurado haben die Eingangstür zerdeppert, als sie mit Fußbällen einen Freudensalut abgefeuert haben. Selbst alte Menschen tanzen hier durch die Flure.... Wart mal kurz

IM Spätzle ruft mit erhobener Stelle übern Flur: Ey, Hans und Angelos. Nich so wild Sirtaki tanzen, woll. Hinterher verletzt Ihr Euch noch. Und gerade jetzt brauchen wir Euch für die Champions-League.

IM Spätzle: So, da bin ich wieder. Natürlich brauchen wir die beiden Vögel nicht. Aber ich will nicht, dass die ausfallen und das Gehalt von der VDV überwiesen kriegen.

Aki: Sauber Spätzle, so will ich dich sehen. Immer im Dienst der guten Sache. Sach mal, war das echt so schlimm mit dem Felix?

IM Spätzle: Hör mir auf. Ich hab ja schon viel im Fußball erlebt, aber selbst ich muss da ab und an schlucken. Vor zwanzig Minuten haben wir den Deac im Heizungskeller angekettet gefunden. Aschaffenburger Medizinballfolter.

Aki und Susi gemeinsam: Aschaffenburger was?

IM Spätzle: Hinterkopf rasiert und im Minutentakt Medizinbälle drauf tropfen lassen. Das Ganze über zwei Tage hinweg. Und alles nur, weil er dem Draxler in der Umkleide erzählt hat, wie wichtig ein Schulabschluss ist. Nun isser wieder frei, aber völlig Matsche in der Birne. Ich hab mal flux die Finanzen frisiert und aus der 2 Millionen Ablöse eine 20 gemacht. Wegen der Abschreibung. Fällt hier eh keinem auf.

Aki: Puh, klingt ja härter als ne Saison mit Thomas Doll. Aber sach mal, wenn der da so ne Schreckensherrschaft hatte, wie seid ihr den los geworden?

IM Spätzle: Der hat tatsächlich gegen die Auflage verstoßen, dass er eigenständig nicht mehr als 300.000 € ausgeben darf und damit hatten wir den an den Hammelbeinen.

Aki: Ah, verstehe. War der Karimi wohl doch nich son Schnapper.

IM Spätzle: Ne, der Earl Grey.

Susi: Häh, auf welcher Position spielt der denn?

IM Spätzle: Is kein Spieler. Zumindest glaube ich, dass wir keinen im Kader haben, der so heißt. Müsste ich aber mal die Spielerliste durchgehen. Ne, aber eigentlich kam das ganze durch die Putzfrau ins Rollen. Die hat letztens beim Tönni mal gefragt, wann sie denn wieder ins alte Büro vom Schnusenberg zum putzen rein könnte. Der ist dann sofort hellhörig geworden, hat sich den Generalschlüssel geschnappt und nachgeguckt, was da los ist.

Aki und Susi aufgeregt: Und was war da?

IM Spätzle: Earl Grey. Also der Tee. Der ganze Raum voller Teebeutel. Und ich sach dir, der Schnusenbeg hatte keine kleine Butze. Locker 120 Quadratmeter bis unters Dach voll. Wir haben dann mal die Rechnungen durchforstet und festgestellt, dass der da Tee im Wert von 425.325 € gebunkert hat. Alles schön direkt in einer Lieferung aus China importiert. Achja, den Schnusenberg haben wir da auch in der Ecke gefunden. Zumindest das, was von ihm übrig geblieben ist.

Aki: Ok, das wars dann wohl mit dem Vierjahresplan. Aber wie geht's jetzt weiter?

IM Spätzle: Is ein bisschen scheiße gelaufen. Eigentlich wollte der Felix ja noch ein 12-Millionen-Abfindungsbonbon zu unserer Aktion beisteuern, aber die Sache ist leider gegessen. Ist aber auch ein abgewichster Fuchs, der Felix. Der hat sich sofort den Dittrich geschnappt und ist mit dem beim Winterkorn aufgelaufen. Hat wohl gedroht, der Bild noch ein paar nette Storys vom VW-Betriebsrat zu stecken, wenn die ihn nicht wieder zurück nehmen. Beim VfL schieben die Jungs und Mädels auf der Geschäftstelle jetzt natürlich die Panik, die kennen den ja auch noch. Die ersten sollen sich schon nach Lampedusa eingeschifft haben.

Aki: Ist jetzt nicht mehr unser Problem. Aber verdammt, ich mach mir schon ein bisschen Sorgen, weil der Professor wieder zurück ist bei Euch. Der gibt zwar auch lecker Kohle aus, aber leider mit Sinn und Verstand.

IM Spätzle: Mach dir da mal keine Sorgen, Aki. Im Gegenteil. Hab am Wochenende mit dem mal nach ein paar Gläschen Veltins-Plörre geschnackt. Der Ralf hat seinen Rauswurf hier damals nie so ganz verwunden und noch ne Rechnung offen. Ich sag dir, der Mann hat eine Mission. Wenn ich dir nen Tipp geben darf, Aki: Wenn du noch ein bisschen von der zukünftigen Asche aus der Champions-League abzwacken kannst, frag mal diskret beim Ralf nach. Könnte auch einer für Eure Gehaltsliste sein. Is ja auch für nen guten Zweck.

Aki: Besten Dank, Spätzle. Wir werden da mal anklopfen....

Sascha, 20.03.2011

Unterstütze uns mit steady