Warmlaufen

Der Liga einen Gefallen tun

15.12.2010, 00:09 Uhr von:  Redaktion

Muss das ein blödes Gefühl sein. Eigentlich wünscht man dem Verein eine Krise an den Hals. Doch die selbsternannten Aufholjäger verlieren im Spieltagsrhythmus Punkte auf die davoneilende Borussia. Also wünscht man der Borussia einfach weiter Spiele in Europa, denn „irgendwann sind die mit der Kraft am Ende“. Der Anfang der Woche wieder erfolgreiche Sportdirektor Zorc: "Ich hoffe, wir werden die Liga nicht enttäuschen"

Das nächste Spiel bis zum Ende der Kraft ist bereits am Mittwoch in Sevilla. Die spanische Mannschaft kämpft momentan eher mit den Überwachungskameras und ihrem eigenen Anspruch, als mit den Gegner auf dem Platz. Der Trainerwechsel von Alvarez zu Manzano verpuffte nach kurzem deanschen Erwachen im Hinspiel im Nichts. In den letzten Spielen taumelten die Andalusier von Niederlage zu Niederlage. Zokora und Romaric, die gegen Bender und Sahin spielen werden, zogen vor der 0-5 Klatsche in Barcelona durch die Nacht. Dummerweise sah man sie auf den Bildern der Überwachungskameras im Hotel. Die Selbstzweifel ziehen sich bis in die Führungsetage des Vereins, an dessen Spitze José del Nido neulich traurig feststellen musste: „Diese Stadt ist nicht groß genug für einen Champions League Verein, und eine Fanbasis dafür haben wir ohnehin nicht. In den letzten Jahren haben wir über unseren Möglichkeiten gespielt. Wir sind nicht verpflichtet etwas zu gewinnen“.

Deswegen verabschiedete sich Sevilla dann auch in der CL-Quali gegen den portugiesischen Giganten Braga. Die Borussia wird im „Do or die“-Spiel morgen alles daran setzen, dass die Selbstzweifel bei del Nido und der Partyhunger von Zokora und Romaric noch größer werden. Dabei werden die young guns der Liga noch einen Gefallen tun. Wie Rentner werden auch sie in der spanischen Sonne überwintern, aber schon am Samstag in Frankfurt in den Traum zurückkehren. Auf eine Vorstellung der Borussia, und eine Kommentierung der zahlreichen anderen Störmanöver, verzichten wir an dieser Stelle, stehen auf und singen die Vereinshymne:

Heja BVB, Heja BVB, Heja Heja BVB
Heja BVB, Heja BVB, Heja Heja BVB
Heute Woll'n gewinnen wir wertvolle gehen!
Borussia jetzt vollständig spielt eine große Weise, bis zum letzten Mann

Heja BVB, Heja BVB, Heja Heja BVB
Heja BVB, Heja BVB, Heja Heja BVB
Wir wollen sie im Sturm nehmen Sie die Tür, es ist unsere Verpflichtung
Heute geben die Zeit, wird der Gegner nicht die Mühe, uns

Heja BVB, Heja BVB, Heja Heja BVB
Heja BVB, Heja BVB, Heja Heja BVB
Wenn das Spiel gewonnen hat, kann man verstehen,
BVB BVB ist nie gemacht

Heja BVB, Heja BVB, Heja Heja BVB
Heja BVB, Heja BVB, Heja Heja BVB
Heja BVB, Heja BVB, Heja Heja BVB
Heja BVB, Heja BVB, Heja Heja BVB

Die Mannschaften:

FC Sevilla: Palop - Dabo, Caceres, Alexis, Escudé - Zokora, Renato, Alfaro, Perotti - Kanouté, Negredo.

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Bender, Sahin - Kuba, Kagawa, Großkreutz - Barrios.

Anstoß: 21.05 im Estadio Ramón Sánchez Pizjuán

Zuschauer: Es werden 30.000 erwartet, laut Fanbetreuung ist die Stadt bereits jetzt in schwatzgelber Hand

Steph, 15.12.2010

Unterstütze uns mit steady