Fußball offline

Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs

03.05.2010, 17:19 Uhr von:  Redaktion

Zeiglers wunderbare Welt des FußballsSchon seit vielen Jahren nimmt Arnd Zeigler in Funk, Fernsehen und Literatur die Bundesliga aufs Korn. Nun erscheint am 14. Mai eine Doppel-CD der erfolgreichen Radiosendung, die das Beste seiner satirischen Kommentare aus den letzten drei Jahren vereint.

Arnd Zeigler ist kein normaler Moderator oder Sportreporter, nein, vielmehr ist er Fußballverrückter und leidenschaftlicher Sammler, Liebhaber und Satiriker. Für die große Sammlung vergessener, abwegiger, kurioser und komischer Accessoires aus der Welt des Fußballs wird den 44-jährigen Zeigler der ein oder andere leidenschaftliche Fan beneiden. Historische Bilder, alte Bücher oder einzigartige Trikots: große Sammelsurien für alle, die nicht nur Fahnenschwenken und Schlachtgesänge anstimmen oder die Stecktabelle aktualisieren wollen. Ein Stück Fußballkultur eben. Mit dem Archiv des WDR, das er selbst einmal als wahre Goldgrube bezeichnete, hat er zudem Zugriff auf Ausschnitte, die keine andere Sendung in Deutschland zeigen würde. Seine nicht immer stromlinienförmige Statements zur Bundesliga, in dessen Genuss auch schwatzgelb.de vor dem Heimspiel gegen Werder Bremen kam („Werder funktioniert seit Diegos Abschied als Mannschaft sehr viel besser“), bereichern den Liga-Alltag.

Jeden Sonntag Abend nimmt Arnd Zeigler in seiner Fernsehsendung den vergangenen Bundesliga-Spieltag noch einmal unter die Lupe. Das aber auf eine andere Art und Weise: Er lässt Fans zu Wort kommen, lädt Spieler wie Ailton oder den Prinzen Sebastian Krumbiegel zu sich in die Sendung ein und zeigt lustige Ausschnitte aus dem WDR-Archiv. Dabei prägt er dann kultige Begriffe wie Rolf Töpperwiens „Andrööösen“ oder lässt die aufgestiegenen St. Paulianer im Vollrausch zu Wort kommen. Arnd ZeiglerAuch seine gesammelten Miniatur-Radiokunstwerke basieren auf diesem Konzept. Nun hat der Stadionsprecher von Werder Bremen seine Werke auf zwei CDs zusammengefasst.

Dabei ist eine interessante Zusammenfassung der letzten Bundesliga-Jahre herausgekommen. Für die musikalischen Zwischensequenzen sorgen Erkennungsmelodien von Fußballsendungen der sechziger und siebziger Jahre, die zum Großteil bisher unveröffentlicht waren. „Zeigler im Radio“ stellt die Ball-Protagonisten liebevoll bloß und kommentiert die erdabgewandte Seite des Fußballgeschäfts – unter unfreiwilliger Mithilfe von Udo Lattek, Jogi Löw, Kevin Kuranyi, Mark van Bommel und vielen mehr. „Das gibt – wie heißt das in Deutschland? Hähnchenfell? Gänsehaut!“ (O-Ton van Bommel). Die Doppel-CD beginnt mit Kommentaren aus der aktuellen Saison 2009/2010, die mit der Länge einer ganzen CD den größten Teil ausmacht. Teil 2 von „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ beleuchtet die Spielzeiten 2007/2008 und 2008/2009 und bietet damit nicht nur Aktuelles, sondern zusätzlich einen wunderbaren Rückblick aus der Zeit von Franck Riberys und Luca Tonis Ankunft in München oder Marko Pantelics Querelen mit seinen Vorgesetzten bei Hertha BSC Berlin.

Mit dieser CD hilft uns Zeigler, unsere Fußballleidenschaft auf höchst vergnügliche Weise mit dem Besten, das er zu bieten hat, zu füttern. Gerade in der Sommerpause ein Muss, um zwischen Weltmeisterschaft und Liga die fußballfreie Zeit zu überstehen.

Und das Beste für Euch: Wir verlosen 3 Exemplare der CD. Einfach bis zum 10.05. den Namen des besten Stadionsprechers der Bundesliga in eine Mail an steph@schwatzgelb.de schreiben, Name und Adresse nicht vergessen und schon bist Du im Verlosungstopf.

Daniel R., 03.05.2010

Unterstütze uns mit steady