Eua Senf

Internationales U19 Turnier in Oberndorf am Neckar

09.08.2010, 22:02 Uhr von:  Gastautor
Internationales U19 Turnier in Oberndorf am Neckar

Am Samstag 10 Uhr machten wir uns auf den Weg ins etwa 90 km entfernte Oberndorf am Neckar. Ja auf das "am Neckar" sollte man achten. Der Bus mit dem unsere A Jugend am Freitag anreiste, hatte sich verfahren und war in einem anderen Oberndorf. Aber sie erreichten dann das richtige Oberndorf immerhin kurz vor Anpfiff des ersten Spieles.

Bevor wir nun zur den Spielen unserer A Jugend kommen erst einmal ein paar Informationen zum Turnier selbst. Das Turnier fand dieses Jahr zum 17. mal in Oberdorf statt. In den vergangen Jahren waren vom FC Barcelona, Real Madrid über Arsenal London bis zur Jugendnationalmannschaft von Jamaika schon alle dort. Für den BVB war es bereits die 4. Teilnahme. Viele Stars von heute spielten früher bei diesem Turnier. Sami Kehdira, Serdar Tasci, Mario Gomez, Marco Marin und Thiago Silva vom AC Mailand zum Beispiel. Letztes Jahr spielten hier noch Mario Götze und Marco Stiepermann. In diesem Jahr waren über 70 Jugendnationalspieler (U17-U20) aus 18 Nationen dabei.

Gruppe A:
VfL Wolfsburg
AJ Auxerre
EC Vitoria Brasil
Zenit St. Petersburg
Borussia Dortmund

Gruppe B:
Bayer Leverkusen
SC Freiburg
Team Schwarzwald
AC Mailand
Manchester City

Internationales Flair am Neckar
Internationales Flair am Neckar

Als wir das Gelände betreten hatten, kamen wir uns ein bisschen vor, wie in der 11 Freunde Werbung mit dem kleinsten Fan Club der Welt. Doch mit der Zeit sah man immer mehr erkennbare BVB Fans. Es müssten so etwa 30 - 40 letztendlich dort gewesen sein.Zu den Spielen von Freitag kann ich nicht viel berichten. Man muss jedoch zum ganzen Turnier erst einmal vorweg sagen, dass unser A Jugend innerhalb von einer Woche 2 internationale Turniere und zwischendurch unter der Woche noch 2 Testspiele bestritten hat. Das erste Turnier in Hausen haben sie gewonnen. Im Finale setztenSie sich mit 3:1 gegen Basel durch. An diesem zweiten Turnier merkte ihnen man, dass sie ziemlich auf dem Zahnfleisch gingen. Hannes Wolf sagte uns dies auch gleich und bat uns um Verständnis, wenn es nicht so rund läuft. Im ersten Spiel am Freitag verlor die A Jungend gegen den brasilianischen Vertreter EC Vitoria Brasil mit 2:0.

Durch die gestiegene Anzahl der Mannschaften in diesem Jahr mussten einige Spiele auf einen benachbarten Kunstrasenplatz bestritten werden. Im zweiten Spiel unsere Borussia auf Kunstrasen führten sie 2:0 gegen Zenit St. Petersburg, musste jedoch am Ende noch ein 2:2 hinnehmen. Torschützen waren Tim Kübel und Pascal Nimptsch. Bei diesem Spiel verletzte sich Neuzugang Tim Kübel, so dass er bei den Spielen am Samstag nicht mitwirken konnte.

Die Borussia Bank war nur spärlich besetzt
Die Borussia Bank war nur spärlich besetzt

Im ersten Spiel am Samstag traf unser Nachwuchs auf den VFL Wolfsburg. Gegen den Tabellenführer zu diesem zeitpunkt geriet unser Nachwuchs von Begin an unter Druck. Gefühlte 80 % Ballbesitz hatte der VFL, aber unsere Jungs kämpften und hielten stark dagegen. Trotzdem musste sie zwei Gegentore hinnehmen. In den letzten 15 Minuten wurden sie stärker. Nach dem Anschlusstreffer von Merlin Baus gab es noch einige Möglichkeiten, die jedoch kein Torerfolg mit sich brachte.

Im Zweiten Spiel trafen sie dann auf die U19 von AJ Auxerre. Hier war es ein Spiel auf Augenhöhe. Ein spannendes Spiel mit vielen Torraumszenen und guten Spielzügen. Aber auch hier waren die Strapazen der Vorbereitung stark zu spüren. Aufgrund von Verletzungen und kleineren Blessuren spielten zwei unserer Torhüter als Feldspieler mit. Spielerisch besonders aufgefallen sind mir in diesem Spiel Thomas Eisfeld und Semih Daglar. Spielgestalterisch sehr stark, mit einer guten Übersicht und zum Teil sehr guten Zuspielen. Auch das Umschalten von der Defensive in die Offensive lief oft über diese beiden. Kurz vor Schluss mussten Sie jedoch das 0:1 hinnehmen und konnten daran in der Schlussminuten auch nichts mehr ändern. Die Sensation des Tages gelang der regionalen Auswahl vom Team Schwarzwald, welches den SC Freiburg mit 3:0 vom Platz fegte.

Es gab eine Menge Diskussionsbedarf
Es gab eine Menge Diskussionsbedarf
Trotz der negativen Ergebnisse war es ein sehr schönes Turnier. Man war sehr nah an der Mannschaft dran und ich hatte mehrfach die Möglichkeit mich auch mit dem neuen Trainer Hannes Wolf zu unterhalten. Das Wetter spielte an diesem Samstag glücklicherweise auch mit und auch Oberndorf an sich ist ein Besuch wert. Das Spiel
um Platz 9 und 10 am Sonntag verlor der BVB 0:1 gegen AC Mailand.

schwarz-gelbe Grüße vom Bodensee

Christian (BVB Korsaren Bodensee)geschrieben von Christian

ACHTUNG: Beiträge von Gastautoren müssen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln, wir sind jedoch der Auffassung, dass auch solche Stimmen hier ein Forum finden sollten.


In der Rubrik „Eua Senf“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Texte, die uns von unseren Lesern zugesandt wurden.

Dir brennt auch ein Thema unter den Nägeln und Du möchtest einen Text auf schwatzgelb.de veröffentlichen? Dann schick ihn an gastautor@schwatzgelb.de.

Unterstütze uns mit steady