Unsa Senf

Kevins Kolumne - Meine Wochen voller Siege und einer bitteren Niederlage

05.11.2009, 13:33 Uhr von:  Kevin Großkreutz
Kevins Kolumne - Meine Wochen voller Siege und einer bitteren Niederlage

Kevin hat nun sein erstes Saisondrittel als Bundesliga-Profi beim BVB hinter sich. Er zieht eine erste Bilanz. Er erzählt von den letzten Wochen mit Siegen gegen Gladbach, Bochum und Berlin und seiner ersten komplette Bundesligahalbzeit in Leverkusen. Dazwischen lag das bittere DFB Pokal-Aus in Osnabrück. Wie die Osnabrücker Fans ihn empfangen haben, erfahrt ihr hier. Kevins Kolumne - hier schreibt der Profi.

"Hallo, Leser von schwatzgelb.de,

Merkwürdige Wochen liegen hinter uns. In Gladbach standen wir ziemlich unter Druck, haben dann aber verdient gewonnen. Auch gegen Bochum haben wir einen verdienten Sieg eingefahren. In Leverkusen fand ich unsere Leistung auch gut. Ich durfte eine ganze Halbzeit ran und war ganz zufrieden mit mir. Ich hab viele Bälle erobert und Dampf gemacht. Ja gut, ein paar Mal habe ich nicht besonders gut abgespielt und Pässe geschlagen, die nicht ankamen. Aber insgesamt war ich zufrieden.

Und dann dieses Spiel in Osnabrück. Die haben drei Chancen und machen drei Tore. Wir haben gefühlte tausend Chancen und machen nur zwei rein. Hinterher waren wir alle verdammt sauer. Wir wollten gewinnen. Wir wollten das Derby im Pokal. Das wir ja auch gekriegt hätten, so wie es aussieht. Und dann so was. Wir haben den VfL Osnabrück auf keinen Fall unterschätzt. Wir waren von Anfang an konzentriert und wollten unbedingt gewinnen. Für mich war das schon vor dem Anpfiff ein Spießrutenlauf. Die Osnabrücker Fans haben mich nett empfangen. Ich wurde beim Einlaufen bespuckt und mit irgendwelchen Sachen beworfen. Ihr wisst ja, warum die einen Hals auf mich haben. Hab ich ja in meiner letzten Kolumne beschrieben. Schade, dass ich nicht eingewechselt wurde, ich hätte gerne gespielt.

Gegen Hertha war es dann eine ganz undankbare Aufgabe, Die Berliner standen nur hinten drin und haben die Bälle raus geschlagen. Ich fand, wir haben das aber ganz ordentlich gelöst. Und waren natürlich erleichtert, dass wir das Spiel gewonnen haben. Jetzt wollen wir gegen Bremen nachlegen. Wir sind seit vier Spielen in der Liga ungeschlagen, haben drei davon gewonnen. Die Serie wollen wir fortsetzen.

Für mich läuft es in meiner ersten Saison ziemlich gut. Jetzt ist ein Saisondrittel rum, und ich hab jetzt schon neun Ligaspiele. Damit bin ich voll zufrieden. Also, wir sehen uns in Bremen."

Schwatzgelbe Grüße,

Kevin

Aufgezeichnet von DvB

Unterstütze uns mit steady