Spielbericht Amateure

Pflichtaufgabe erfüllt ? Amas weiter auf Kurs

04.05.2009, 14:12 Uhr von:  Redaktion

Fans auf der TribüneDurch einen 2:0 Arbeitssieg gegen die vom Abstieg bedrohten Bochumer Amateure hält Borussias Zweite die Mannschaften von Kaiserslautern II und Köln II, die ihre Spiele ebenfalls gewannen, weiter auf Distanz.

Tribüne

Die Rahmenbedingungen boten einen mächtigen Kontrast zum Derby. War es an jenem Freitagabend voll und laut, so war es bei einer Zuschauerzahl von 753 aufgrund des Spiels der Profis in Frankfurt dieses Mal relativ leer. Leise war es aber trotzdem nicht. So dröhnte gefühlte 09 Stunden der Schall einer Stimme aus einem Megaphon. Ein paar junge BVB-Fans hatten sich in Block H versammelt, um für die Mannschaft Stimmung zu machen. Doch das ist wohl gründlich in die Hose gegangen. Mit dem Megaphon wurde nicht nur angestimmt, es wurde damit ständig gesungen. Und als ob das nicht gereicht hätte, wurden, ohne dass ein Anlass gegeben war, Schlachtrufe wie „Fußballfans sind keine Verbrecher“ und Ähnliches von sich gegeben. Es ist ja schön und erfreulich, wenn Fans sich aufraffen und versuchen, die Jungs anzufeuern, Bochum klärtdoch es sollte sich dann auch schön anhören lassen, was gestern definitiv nicht der Fall war. Ein bisschen weniger Liedwiederholungen und Megaphonklang würden nicht schaden.

Trainer Theo Schneider dürfte vor dem Spiel bei einem Blick auf seine Kaderliste ein kleines Lächeln im Gesicht gehabt haben. So konnte er mit Ausnahme von Hünemeier, der bei den Profis die Bank drückte, aus dem Vollen schöpfen. Zudem stand ihm, wie schon letzten Samstag, Marcel Schmelzer zur Verfügung. Bei den Bochumern hütete René Renno, letzte Saison mit einigen Einsätzen bei den VfL-Profis, das Tor.

Auf'm Platz

Unter strahlendem Sonnenschein - ebenfalls ein Kontrast zum Derby - fand der BVB gut ins Spiel. Die erste Chance ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer Ecke von Vrancic verfehlt Julian Kochs Kopfball nur knapp das Tor (8. Minute). Nach 19 Minuten zahlte sich die spielerische Überlegenheit endlich aus. Zwar konnte Renno einen schönen Schuss von Ginczek parieren, beim erneuten Duell gegen den 18-Jährigen war er letztlich machtlos. Nach einer schönen, flachen Hereingabe von rechts durch Yasin Öztekin konnte Ginczek aus fünf Metern zur verdienten Führung vollenden. Nach dem Treffer ließ der BVB-Nachwuchs allerdings stark nach und für die Bochumer ergaben sich ein paar Möglichkeiten, doch zur Pause blieb es beim 1:0.

ZweikampfIn der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel und verkam zu einer Partie mit vielen Unterbrechungen. Glück für den BVB, dass ein Bochumer freistehend und ohne bedrängt zu werden das Tor nicht trifft. Schließlich war es eine Standardsituation, die das Spiel zu Gunsten der Mannschaft von Theo Schneider entschied. Vrancic bringt einen Freistoß von der linken Seite in den Sechzehner und Gordon köpft exzellent ins lange, rechte Eck (71.). Das 2:0 war auch der Endstand, die Pflicht getan.

Ausblick

Das kleine Polster von fünf Punkten bleibt also bestehen und nimmt den Spielern vor der kommenden Aufgabe bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln (14 Uhr, Franz-Kremer-Stadion) sicherlich etwas den Druck. Das nächste Heimspiel findet am Dienstag, den 12. Mai um 19 Uhr in der Roten Erde statt, wenn der BVB II Eintracht Trier empfängt.

Hier das gesammte Restprogramm von BVB II im Überblick:


09.05.2009 - 14:00 1. FC Köln II - BVB II
12.05.2009 - 19:00 BVB II - Eintracht Trier
16.05.2009 - 14:00 BV Cloppenburg 1919 - BVB II
23.05.2009 - 14:00 BVB II - VfR Wormatia Worms
30.05.2009 - 14:00 SC Preußen Münster - BVB II (kein Spiel der Pofis mehr)
06.06.2009 - 14:00 BVB II - Rot-Weiß Essen (kein Spiel der Profis mehr)

Ein kurzes Interview mit Marcel Schmelzer sowie die Pressekonferenz zum Spiel findet ihr im folgenden Video:

Weitere Fotos zum Spiel könnt Ihr Euch auf dieser Seite ansehen.

Trainer Theo SchneiderFakten, Fakten, Fakten

BVB II: Focher – Hillenbrand (90+1 Vrzogic), Koch, Gordon, Schmelzer - Hille, Vrancic, Tyrala (63. Piossek), Öztekin - Ginczek, Kullmann (89. Oscislawski)

VFL II: Renno - Duah, Kalina, Acquistapace, Klinger – Zech (71. Aydin), Vogt (46. Zavarise), Schmidtgal, Güclü (80. Schmitz) - Prokoph - El-Nounou

Tore: 1:0 Ginczk (19.), 2:0 Gordon (71.)

Zuschauer: 753

Gelbe Karten: Tyrala, Kullmann – Schmidtgal, Prokoph

Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

Sven, 03.05.2009

Unterstütze uns mit steady