Von Fans - Für Fans

Hallenfußball Champions League in Münster

02.08.2008, 12:42 Uhr von:  Redaktion

Poster UEFA-Futsal CupEs soll ja auch im komplett-viel-zu-fett Dortmunder Anhang Leute geben, die gerne selbst gegen den Ball treten, statt sich damit zu begnügen, Samstags unseren Jungs im schwatzgelben Trikot beim pöhlen zuzugucken. David sitzt in der Reihe hinter mir und ist so einer. Er spielt Futsal beim UFC Münster und tritt im August mit dem UFC beim UEFA-Futsal-Cup 2008/2009, der Champions-League Version für den Hallenfußball, an. Um die Freizeitkicker in ihrem Kampf gegen echte Profis zu unterstützen, rühren wir mal ein bisschen die Werbetrommel. Ist mit Sicherheit für etliche Fans eine ganz interessante Veranstaltung.

Hiermit reiche ich dann das Mikrofon weiter an Dr. Gereon Quick, selbst Spieler des UFC, der den Sport und den Verein mal etwas näher vorstellt:

Vom 12. bis 15. August organisiert der Deutsche Fußball Bund DFB Hallenfußball vom Feinsten in Münsters schönster Sporthalle am Berg Fidel. Münsters Vorzeigeclub in Sachen Futsal, der UFC Münster, fordert in der ersten Runde des UEFA-Futsal-Cups drei europäische Meister. Sportamtsleiter Bernd Schirwitz: „Das ist die hochrangigste Sportveranstaltung, die wir je nach Münster holen konnten." Wer Interesse an Fußball oder neugierig ist, wie international Hallenfußball gespielt wird, der sollte sich dieses Highlight des Sportjahres nicht entgehen lassen und die legendäre Hallenfußballstimmung am Berg Fidel genießen. UFC-Präsident Georg von Coelln: „Futsal auf diesem Niveau hat es in Deutschland noch nicht gegeben. Das wird ein großartiges Spektakel."

Für den Futsalneuling: Futsal ist die offizielle Hallen- und Kleinfeldfußballvariante der FIFA und UEFA und wird in fast allen Ländern bereits mit Begeisterung gespielt. Die Idee ist ganz einfach. Da kein Fußballfeld in eine Halle passt, nimmt man ein kleineres Spielfeld und lässt vier Feldspieler mit einem Torwart kicken. Dabei darf jederzeit und beliebig oft gewechselt werden. Da es in jeder Halle Handballtore und -spielfeldmarkierungen gibt, nutzt man diese einfach zum Fußballspielen. Der Sechsmeterwurfkreis wird zum Strafraum. Dazu braucht man keine Bande, die ja draußen auch niemand vermisst. Der Futsalball ist extra für den harten Hallenboden gemacht und etwas kleiner als ein Rasenfußball. Als besondere Verfeinerung für die Halle kombiniert man noch die Schönheit des Fußballspiels mit bewährten Ideen aus anderen Sportarten, um Fairness und Geschwindigkeit des Spiels zu erhöhen. Rückpässe zum Torwart sind stark eingeschränkt, Mannschaftsfouls werden gezählt und ab dem sechsten Foul pro Halbzeit mit 10m-Strafstößen bestraft. Viele spannende Situationen sind also garantiert. Zusammengefasst: Futsal heißt schneller Fußball auf engem Raum mit vollem Körpereinsatz und vielen Toren.

Der UFC Münster hat 2008 zum zweiten Mal nach 2006 den DFB-Futsal-Cup gewonnen und darf den DFB erneut als Deutscher Meister im UEFA-Futsal-Cup, dem europäischen Landesmeisterwettbewerb im Hallenfußball, vertreten. Der UFC marschierte beim dritten DFB-Cup in Mülheim ohne Niederlage, mit einem Sieg im Halbfinale gegen den Niedersachsenligist Borussia Hildesheim und einem klaren 6:3-Sieg im Endspiel gegen den TSC Stuttgart durch das zweitätige Finalturnier und wurde zudem zum fairsten Team gekürt. Bereits in der Qualifikation zum DFB-Futsal-Cup hatte der UFC in der FLVW- und dann in der westdeutschen Futsalliga in 15 Spielen nur ein einziges Unentschieden hinnehmen müssen. Als einziger Verein für alle drei DFB-Cups qualifiziert ist auch hier die Bilanz des UFC stark: Nur ein einziges von 14 Spielen haben die Münsteraner bei DFB-Meisterschaften verloren, zwei von drei Titeln gingen an den UFC Münster.

Am Berg Fidel erwarten den UFC aber Gegner von ganz anderer Spielklasse. 2006/07 erreichte der UFC in Litauen zwei Unentschieden, was bei der ersten Teilnahme gegen viel erfahrenere Teams ein großer Erfolg war. Der deutsche Vertreter 2007/08, der saarländische Verbandsligist FV Eppelborn, fuhr aus Estland allerdings mit drei hohen Niederlagen nach Hause. Der UFC will nun den ersten Sieg für Deutschland holen. Die Auslosung zum UEFA-Futsal-Cup 2008/09 fand am 2. Juli im Sitz der UEFA am Genfer See in Nyon statt. In Münster geht es für den UFC gegen die technisch perfekten Dribbler des niederländischen Meisters Beverwijk. Die Jungs vom UFC werden in diesem Spiel ihre ganze Kampfkraft aufbieten müssen, um gegen diese Profifutsalspieler eine Chance zu haben. Am zweiten Spieltag warten die Esten aus Talinn, denen der UFC auf Augenhöhe begegnen wird. Am letzten Spieltag geht es gegen die kompromisslosen Bosnier aus Sarajevo. Die Futsalschule des Balkans bringt traditionell hervorragende Futsaler hervor. Kostproben davon hat der UFC bei seinen zahlreichen Auftritten bei europäischen Turnieren schon erhalten. Aber auch der UFC profitiert durch seinen kroatischen Starspieler Frane Banovic von dieser Schule. Nur der Erstplatzierte der Vierergruppppe qualifiziert sich für die zweite Runde. Georg von Coelln: „Da die Bosnier ebenso wie die Niederländer Futsal professionell betreiben, werden wir jede Unterstützung von unseren Fans in der Halle benötigen. Ich kann versprechen, dass wir mit Leidenschaft und vollem Einsatz in jedes Spiel gehen werden."

Termine:

12.August 2008, 20:00 Uhr UFC Münster - Carillon Boys Beverwijk

13.August 2008, 20:00 Uhr UFC Münster - FC Betoon Tallin

15.August 2008, 19:00 Uhr UFC Münster - MNK Orlic Sarajevo

weitere Infos:

Alles über Eintrittspreise, Vorverkauf und Adressen erfahrt Ihr auf der Homepage des UFC Münster

Wir wünschen dem UFC Münster viel Erfolg und Zuschauer und dem David, dass er seinen Kasten sauber hält.

Sascha, 02.08.2008

Unterstütze uns mit steady