Von Fans - Für Fans

Fanversammlung am 10.03.08

10.03.2008, 22:43 Uhr von:  Redaktion

FA-LogoDie Fanabteilung lud am Montagabend alle Fans zur offenen Fanversammlung ein. Hauptschwerpunkt der Veranstaltung: die Wahl des Fanbeirats und des Jugendvertreters. Leider war die Besucherzahl wieder unerfreulich gering, so dass sich gerade einmal knapp 80 Fans und Interessierte im Stadion einfanden.

Eröffnet wurde die Sitzung vom ersten Vorsitzenden der FA, Götz Vollmann, der nach einleitenden Worten die Arbeit der FA in den letzten Wochen und Monaten vorstellte.

Zuerst gab er bekannt, dass die DFL in der nächsten Zeit neue Richtlinien zum Thema Stadionverbot erlassen wird. Die Fanabteilung, insbesondere Markus Bliemetsrieder, war bei der Erstellung dieser Richtlinien stark engagiert. Vor allem soll die Verhältnismäßigkeit in der Bestrafung von Vergehen deutlich ausgewogener gestaltet werden. Näheres dazu werdet Ihr in den nächsten Tagen auf www.bvb-fanabteilung.de erfahren können.

Deutlich unerfreulicher war die Rekapitulation des Derbymarsches. Zwar wurde der Marsch in weiten Teilen vom Polizei und Ordnungkräften gelobt, einige Schwachmaten haben das positive Gesamtbild aber deutlich durch Schädigungen von Anwohner kaputt gemacht. Als Konsequenz wird es einen Marsch in dieser Form erst einmal nicht mehr geben. Götz machte deutlich, dass es nicht angehen kann, dass Dortmunder Fans bei einem solchen Marsch derartigen Schaden anrichten. Da diese Beschädigungen nicht von Versicherungen gedeckt werden, müssen die Anwohner für den aufgetretenen Schaden selbst aufkommen. Aus diesem Grund wird zeitnah eine Sammelaktion durchgeführt werden, mit der die Anwohner zumindest teilweise entschädigt und der gute Ruf der Dortmunder Fans wieder hergestellt werden soll.

Als nächstes berichtete Götz vom anstehenden Sonderzug zum Auswärtsspiel nach München. Eine Erhöhung des Fahrpreises sei unumgänglich gewesen, da dieser Zug völlig frei von Sponsorenzuschüssen ist. Damit war dann auch die Weiterleitung zum nächsten Thema gegeben. Generell erhält die FA zum momentanen Zeitpunkt keinerlei Sponsorengelder. Man ist mit der KgaA und dem e.V. in Gesprächen, um ein eigenes Budget für die Fanarbeit zugesprochen zu bekommen. Damit ist ein Punkt aus dem vorgestellten Konzept des neuen Vorstandes bereits in Angriff genommen.

Zum Thema Borusseum konnte vermeldet werden, dass es wahrscheinlich mit Beginn des Jubiläumsjahres 2009 eröffnet werden kann - auch wenn die endgültige Finanzierung noch nicht komplett geklärt werden konnte. Weiterhin werden noch Exponate für die Ausstellung gesucht. Näheres dazu findet Ihr auch in unserem Artikel zu diesem Thema.

Apropos 2009. In der nächsten Zeit wird die Fanabteilung mit den Planungen für die 100-Jahr-Feier beginnen. Konkret ist zwar noch nichts, aber unsere Festivitäten sollen sich deutlich von den teils emotionslosen Geburtstagsfeiern von Vereinen aus unserer Umgebung abheben.

Zu guter Letzt berichtete Götz über die Arbeit der Projektgruppen. Die PG Basisarbeit wird z.B. in Zukunft unter der Süd einen Kummerkasten installieren, um Fans die Möglichkeit zu geben, per Brief Probleme anzusprechen. Im Rahmen der Fahrt nach München wird die PG Zivilcourage eine Fahrt zur Gedenkstätte Dachau unternehmen. Götz machte deutlich, dass das Engagement des BVB im Kampf gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit bundesweit eine Vorreiterrolle hat. So bat die DFL beispielsweise um Videomaterial der Fahnenaktion aus dem Bayernspiel der letzten Rückrunde für ein eigenes Video.

Dann schritt man weiter zum eigentlichen Versammlungsgrund. Die Wahl des Fanbeirates und der Jugendvertreter. Da es für die Position des Jugendvertreters zwei Kandidaten gab und eine Menge Arbeit auf diesen Posten wartet, entschied man sich spontan, zwei Jugendvertreter zu installieren. Stephan Daiber und Tobias Westerfellhaus wurden einstimmig gewählt. Wir gratulieren an dieser Stelle und wünschen den beiden viel Erfolg und auch Spaß in ihrem neuen Aufgabenfeld.

Bei der Vorstellung der acht Kandidaten für die sechs Plätze im Fanbeirat gab es zwei Kuriositäten. Björn Beil, bereits Mitglied des alten Fanbeirates, weilt zur Zeit in Finnland, schickte aber ein kleines Video zur Vorstellung seiner Person. Fanabteilung goes Multimedia.

Ein anderer Kandidat fühlte sich offensichtlich zu Höherem berufen und erklärte versehentlich gleich seine Kandidatur für den Vorstand der Fanabteilung. Lautes Gelächter machte ihn aber sofort auf den Versprecher aufmerksam.

Gewählt wurden in geheimer Wahl: Carolin Hüsing, Markus Bliemetsrieder, Andreas Klawonn, Björn Beil, Tom Kemper und Arne Kazperowski. Auch hier Gratulation an die Gewählten.

Unter dem Punkt "Sonstiges" erfolgte nur eine Wortmeldung. Unvermeidlicherweise kam die Frage auf, ob die FA Einfluss auf die Vergabe der Pokalkarten nehmen kann. Da aber momentan überhaupt noch nicht klar ist, wie diese erfolgen soll (ganz davon abgesehen, dass erst noch das Halbfinale gewonnen werden muss), konnte auch keine Auskunft gegeben werden.

Alles in Allem eine zügige und entspannte Fanversammlung, allein die Beteiligung lässt noch Wünsche offen. Es wäre schön, wenn sich beim nächsten Termin mehr Fans einfinden würden.

Sascha, 10.03.2008

Unterstütze uns mit steady