Eua Senf

Zum Abschied...

21.02.2008, 00:00 Uhr von:  Gastautor
Zum Abschied...

... ein paar Worte. Hier die richtigen zu finden, fällt mir schwer.

Einige wissen es schon, der große Teil der BVB Familie noch nicht. Ich werde zum 01.02.2008 eine neue Stelle antreten, meine neue Wirkungsstätte wird die Jugendfreizeitstätte Hörde am Clarenberg werden. Vor knapp einer Woche erhielt ich die Nachricht, dass ich die Leitung in diesem Haus übernehmen werde.

Auch wenn ich sonst eine große Klappe habe und wahrlich nicht auf den Mund gefallen bin: Dieser Abschied tut mir weh und ich finde kaum die richtigen Worte, um auszudrücken, was diese Arbeit mir hier bedeutet hat!

Ich verlasse das Fan- Projekt Dortmund e.V. schweren Herzens und werde die Arbeit hier wirklich, wirklich vermissen! In den letzten fünf Jahren durfte ich viele interessante Menschen kennen lernen, spannende Gespräche und Diskussionen führen, wichtige Projekte mit anschieben und begleiten, mich ausprobieren und eine Menge lernen.

Jelka Röper
Jelka Röper

Ich habe einen langen Blick hinter die gelbe Wand werfen und die Südtribüne mit all ihren unterschiedlichen Facetten und Typen kennen lernen dürfen. Es gibt so viele Geschichten und Situationen, die mir jetzt beim Schreiben gerade durch den Kopf schießen: die wundervollen WET Fahrten (gut, dass ich keine schwache Blase habe), die Mädelstouren, Warschau (gibt es eigentlich noch Kontakt zu dem Busunternehmen?!), die abenteuerliche Fahrt nach Dresden mit dem ältesten Bus UND Busfahrer Deutschlands, die U18 Fahrten nach Berlin, Trainingslager in der Schweiz, die gigantische Fahnenaktion, der Besuch der Steinwache, die vorangegangene Diskussionsrunde und und und...

Die Arbeit mit den Fußballfans von Borussia Dortmund hat mich gefordert und eine Menge Zeit in Anspruch genommen, aber das war es wert!

Da ich es sehr wahrscheinlich nicht schaffe, mich von allen persönlich zu verabschieden, nutze ich die Möglichkeiten der neuen Medien und habe mich vertrauensvoll an schwatzgelb.de gewendet. Ich denke mal, besser und weiter streuen kann man es anders nicht.

Danke für die letzten 5 Jahre!! Jelka aka Elke

Jelka Röper gehört seit 2002 zum Fanprojekt-Team. In dieser Zeit hat sie uns und zahlreiche andere Borussen mit viel Engagment und Einsatz beeindruckt und durch ihre positive Art eine Menge Sympathien sammeln können. All das wird uns fehlen. Trotzdem freuen wir von schwatzgelb.de uns mit Jelka über ihre neue Herausforderung.

Liebe Jelka, viel Glück und Erfolg an Deiner neuen Wirkungsstätte!

Deine schwatzgelb.de Redaktion


geschrieben von Jelka

ACHTUNG: Beiträge von Gastautoren müssen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln, wir sind jedoch der Auffassung, dass auch solche Stimmen hier ein Forum finden sollten.

In der Rubrik „Eua Senf“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Texte, die uns von unseren Lesern zugesandt wurden.

Dir brennt auch ein Thema unter den Nägeln und Du möchtest einen Text auf schwatzgelb.de veröffentlichen? Dann schick ihn an gastautor@schwatzgelb.de.

Unterstütze uns mit steady