Eua Senf

"Mir san mir"

12.06.2008, 19:00 Uhr von:  Gastautor
"Mir san mir"

München, Leopoldstraße. Die Bayern haben gerade den Titel des Deutschen Meisters gewonnen und kaum einen scheint dies zu interessieren. Man sieht auf der Leopoldstraße nur wenige Fans den neusten Titel des großen FC Bayern München feiern. Ob die wenigen die man sieht wirklich feiern, sei mal dahin gestellt. Fakt ist, dass selbst die größten Pessimisten und die vorsichtigsten Zweifler den vorzeitigen Gewinn des 21. Titels der deutschen Meisterschaft nicht mehr in Frage stellen konnten. Die Bayern wollten diesen Titel mit allen Mitteln und ihre namenhaften Investitionen taten, was von ihnen verlangt wurde.

Am Abend des triumphalen 0:0 gegen Wolfsburg versuchen verzweifelte Fernsehteams in München feiernde Massen zu erhaschen. Kleine versprengte Fan- Gruppen und hupende Autofahrer ist alles was die Kameras einfangen können. Als BVB Fan frage ich mich ernsthaft..: „Ist DAS wahre Freude?"

Ich erinnere mich an eine bizarre Szenerie die erst ein paar Wochen her ist. Ich saß in der S- Bahn nach dem Pokalendspiel vom Stadion Richtung Berliner Innenstadt. Ich war nicht deprimiert, sondern erschöpft. Der Tag war doch sehr lang gewesen und ich hatte mit vielen anderen über Stunden hinweg ALLES gegeben um meine Mannschaft lautstark zu unterstützen. Die Gazetten schrieben später über „den wohl besten support bundesweit seit vielleicht 15 Jahren". Nundenn, als ich dort saß und in die Gesichter der anderen Fans sah, fiel mir auf, dass alle gleich aussahen. Die Bayernfans machten die gleichen Gesichter wie wir Dortmunder. Und Gesang hörte ich in der S-Bahn nur von meinen schwarz gelben Leidensgenossen. Stimmte hier etwas nicht? War Freude spontan verboten worden? Hatte

ich eine andere Definition von Freude? LAG ES AN MIR?

Die Münchener Südkurve
Die Münchener Südkurve

Die Antwort ist NEIN.

Dann erkannten auch andere Dortmunder dieses, nennen wir es mal...PHÄNOMEN.

Es sollte sich fortan eine sehr interessante Diskussion ergeben die ich hier kurz aufzeigen will.

Ein Dortmunder zu einer Gruppe Bayern: „Ja...FREUD IHR EUCH DENN GAR NICHT?" Ich meinte lachend sofort dazu: „Also WIR wären komplett durchgedreht vor Freude!"

Die Bayern antworteten wie auf einer Pressekonferenz.

Sie antworteten ungewöhnlich schnell, und diese Frage schienen sie nicht zum ersten mal gehört zu haben.

Die Antwort der Bayern war: „Ja mei, warum sollen wir uns denn großartig freuen ?? Wir kennen`des doch. Mir san mir. Des woa jetzt der Pokal und nächste Woche werden wir deutscher Meister. Wir trinken also einen und dann ist guat. Ihr habts aber einen super support geliefert, mir und meinen Männern gingen die Arschhaare hoch als wir hörten wie unglaublich ihr euer Team angefeuert habt. Aber na ja, wir haben den Pokal und des` allein zählt." (danach Gelächter)

Tja. Das war die Situation. Das war das Gespräch das mir seit diesem Tag zusammen mit einem Gewissen „...unser ganzes Leben.....unser ganzer Stolz." im Kopf spukt.

Was soll man dazu sagen? Da gewinnen die den Pokal, und wir singen.

BVB-Auftritt in der Münchener Arena
BVB-Auftritt in der Münchener Arena
Liebe BVB Fans, so möchte ich NIE WERDEN. Erfolge und Misserfolge hin oder her, Mentalität hin oder her, aber SO MÖCHTE ICH NIE WERDEN. Ich verliere lieber aufrichtig nach einem „Hammersupport" anstatt so eine Einstellung an den Tag zu legen wie es die Bayernfans taten! Man kann natürlich nicht alle über einen Kamm scheren, aber dieser Artikel hier beruht auf wahren Beobachtungen und Gesprächen.

Und das wirklich Schlimme ist ja: Es geht weiter. Klar gabs die Meisterschale noch nicht am Sonntag in der Volkswagenstadt, aber sie freuen sich trotzdem nicht wirklich. Wie kann man nur als Fan so satt sein? Jeder der dabei war kann sich daran erinnern was in Dortmund nach einem BVB Titel los war. DAS war wahre Freude, jedenfalls definiere ich sie so. Jeder der in Berlin war weiss, wie die Atmosphäre war. Die unglaubliche Stimmung wäre ohne uns nicht gewesen. Die Bayern hatten keinen Grund dies zu verneinen oder zu ignorieren. Sie hatten ja ihren tollen Titel.
Ich wünsche den Bayern noch viel Langeweile mit ihren Titeln. In meinen Adern fliesst nicht Blut, sondern Borussia Dortmund. „Mir san mir" ? Ja, das seid ihr. Wir sind aber anders und ich persönlich bin da verdammt stolz drauf.

geschrieben von Tobi H.

ACHTUNG: Beiträge von Gastautoren müssen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln, wir sind jedoch der Auffassung, dass auch solche Stimmen hier ein Forum finden sollten.

In der Rubrik „Eua Senf“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Texte, die uns von unseren Lesern zugesandt wurden.

Dir brennt auch ein Thema unter den Nägeln und Du möchtest einen Text auf schwatzgelb.de veröffentlichen? Dann schick ihn an gastautor@schwatzgelb.de.

Unterstütze uns mit steady