Eua Senf

Trikotfahne vor der Südtribüne im Westfalenstadion

22.11.2007, 00:00 Uhr von:  Gastautor

Insgesamt zwölf BVB-Fans haben einen Brief unterzeichnet und an den Evonik-Vorsitzenden Werner Müller adressiert. Grund ist die Trikotfahne des Sponsors, die neuerdings vor der Südtribüne hängt. Wir veröffentlichen den Brief im Wortlaut.

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrter Herr Müller,

in den vergangenen Jahren ist uns die RAG/Evonik als Sponsor des BV Borussia 09 Dortmund sehr positiv aufgefallen. Seien es die mitfinanzierten Sonderzüge, die Trikotgeschenke zur Dauerkarte 07/08, oder aber der Verzicht auf Werbung, am nie vergessenen letzten Heimspiel in der Saison 2006/2007. Auch die Werbung in diversen Zeitungen bzw. in der Vereinszeitung ?Borussia Aktuell? sind hierbei zu nennen, weil sie sich erfrischend von der restlichen Werbung abheben.

Wir stehen dem Sponsoring im Allgemeinen sehr kritisch gegenüber und halten es größtenteils für völlig übertrieben und effektlos. Genau aus diesem Grund sind uns auch die anderen Wege, welche die RAG/ Evonik im letzten Jahr gegangen sind, mehr als positiv aufgefallen.

Wir hatten als Fans immer die Möglichkeit die Angebote Ihres Unternehmens anzunehmen oder sie abzulehnen. Es war uns selbst überlassen, wie wir zu den Auswärtsspielen fahren oder ob wir das bezahlte Trikot abholen oder ob wir Ihre Zeitungsartikel lesen. Diese positiven Punkte sind seit dem Heimspiel gegen Bremen leider vergessen und gehören nun auch der Vergangenheit an.

Bei besagtem Spiel wurde uns als BVB-Fans ein weiteres Stück Freiheit und Würde genommen. Seit diesem Heimspiel wird in einem für sehr viele Fans als ganz besonderer Moment angesehenem Augenblick, nämlich wenn ?You´ll never walk alone!? aus den Boxen des Westfalenstadions kommt, eine große Fahne herab gelassen, die den meisten Fans eben jenen besonderen Augenblick verdirbt.

Es geht uns dabei nicht um die kurzfristige Sichtbehinderung, es geht uns darum, dass mittlerweile auch dieser kurze und letzte werbefreie Moment nicht mehr uns Fans und unserem Verein gehört, sondern in die Inszenierung der Sponsoren eingebunden wurde. Die Südtribüne ist als Aushängeschild des Vereins bekannt und darauf sind wir mit Recht sehr stolz, allerdings ist es uns zuwider wenn Sie dieses Aushängeschild mit einem riesigem Werbeplakat, und nichts anderes ist diese Fahne in unseren und vielen, vielen anderen Augen, überhängen und auf billige Art und Weise für Ihre Zwecke nutzen. Viele Fans fühlen sich da als bunte Kulisse missbraucht. Wir finden, gerade wir treuen BVB-Fans hätten eine würdevollere Behandlung verdient. Stellen Sie sich einmal vor, sie wären im Theater oder in der Oper und sollten plötzlich die menschliche Kulisse für eine vergleichbare Werbeaktion abgeben. Das fänden Sie mit Sicherheit auch nicht gut.

Hinweisen wollen wir an dieser Stelle auch, dass die RAG/Evonik dadurch auch das sein bis dato gutes Image bei den BVB-Fans deutlich verschlechtert hat. Auch, weil Sie mit dieser Werbefahne das ungeschriebene Gesetz einer ?werbefreien? Südtribüne gebrochen haben, an das sich seit dem Ausbau der Tribüne alle anderen Sponsoren gehalten haben.

Dieses Schreiben ist an Sie gerichtet, da uns Herr Watzke bei der letzten Fanversammlung am 09.10.2007 erklärt hat, dass die Fahne ausdrücklich auf Ihren Wunsch angeschafft und vor der Südtribüne installiert worden ist.

Daher sind Sie unser erster Ansprechpartner um diesen Fehler auszubügeln und die Werbefahne auf schnellstem Wege verschwinden zu lassen.

Wir möchten Sie hiermit im Namen vieler Fans bitten, die Werbefahne zu demontieren. Die Werbefahne wurde uns als Geschenk verkauft, dieses Geschenk möchten wir aber nicht annehmen.

Zu einem Gespräch stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Magnus Wollenhaupt, Kasper Ryvig Johansson, Daniel Lörcher, Andreas Klawonn, André Hähnel, Mirko Herden, Lars Kollmuß, Torsten Kulligowski, Ronald Tydecks, Kevin Reupke, Marco Warda, Sebastian Hetzel

Geschrieben von mehreren BVB-Fans.

ACHTUNG: Beiträge von Gastautoren müssen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln, wir sind jedoch der Auffassung, dass auch solche Stimmen hier ein Forum finden sollten.

In der Rubrik „Eua Senf“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Texte, die uns von unseren Lesern zugesandt wurden.

Dir brennt auch ein Thema unter den Nägeln und Du möchtest einen Text auf schwatzgelb.de veröffentlichen? Dann schick ihn an gastautor@schwatzgelb.de.

Unterstütze uns mit steady