Eua Senf

Maltag im Norden

19.01.2006, 00:00 Uhr von:  Gastautor

Vor einiger Zeit veröffentlichten wir ? THE UNITY - hier im Forum einen Flyer , indem wir unsere Hilfe beim Erstellen von Fanclubfahnen anboten. Hintergrund ist, dass wir die Fahnenvielfalt auf der Südtribüne vermissen und diese gern wieder zurückholen würden, auch besonders in Hinblick auf den Flagday beim letzten Heimspiel der Saison. Mit den im Flyer erwähnten 10 Euro decken wir dabei lediglich die Kosten ab, d.h. Stoff, Farbe, Fahnenstange. Die Fahnen werde eine Abmessung von 2,50 * 2,80 Meter haben. Nach dem Aufruf meldete sich auch bald Sven von den Schwarzgelben Skorpionen Schleswig und bat seine Hilfe an. Er organisierte mit Hilfe des Bürgermeisters eine Halle und lud uns und andere Fans aus der Region zum ersten Maltag im Norden ein.

Dabei warb er sogar in der örtlichen Zeitung, um möglichst viele Fans und Interessenten anzusprechen. Nach einigem Hin und Her stand unsere Autobesatzung mit Patrick, Fabi, Daniel und mir auch. Allerhand Farben, Stoff und Materialien im Gepäck ging es dann 4 Uhr morgens ab in den Norden. Schleswig und die dortige Halle einer Grund- und Realschule fanden wir fast ohne Schwierigkeiten. Als Start war 9 bis 10 Uhr festgesetzt, im Endeffekt wurde es aber ca. 12 Uhr. Bis dahin sammelten sich Björn und Florian aus Elmshorn, Felix, Arne und Stefan aus Lüneburg, Martin aus Ratzeburg sowie natürlich etliche Mitglieder der Skorpione an. Ja sogar die örtliche Presse ließ es sich nicht nehmen, über dieses Spektakel zu berichten. Allerdings schien die gute Frau nicht sonderlich gut vorbereitet. Zudem war sie wohl auch sehr enttäuscht, dass zum Zeitpunkt ihres Erscheinens (ca. 10 ? 10.30Uhr) noch nichts gemacht wurde in der Halle. So musste man improvisieren und ein Foto stellen. Ob sie nun trotz Erklärungsversuchen wirklich verstanden hat, worum es ging, sei mal dahingestellt, immerhin verabschiedete sie sich mit den Worten, dass man doch Fotos machen sollte, wenn ?die ganzen Kinder? (O-Ton) da seien. Nun gut.

Wie erwähnt ging es gegen 12 Uhr dann auch richtig los. Da Branka und ihr Sohn Lukas bald wegmussten, wurde zuerst die Fahne für den Kleinen vorgemalt. Diese, sowie die Fahne für Klein-Marvin, Sohn von Sven und Astrid, werden sicherlich nicht auf der Südtribüne erscheinen, haben aber ein Kinderherz glücklich gemacht. Danach wurden die Fahnen für die anderen vorgemalt und anschließend natürlich auch mit ein paar Tipps ausgemalt. Einige hatten dabei selbst Motive auf Folie gedruckt ? so hatten die Skorpione z.B. ihr Fanclub ? Logo schon parat. Aber natürlich richtete sich die Aktion nicht nur an Fanclubs sondern auch an Einzelpersonen. So hatten sich Florian und Björn für ein BVB Logo mit Lorbeerkranz entschieden und Felix, Stefan und Arne brachten ihr Motiv ? einen Stadtadler ? gleich selbst mit. Auch Finn, Mitglied der Skorpione, erstellte sich noch eine eigene Fahne mit Skyline und BVB Emblem darüber. Zu guter letzt dann noch Marcus, Andy und Viviane mit einem Anti ? Bayern Motiv.

Alle beteiligten sich beim Malen, auch Martin, der sich selbst keine Fahne malen wollte sondern einfach so vorbeigekommen ist ? und das bei einem Anreise von ca. 2 Stunden. Diesen Weg nahmen übrigens auch Felix, Arne und Stefan auf sich - nicht schlecht! Man kam auch sehr schnell ins Gespräch und unterhielt sich über die verschiedensten Themen, das Verständnis untereinander war gut und man scherzte herum. Einige Male war zu hören, dass man froh sei, dass in Norddeutschland endlich wieder mal was gemacht würde. Das geplante Treffen der Fanabteilung für Fans im Norden war leider letztes Jahr noch einem Unwetter zum Opfer gefallen, wird aber hoffentlich dieses Jahr nachgeholt. Auch die ?Nordlichter? untereinander knüpften Kontakte, so dass sich hier vielleicht die ein oder andere Fahrgemeinschaft gefunden hat.

Natürlich wäre es nicht schlecht gewesen, wenn sich noch einige mehr eingefunden hätten, aber nichts desto trotz empfanden wir die Sache als sehr gelungen und wir denken, dass auch alle Anwesenden recht zufrieden waren. Die Fahnen sind nun hoffentlich auch getrocknet und werden beim ersten Heimspiel in der Rückrunde von Sven mitgebracht. Es war ein super Tag zum Kennenlernen, zusammen Malen und zum Erlebnisaustausch. Die Fahrt und der Tag haben sich auf jeden Fall gelohnt und an dieser Stelle noch mal ein Dankeschön an alle, die da waren, und ganz besonders natürlich an Sven und den gesamten Fanclub der Schwarzgelben Skorpione Schleswig, die das ganze möglich gemacht haben und auch allgemein versuchen, da im Norden einiges zu organisieren und zu bewegen! Danke!

Geschrieben von Ivonne Seidel

ACHTUNG: Beiträge von Gastautoren müssen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln, wir sind jedoch der Auffassung, dass auch solche Stimmen hier ein Forum finden sollten.

In der Rubrik „Eua Senf“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Texte, die uns von unseren Lesern zugesandt wurden.

Dir brennt auch ein Thema unter den Nägeln und Du möchtest einen Text auf schwatzgelb.de veröffentlichen? Dann schick ihn an gastautor@schwatzgelb.de.

Unterstütze uns mit steady