Eua Senf

BVB Fan-Club 97 Lëtzebuerg

15.01.2004, 00:00 Uhr von:  Gastautor
BVB Fan-Club 97 Lëtzebuerg

Hallo, ihr Borussen-Fans, hiermit stelle ich Euch unseren BVB Fan-Club 97 Lëtzebuerg vor. Vor 7 Jahren entstand die Idee einen BVB Fan-Club zu gründen. Doch wie entstand diese Idee?

Am Fußballspiel und besonders an den Bundesligaspielen interessiert, fanden sich vor sieben Jahren rund ein Dutzend Fußballfans zusammen und gründeten den "BVB Fan-Club 97 Lëtzebuerg" in Luxemburg, der heute 120 Mitglieder zählt.

Wie fing das alles an?

An einem sonnigen Nachmittag saßen wir zu fünft auf der Terrasse, und wir redeten über Fußball und den deutschen Meistertitel 1996, der von Borussia Dortmund gewonnen worden war! Dies war dann auch der Anlass einen Fan-Club zu gründen!Wie kann es sein, dass sich Luxemburger für die Bundesliga interessieren??, werdet ihr euch jetzt sicher fragen.

Dies ist eigentlich sehr schnell beantwortet: Wir haben hier in Luxemburg keinen professionellen Fußball und dieser ist überhaupt nicht mit der Bundesliga zu vergleichen. Wenn überhaupt, dann finden sich bei uns höchstens etwa zwischen 100 und 150 interessierte Fans bei Spielen ein! Nicht zu vergleichen mit der Bundesliga. Alleine was die Stimmung angeht, ist Dortmund einfach etwas ganz besonderes. Als wir das erste Mal ein Spiel in Dortmund besuchten, war das für uns einfach überwältigend. Ich bekam eine Gänsehaut und war wahrscheinlich der glücklichste Mensch in ganz Luxemburg.

Zu dieser Zeit waren wir der Meinung, es gäbe keinen besseren und sympathischeren Verein als den BVB (dies gilt natürlich heute auch noch) und außerdem gewannen die Borussen ja im Jahr 1996 auch noch die Meisterschale! Ja typisch Modefans, werdet ihr jetzt sicher denken, das stimmt aber beileibe nicht. Was mich allerdings noch mehr gefreut und imponiert hat, ist die Dortmunder Gastfreundschaft. Denn das, was wir bislang im Dortmunder Stadion erlebt haben, das haben wir noch sonst nirgends erlebt: Wenn z.B. ein Tor gefallen oder das Spiel gewonnen worden ist, dann ist es einfach unglaublich wenn jemand einem in die Arme springt, egal ob man ihn kennt oder nicht.

Das finde ich einfach super und bin der Meinung, dass man das nicht überall erlebt.

Bei einem unserer letzten Spiele das wir besucht hatten geschah z.B. folgendes: Das Spiel ist vorbei, wir verlassen das Stadion, und plötzlich werden einige Menschen durch unsere etwas andere Sprache auf uns aufmerksam und fragen woher wir kämen. Wir antworten "Aus Luxemburg". "Nein das kann doch wohl nicht wahr sein" und prompt fragt er uns ob er ein Foto von uns machen könne, was wir natürlich nicht verneinen. So etwas gibt es wohl nur in Dortmund

Wir versuchen regelmäßig uns mit den Mitgliedern zu treffen um gemeinsam an den Heimspielen der Borussia teil zu nehmen. Dies ist jedoch für uns nicht immer so einfach, denn wir können nur Heimspiele organisieren wenn sie an Samstagen stattfinden, da die Mehrzahl unserer Mitglieder aus Jugendlichen besteht, die noch in die Schule gehen.Seitdem haben sich zwischen dem Fan-Club und dem Betreuer der Fan-Clubs der Borussia, Herrn Aki Schmidt, rege Kontakte entwickelt.

Herr Aki Schmidt beehrte uns auch schon mit seinem Besuch hier in Luxemburg und hatte eine schöne Überraschung im Koffer. Damals führte er den von der Borussia gewonnenen Weltpokal mit sich. Der Weltpokal zum ersten Mal in Luxemburg!

Ich versuche immer rechzeitig herauszufinden ob ich Karten erhalten kann oder nicht.

Danach werden sämtliche Mitglieder zwecks Anmeldung angeschrieben. Wir müssen aber immer darauf achten, dass wir genügend Anmeldungen haben damit der Bus voll besetzt werden kann, damit es sich auch lohnt und wir nicht auf den Kosten sitzen bleiben, was leider nicht immer der Fall ist. Ist dies der Fall oder auch mal nicht, dann fahren wir mit 25 respektiv 50 Personen zu den Heimspielen und unterstützen unsere Mannschaft.

Was dann die Fahrt anbelangt, so treffen wir uns morgens gegen 8.30 Uhr (zu einer Zeit, in der wohl viele Borussen noch gar nicht ans Spiel denken) damit wir gegen 9.00 Uhr in Luxemburg abfahren können, schließlich haben wir ein lange Fahrt vor uns, denn es sind in etwa 300 Km Fahrt, die wir zurücklegen müssen um nach Dortmund zu gelangen! Was wir dann auch gut gelaunt vollbringen.

Die meisten Informationen beschaffe ich mir aus dem Internet oder per Videotext. Dies ist dann immer eine Qual, wenn ein Spiel gerade läuft und wir es nicht live verfolgen können. Dies führt manchmal sogar zu Streitereien zwischen mir und der Präsidentin, da ich gespannt auf die Zusammenfassung warten will und sie aber dauernd nervös im Videotext nachschaut.

Was die Bundesliga allgemein betrifft, kann ich feststellen, dass sie hier in Luxemburg im Vergleich zu den anderen europäischen Ligen sehr gut vertreten ist und der BVB zu den beliebtesten Vereinen gehört. Also unsere Begeisterung für Borussia Dortmund ist Euch garantiert!

Einmal Borusse immer Borusse, Alle für einen, einer für alle!

So ich hoffe ich konnte Euch unseren BVB Fan-Club 97 Luxemburg etwas näher bringen.

Besucht doch mal unsere neugestalltete Web-Seite und hinterlasst uns eure Meinung.

Danke für euer Interesse,

Der BvB Fan-Club 97 Luxemburg,

Für den Vorstand: Präsidentin Frau Heyrman Marie-Jeanne und der Sekretär Herr Morby Patrick

Geschrieben von BVB Fan-Club 97 Lëtzebuerg

ACHTUNG: Beiträge von Gastautoren müssen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln, wir sind jedoch der Auffassung, dass auch solche Stimmen hier ein Forum finden sollten.

In der Rubrik „Eua Senf“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Texte, die uns von unseren Lesern zugesandt wurden.

Dir brennt auch ein Thema unter den Nägeln und Du möchtest einen Text auf schwatzgelb.de veröffentlichen? Dann schick ihn an gastautor@schwatzgelb.de.

Unterstütze uns mit steady