Helden in schwatzgelb

Danke für Alles Emma !

14.08.2003, 00:00 Uhr von:  Redaktion

In der Nacht zum Donnerstag ist unser Fanbeauftragter und ehemaliger BVB-Profi Lothar Emmerich im Alter von 61 Jahren verstorben. Seit Januar litt Lothar Emmerich, den alle im Verein nur "Emma" nannten, an Lungenkrebs. Nach einer Chemotherapie schien er schon auf dem Weg der Besserung und begrüßte uns vor ein paar Wochen noch voller Mut in der Geschäftsstelle.

Bilder von der Emma-Choreo
Bilder von der Emma-Choreo
"Emma" kam 1960 vom SC Dorstfeld 09 zu Borussia Dortmund und bestritt von 1960 bis 1969 183 Bundesligaspiele für den BVB, in denen er sensationelle 115 Tore schoss. Nach seiner Karriere beim BVB wechselte Emma für ein kurzes Gastspiel zum belgischen Verein AC Beerschot. Es folgten Trainertätigkeiten beim SC Idar-Oberstein und beim TuS Kirschweiler, bis er im Jahre 1999 zum BVB zurückkehrte. Zusammen mit Aki Schmidt stand Emma als Fanbeauftragter den Fans bis zuletzt mit Rat und Tat zur Seite.


Lothar Emmerich war als Stürmer nahezu "perfekt", wurde in seiner Karriere zweimal Torschützenkönig der Bundesliga, einmal Deutscher Meister, einmal DFB-Pokalsieger und hatte maßgeblichen Anteil am bis dato größten Erfolg der Vereinsgeschichte: dem Europapokalsieg 1966 gegen den FC Liverpool.

Das Jahrhunderttor Ebenfalls im Jahr 1966 erzielte Emma für die Nationalmannschaft ein Tor, welches als "Jahrhunderttor" in die Geschichte des deutschen Fußballs eingehen sollte: Nach einem Sieg gegen die Schweiz und einem Unentschieden gegen Argentinien durfte die deutsche Mannschaft gegen Spanien nicht verlieren. Doch die DFB-Elf geriet früh mit 0:1 in Rückstand. Bis Emma kam! Seine ?linke Klebe? aus spitzem Winkel sorgte für das zwischenzeitliche Unentschieden. Deutschland blieb im Turnier und schaffte es letztlich bis ins Finale, wo sie England unglücklich unterlagen. Insgesamt bestritt Lothar Emmerich 5 Spiele für die Nationalmannschaft.

Emmas Leidenschaft auf dem Platz, seine Spielfreude aber auch seine Mannschaftsdienlichkeit machten ihn zu einem der populärsten Spieler der 60er Jahre und zu einem der größten Spieler, die je das schwatzgelbe Trikot trugen. Bei aller individueller Klasse, war Emma jedoch auch ein mannschaftsdienlicher Spieler, der mit seinem kongenialen Mitstreiter Siggi Held ein Traumduo im Sturm der Westfalen bildete. Legendär sein Ausruf ?Gib mich die Kirsche?, der in die Fußballanalen einging.

Wir werden Emmas Leidenschaft auf dem Platz, seine Bodenständigkeit und seine Treue zum BVB und seinen Fans in positiver Erinnerung behalten. Danke für Alles, Emma!

Unterstütze uns mit steady