Eua Senf

Schwatzgelbe Amateurtagträume

05.05.2003, 00:00 Uhr von:  Gastautor
Schwatzgelbe Amateurtagträume

Also, nehmen wir mal an, so rein theoretisch, jaja, es ist utopisch, aber stellen wir uns einfach mal vor... Ach was, ich erzähl es einfach als eine Geschichte, die man so hinnehmen kann oder auch einfach als Tagträumerei bezeichnen kann.

Unsere heißgeliebten Amateure, die in diesen Zeiten mehr als eine willkommende Abwechslung zu den Profis sind, sind zwar vor einiger Zeit aus dem Westfalenpokal gegen die Sportfreunde Siegen rausgeflogen, aber vor ein paar Tagen kam die Nachricht durchs Forum, dass sie trotzdem im DFB Pokal mitspielen könnten, wenn sie den zweiten Platz der Regionalliga Nord erreichen würden. Allein soviel zu den Fakten.

Während sich an der Spitze der Liga alle Mannschaften krampfhaft um die Aufstiegsplätze bemühen, kann unsere Zweitmannschaft entspannt aufspielen und so kommt es, dass es im letzten Saisonspiel in Aue zum direkten Vergleich der derzeitigen Zweitplatzierten aus dem Erzgebirge und den inzwischen auf dem dritten Rang stehenden Amateuren kommt, 2 Punkte trennen die beiden voneinander. 200 Dortmunder haben sich entschlossen dem Team um Horst Köppel zu folgen und die Saison in einem rauschenden Fest ausklingen zu lassen. Ach was zähl ich von einem rauschenden Fest? ? Ein reines Festival!!! Dedes siebter Bruder, den Borussia in der Zwischenzeit aus den tiefsten Straßengassen Brasiliens hervorgezaubert hat, eifert seinen erfolgreichsten Bruder nach und erzielt allein bei diesem Spiel 3 Tore, während Bugri und Odonkor mit jeweils einem Treffer nur Nebendarsteller sind. Ergebnis: 0:5 Sieg, der zweite Tabellenplatz und damit, na was wohl: DER EINZUG IN DEN DFB-POKAL! Juhu, endlich besteht mal die Möglichkeit, mehr als 2 Runden zu erleben, mal nicht gegen ?TuS Buxtehude?, oder ?Concordia Spielmannszug? rauszufliegen!

Gespannt sitzt man also ein paar Wochen später vor dem Fernseher und sieht sich an, wie ?uns Waldi? in der Sportschau mit seiner lässigen, gerade zu alkoholisierten Art die Losung zur ersten Runde durchführt, garniert mit süffisanten Sprüchen, die so schlecht sind, dass sie schon wieder gut sind.

?Die Borussia Dortmund Amateure geeegeeeeeen.... argh die Kugel klemmt schon wieder, wer hat die auch so stark zugeschraubt ... also gegen den FC Sch***e 04. Oha ein pöttisches Duell in der ersten Runde?. Unzählige Kinnladen klappen in diesen Moment in Dortmund runter.

Dass am selben Tag die Profis gegen Eintracht Rheine rausfliegen erwähne ich hier nur nebenbei, denn die Amateure stehen gerade in der Verlängerung, Spielstand 1:1. 35.000 hypnotisierte Zuschauer, darunter knapp 4.000 aus der verbotenen Stadt, gehen bei jeden Ballkontakt in der altehrwürdigen Roten Erde mit. Doch dann kommts... 119. Minute... Lucius Santos (der achte Bruder von Dede, entdeckt auf Kreta) rennt alleine aufs Tor der Blauen zu, eine kurze Körpertäuschung und er ist vorbei an Rost...TOOOOOOR, 2:1!!!

Die totale Ekstase! Doch das ist noch nicht alles, nach und nach erspielen sich unsere Amateure, inzwischen bei jedem Spiel von mindestens 3.000 treuen Fans verfolgt, einen Sieg nach dem anderen, bis? Berlin, Finale, 40.000 Borussen, aber was ist das: Gegner sind die FC Sch***e Amateure!

Doch keine Angst, auch dieses Spiel kann durch überzeugende Leistungen von Malte, Matthias und Marc Metzelder (alle inzwischen von Preußen Münster abgekauft), sowie durch Dedes bereits erwähnten siebten und achten aber auch durch seinen neunten Bruder Luca Santos, der verschollen war und in Bad Salzufflen aufgefunden wurde, mit 3:1 gewonnen werden.

Aber was man erst einige Tage nach der grandiosen Pokalfeier in der Dortmunder Innenstadt mit 500.000 ausrastenden Borussen so wirklich realisiert hat: DFB-Pokal Sieg = Qualifikation für den UEFA Pokal!

Also sitzt mal wieder alles gespannt vor dem Fernseher, Freitag mittags, 12 Uhr, die Champions League Auslosung ist gerade zuende (Die Profis spielen in einer Gruppe mit Inter Mailand, Spartak Moskau und Arsenal London).

Der UEFA Pokal-Inspektor (der ehemalige Stadion-Inspektor der Sportbild, wurde aufgrund seiner herrischen Art direkt vom neuen UEFA Präsidenten Berlusconi abgeworben) zieht, gekleidet in einem 08/15 Anzug, die erste Runde des ?Cups der Verlierer?:

?Borussia Dortmund Amateure versus.... Lazio Rom? (sind an der CL- Qualifikation gegen Dynamo Tiflis gescheitert).

Zeitgleich kippen mal wieder zig Kinnladen rund um Dortmund runter, aber das kennen wir ja schon. Wie gewohnt kommt Frau Stücker in der BVB Geschäftsstelle nicht mit den Ansturm auf die Karten zurecht, doch wer keine Karten fürs Spiel in Rom kriegt, fährt halt nach Mailand, wo am selben Dienstag Abend die Profis spielen (Gerüchten zufolge sollen es über 20 sein).

Das Hinspiel wurde von Lazio Rom mit 0:3 gewonnen, aber was macht das schon aus!?!

Ich stehe wie in Trance auf der Tribüne im Römer Olympiastadion, 8.000 gleichgesinnte um mich herum, ca. 100 Seenotrettungsfackeln lassen alles erleuchten, die davon ausgehenden Nebelschwaden lassen meinen Blick verschwimmen, es soll mich einer zwicken, das darf kein Traum sein! Ich sehe das Glänzen in den Augen unseres Teams. Eine große Blockfahne mit der Aufschrift ?Wir brauchen keine Profis, die spielen nur für Geld, wir ham die Amateure, das beste Team der Welt? wird in unserem Block hochgezogen, garniert durch ein ?Heute nur für Flo? - Spruchband.

Beide Fanlager peitschen ihr Team nach vorne. Lazio führt 4:0, das Ding ist gelaufen, aber was macht das schon aus!?! Spätestens als in der 89. Minute, als Lessandro Santos (der wat-weiß-ich-wievielte Bruder von Dede, wat weiß ich wo der schon wieder herkommt) durch ein grandioses Solo den Ehrentreffer erzielt, fallen alle übereinander, die Spieler rennen zu uns in die Kurve, klettern auf den Zaun und feiern noch Stunden nach dem Spiel mit uns diese Erfolgstory... Das ist unser Spiel, das ist Fußball ? Ehrgeiz, Kampf, Liebe!

Geschrieben von Wattenscheider

ACHTUNG: Beiträge von Gastautoren müssen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln, wir sind jedoch der Auffassung, dass auch solche Stimmen hier ein Forum finden sollten.

In der Rubrik „Eua Senf“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Texte, die uns von unseren Lesern zugesandt wurden.

Dir brennt auch ein Thema unter den Nägeln und Du möchtest einen Text auf schwatzgelb.de veröffentlichen? Dann schick ihn an gastautor@schwatzgelb.de.

Unterstütze uns mit steady