Im Gespräch mit...

...Christoph Metzelder: Ein Kurzinterview

05.03.2002, 00:00 Uhr von:  Redaktion

"Metze" hat als erster BVB-Profi erstmals die skandalösen Entgleisungen vereinzelter Fans verärgert öffentlich kritisiert. schwatzgelb.de traf den Nationalspieler und wollte wissen, warum er dieses brisante Thema so offen anging und wie seine Gefühle dabei sind.

Christoph Metzelder
Christoph Metzelder
schwatzgelb.de: Christoph, dürfen Fans Fußballspieler auspfeifen?

Metzelder: Ja!!! Ihr habt ein Recht, Eure Emotionen auszudrücken; genauso wie ihr Tore und gute Aktionen bejubelt, könnt und müsst ihr auch Euren Unmut zeigen, wenn die gesamte Mannschaft schlecht spielt.

schwatzgelb.de: Warum hast Du unmittelbar nach dem Spiel gegen St. Pauli dieses Interview gegeben?

Metzelder: Ich hatte am Sonntag das Gefühl, das dass Maß voll ist. Es wurden, wie auch schon im Spiel gegen Lille, einzelne Spieler offensichtlich kritisiert, die nicht nur Mannschaftskollegen sind, sondern auch Freunde. Ich habe mich versucht für sie stark zu machen, genauso wie sie es für mich getan hätten! Ich wollte zeigen, dass wir keine Anhäufung von Individualisten sind, sondern dass sich jeder auch für den anderen aufopfert und einsetzt.

schwatzgelb.de: Was genau hast Du kritisiert?

Metzelder: Ich sage, die gesamte Mannschaft hat zweifellos gegen St. Pauli versagt, also hätten "ALLE SPIELER" Pfiffe verdient gehabt!!! Es kann nicht sein, dass Spieler "X" Fehler machen darf, ein Spieler "Y" aber bei jeder missglückten Aktion brutal ausgepfiffen wird. Deshalb war das auch keine Pauschalkritik an allen Fans!!

schwatzgelb.de: Welche Geste hast Du mitten im Spiel in Richtung Südtribüne gezeigt und warum?

Metzelder: Ich habe nach einer Szene, in der Micky Stevic massiv ausgepfiffen wurde, die Arme in Richtung Südtribüne gehoben, damit diese Pfiffe aufhören. Das war keine Provokation, sondern der hilflose Versuch, dieses Treiben zu verhindern und zu zeigen, dass diese Publikums-Reaktionen nur der ganzen Mannschaft schaden!

schwatzgelb.de: Du hast als Teil der Mannschaft reagiert. Was wünscht sich der Rest der Mannschaft?

Metzelder: Ich denke, dass es wichtig ist zu betonen, dass wir "ALLE" ein großes Ziel haben - die Meisterschaft! Dieses Ziel können wir nur zusammen, dass können wir Spieler nur mit euch
Fans und eurer Unterstützung gemeinsam erreichen!! Jeder einzelne in der Mannschaft gibt sein möglichstes für den BVB und damit die Mannschaft. Es gibt immer Tage, an denen es persönlich nicht so gut läuft. Kritik ist berechtigt, aber es stehen auch Menschen auf dem Platz!!! Das sollte man nie vergessen. Darum unterstützt uns lieber und feuert das ganze Team an!

Geschrieben von BoKa

Unterstütze uns mit steady