Eua Senf

Was muss man von bösen Leuten hören oder lesen ....?

09.07.2001, 13:22 Uhr von:  Gastautor

Wilhelm Busch hat es schon gewusst. Nicht jeder freut sich über die Neuigkeiten, die es in den letzten Tagen um den BVB gegeben hat. Aber der Reihe nach:

Schießt er den BVB vielleicht zur Meisterschaft? Neuzugang Macio Amoroso
Schießt er den BVB vielleicht zur Meisterschaft? Neuzugang Macio Amoroso

Marcio Amoroso ist da! Noch vor Tagen wurde ein eventueller Transfer dieses brasilianischen Stürmerstars in das Reich der Fabeln und Feen geschoben. Doch dann sprang plötzlich alles und jeder auf diese Story an. Immer mehr Spekulationen und Varianten fielen wie aus heiterem Himmel dem interessierten Fussball-Fan entgegen.

Mittendrin Michael Zorc, Sportmanager des Vereins, der immer wieder gebetsmühlenartig ein Interesse oder einen Transfer abstritt oder gar abstreiten musste. Aber warum hat er "gelogen"?

Noch auf Spielersuche? Wurst Uli
Noch auf Spielersuche? Wurst Uli

Ich würde sagen, "Susi" lernt dazu! Wenn früher der BVB Interesse an einem Spieler bekundet hatte, tauchte meist ein anderer Interessent auf, der entweder den Spieler wegschnappte oder nur ins Spiel eingriff, um die Ablösesumme ins Uferlose zu treiben. Ich bin überzeugt davon, wenn die Karten offen auf den Tisch gelegt worden wären, hätte ein gewisser Manager aus dem Süden zum Telefonhörer gegriffen, auch wenn der sich mit Stürmern momentan das Wohnzimmer tapezieren könnte: "Hello, hier is the Uli Hoeness from the Bayern. I will you not, but i biete mal mit. Damit you will teuerer for the BVB"... Womit wir bei der Transfersumme wären:

Aufbruch in neue Zeiten

Alles und jeder, der andersgläubig der Borussia gegenüber steht, versucht sich jetzt in prahlerischer Art und Weise aufzuspielen, um diesen Transfer zu torpedieren. "55 Mios.! Boah, so viel, Transferrekord. Der BVB hat es ja - aber wie lange noch? usw."

Na und, sage ich da. 55 Millionen? Was soll es? NA UND? Natürlich will keiner sehen, dass Evanilson (Plus/Minus Leihgeschäft) mit etwa 35 Mios. gegen- gerechnet wurde. Wären die Preise doch höher angesetzt, hätte man den Spieß umdrehen können. 500 Millionen für Amoroso und 485 Mios. für Eva. Dann hätten wir sagen können: "Seht Ihr, wir können uns einen Spieler für 500 Millionen leisten". Allerdings hätte dann jeder einwenden können, dass dies aber nur deshalb gegangen sei, weil wir ja Evanilson verkauft haben...

Ab 2002 beim AC Parma - Rechtsaußen Evanilson
Ab 2002 beim AC Parma - Rechtsaußen Evanilson

Wir sind mit diesem Transfer in eine neue Liga vorgestossen. Erwähnen wir nochmals den Wurst Uli, der da jetzt in irgendwelchen Spieler-Musterkoffern blättert, um einen Spieler zu bekommen, der teurer ist, als Amoroso. Ich wette, dass in den nächsten Tagen die Bayern einen Mann präsentieren werden, der noch eine Ecke mehr kostet. Auch wenn es sich dabei um den zwölften Stürmer oder den weltbesten Rasenpfleger handelt. Sicher ne Menge Geld, mit dem da jetzt um sich geworfen wird, aber die Zeiten haben sich geändert. Heute gibt es in der Bundesliga nur genau eine Hand voll Vereine, die sich Spieler über der magischen Grenze von 10 Millionen leisten können oder wollen. Aber genau diese fünf Vereine haben in der letzten Saison die ersten fünf Plätze belegt. Wer gute Körner sät, wird fette Früchte ernten. Scheinbar ist es doch so. Und wir gehören nun mal dazu! Der BVB gibt mehr Geld aus, als andere Vereine in Ihrer Clubgeschichte jemals in ihren Fingern hatten. Da ist aber nicht von heute auf morgen gekommen. Sondern wurde von den Oberen des Vereines über Jahre aufgebaut.

Ihr seid bald Pleite! Mit der teuersten Mannschaft in die 2. Liga!

Spottgesänge können wir uns jetzt genug anhören. Aber deren Wert ist nicht höher, als das Schwarze unter den Nägeln von irgendwelchen Grabschfingern, die heutzutage an jeden PC gelassen werden.


Und ihr lieben Andersgläubigen da draussen, die Ihr neidisch auf unseren Verein hochblickt, Euch sei gesagt: Egal was kommt. Einmal BVB, immer BVB!

geschrieben von Tommes,

ACHTUNG: Beiträge von Gastautoren müssen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln, wir sind jedoch der Auffassung, dass auch solche Stimmen hier ein Forum finden sollten.

In der Rubrik „Eua Senf“ veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Texte, die uns von unseren Lesern zugesandt wurden.

Dir brennt auch ein Thema unter den Nägeln und Du möchtest einen Text auf schwatzgelb.de veröffentlichen? Dann schick ihn an gastautor@schwatzgelb.de.

Unterstütze uns mit steady