Spielbericht Amateure

Ausgebremst

24.04.2021, 19:51 Uhr von:  Inken
Lesezeit: ca. 5 Minuten
Lennard Maloney im Zweikampf mit einem Blauen.

Trotz einer 3:0 Führung ließ man im kleinen Derby nicht nur wichtige Punkte im Aufstiegsrennen liegen, sondern erinnerte auch an gewisse Profi-Partien der Vergangenheit. Unser Spielbericht zum Kick:

Es könnte das vorerst letzte Derby im Herrenfußball für den BVB gewesen sein. Am heutigen Samstag spielten die Amateure daheim gegen die Blauen. Nach dem 5:1 Sieg im Hinspiel machte man sich große Hoffnung, dass das Rückspiel ähnlich erfolgreich sein würde. Es sollte jedoch etwas anders kommen...

Verletzungsbedingt konnte Enrico Maaßen weiterhin nicht auf Maximilian Hippe (Bänderrisse), Taylan Duman (Muskelverletzung) und Moritz Broschinski (Muskelverletzung) zurückgreifen. Patrick Osterhage ist nach seiner Knieverletzung zwar wieder im Training, für ihn kam dieses Spiel aber noch zu früh.

Bakir wird von einem Schalker von den Beinen geholt

Erste Halbzeit

Ganz ungewohnt für eine Mannschaft in diesem speziellen Blauton machte es das Team aus GE am Anfang des Spiels gar nicht schlecht und setzte die Amateure zeitweise etwas unter Druck. Dennoch blieben Chancen oder überhaupt Torschüsse in den ersten Minuten aus. Erst in der siebten Spielminute gab es den ersten Torschuss und gleich das erste Tor. Dominik Wanner bedrängte den gegnerischen Torhüter, der das Spiel schnell machen wollte. Dieser schoss Wanner an und der Ball prallte an Wanner ab und in das Tor.

In der zwölften Minute hätte Knauff dann eigentlich das 2-0 machen müssen. Nach einem tollen Pass in den Strafraum konnte er den Ball nicht mehr richtig unter Kontrolle bringen, sodass Ahlers keine Probleme hatte die Situation zu entschärfen.
Nach der Druckphase der Dortmunder bekamen dann die ungeliebten Nachbarn wieder mehr Aufwind und Unbehaun zeigte eine starke Parade nach der Anderen. In der 21 Spielminute faustete er erst eine Ecke gut aus dem Strafraum und parierte dann den Nachschuss ganz stark. Nur drei Minuten später blieb er im eins gegen eins ganz cool und wehrte den Ball toll ab.

Dortmunder Torjubel - da war noch alles gut

Dann kam aber wieder eine starke Szene von Dortmund. Krebs brachte eine Ecke von der linken Seite in den Strafraum. Dortmund. Das Leder landete bei Dams, der sich eigentlich schon auf dem Weg aus dem Strafraum raus befand als er von hinten gefoult wurde. Folgerichtig entschied der Unparteiische auf Elfmeter für Schwarz-Gelb. Raschl schnappte sich die Kugel und versenkte sie mittig ins Netz. Nach 30 Minuten stand es 2-0 für die Amateure. Und nur fünf Minuten später klingelte es dann erneut im richtigen Tor. Thaqi suchte sich das richtige Spiel für seinen ersten Treffer für die U23 aus. Nach einer Ecke von Krebs kam der Ball in den Strafraum. Dort nahm Thaqi den Ball Volley und hämmerte ihn aus knappen 10 Metern ins Tor.

Die große Euphorie hielt aber nicht lange. Auch die Blauen wollten mit dem Tore schießen anfangen. In der 38' Spielminute umläuft Schuler Unbehaun und versenkt den Ball zum Anschlusstreffer. Dortmund hatte in den letzten Minuten der ersten Halbzeit dann noch ein paar Probleme bevor der Schiedsrichter nach einer kurzen Nachspielzeit dann zur Pause pfiff. Mit der 3-1 Führung ging es für die Amateure in die Kabine.

Trainer Enrico Maaßen gibt Anweisungen am Spielfeldrand

Zweite Halbzeit

Über die zweite Halbzeit lohnt es sich kaum zu schreiben. Für Dortmund gibt es eigentlich nicht wirklich eine Torchance zu verzeichnen - dafür präsentierte man den Blauen das 3:2 quasi auf dem Silbertablett. Als Sahnehäubchen gab es in der Nachspielzeit noch das 3:3, nach einem der unnötigsten Elfmeter der Regionalligageschichte. Bei einem eigentlich geklärten Standard erlag Raschl einem Hirnaussetzer und versuchte den Ball mit ausgestreckten Arm herunterzunehmen. Der Schiedsrichter hatte nach dieser Aktion keine andere Wahl und pfiff Elfmeter für die Gäste.

Statistik

Borussia Dortmund II: Unbehaun - Maloney, Dams, Thaqi - Krebs (78. Ercan), Pfanne, Raschl, Knauff (75. Finnsson), Wanner (63. Bah-Traore) - Bakir, Tachie (69. Makreckis)

FC Schalke 04 II: Ahlers- Hanraths, Ceka, Idrizi (42. Balouk), Berisha, Kaparos, Schuler, Matriciani, Flick, Barnes, Ezeh

Niklas Dams und Enno Maaßen sind nach Abpfiff sichtlich enttäuscht.

Ausblick

Nächste Woche haben die Amateure frei. Weiter geht es erst am 08.05.21 mit dem Auswärtsspiel in Rödinghausen. Anstoß im Häcker Wiehenstadion ist, wie gewohnt, um 14.00h.

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel