Warmlaufen

Trainingslager Tagebuch - Teil 4

15.01.2009, 23:03 Uhr von:  Redaktion

Trainingslager in Marbella 2009Das Wetter meinte es gut mit den BVB-Fans und so schien wieder die Sonne beim Training. Selbiges begann wie gewohnt auf dem Nebenfeld mit Lauf-, Reaktions- und Koordinationsübungen. Danach ging es dann wieder auf das Hauptfeld, dort wurde in Gruppen passen geübt.

Kurz nach Trainingsbeginn hörten die Zuschauer ein lautes “Guten Morgen” - Kehl und Kringe waren mit etwas Verspätung eingetroffen und machten sich auf, einsam ihre Runden zu drehen. Bemerkenswert war die Ankunft eines Reporterteams aus Südkorea, dass sich auch bei den Fans über ihre Meinung zu Lee erkundigte. Muteten die Frage ob man Lee denn überhaupt kenne schon arg komisch an, sollte man lieber auch über einige Antworten der Fans den Mantel des Schweigens hüllen.

Am Nachmittag stand dann ein Trainingsspielchen an. Die Mannen von Klopp nutzten das ganze Feld und boten somit auch den Fans etwas sehr ansehliches. Boateng wusste durch einige feine Aktionen zu überzeugen, doch hatte man hin und wieder den Eindruck, er wolle zu sehr mit dem Kopf durch die Wand. Dem Fehlen von Linienrichtern ist es auch zu verdanken, dass Alexander Frei zu einigen Torchancen kam, die Verwertung war allerdings mangelhaft. Trotzdem wirkt er frischer und deutlich Antrittsstärker.

Trainingslager in Marbella 2009Nach dem Training begann dann wieder der obligatorische Austausch zwischen Fans und Spielern. Hierbei sollten einige Fans allerdings mal ihr Verhalten hinterfragen. Es beschwert sich niemand darüber, wenn man mal etwas über den Durst trinkt – doch sollte man sich dann doch ein wenig zurückhalten, wenn man sich nicht im Griff hat. Die Spieler sind schlussendlich ganz normale Menschen, die sich auch nicht jeden Scheiss in jeder Form anhören müssen und wollen.

Der Abend wurde kostengünstig auf mehreren Hotelzimmern feucht fröhlich gestaltet. Gerade das Stockwerk einer einschlägigen Bettenburg mauserte sich hierbei. Das Musikangebot reichte von Schlager bis Techno. Geschlossen wurde erst gegen 4 Uhr morgens...

mrg, 15.01.2009

Unterstütze uns mit steady