Spieler im Fokus

BVB baut neues Trainingsgelände in Brackel

01.01.2001, 13:00 Uhr von:  Redaktion

Der BVB ist bei der Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Trainingszentrum offenbar fündig geworden.

Das Gelände der alten Kaserne in Brackel. Düfen sich die Trainingskiebitze demnächst an diesem Tor von Gerd Brosky schikanieren lassen?Auf dem Gelände der ehemaligen britischen Kaserne und des alten Flughafens im Ortsteil Brackel will die Borussia nun eine hochmoderne Übungs-Anlage bauen. Neben 8 bis 10 Trainingsplätzen plus Erweiterungsmöglichkeit für Profis, Amateure und Jugendmannschaften des BVB, soll auf dem 21,6 Hektar großen Areal zudem das Jugendzentrum sowie die neue Geschäftsstelle der Schwatzgelben errichtet werden. Der Rat der Stadt Dortmund hat bereits sein Einverständnis gegeben; lediglich der Preis, den der BVB das Gelände von der Bundesvermögensverwaltung zu zahlen hat, steht noch nicht endgültig fest. Beginnen könnte der Bau diese BVB-Großprojekts mit Hilfe von Teilbaugenehmigungen bereits in ein paar Monaten, so daß "Matthes" Mannen möglicherweise schon im Jahr 2002 dort das Training aufnehmen können.

Das Gelände der alten Kaserne in Brackel. Düfen sich die Trainingskiebitze demnächst an diesem Tor von Gerd Brosky schikanieren lassen?Mit dem geplanten Jugendzentrum erfüllt die Borussia dann endlich auch die Aufgaben des Deutschen Fußballbunds, der jedem Bundesligaverein ein Nachwuchszentrum zur Auflage gemacht hatte.

Nachdem sich die Pläne zur Errichtung des Training-Quartiers auf dem Gelände von "Phönix-West" zerschlagen hatten, hatte es ursprünglich zunächst so ausgesehen, als würde der BVB in eine der umliegenden Städte auswandern. Den Angeboten der Gemeinden will Manager Meier nun eine Absage zukommen lassen.

Geschrieben von Redaktion, 07.05.2001

Unterstütze uns mit steady