Fehlfarben

SISSYS TAGEBUCH Teil 1 - 18.05. bis 20.05.2000

01.01.2001, 13:00 Uhr von:  Redaktion

Hallo liebe Freunde,

ab heute möchte ich gerne meinen unzähligen Fan´s unter euch die Möglichkeit geben aus erster Hand an meinen äußerst erfolgreich Weg vom BVB zum S04 teilzuhaben. Ich habe mich deshalb entschlossen meine Erlebnisse in meinem Tagebuch für euch niederzuschreiben. Wie ihr ja alle wisst, bin ich sehr selbstkritisch, vor allem mir selbst gegenüber. Beginnen möchte ich mein Tagebuch mit dem Entschluss den BVB zu verlassen und mir einen neuen Verein zu suchen.

Begonnen hat alles im Mai 2000:

18.5.2000

Sissy alias Andi M.Heute morgen ist mir der Matthes in der Geschäftsstelle entgegengekommen und hat mich so blöd angegrinst. Geredet hat er nicht mit mir, weil er immer sagt ich könnte ihn eh nicht verstehen. Das verstehe ich nicht?? Am Nachmittag habe ich mich dann mit seiner Hoheit, Sir Gerster (wenn ich mich gut benehme, darf ich auch schon mal Herr Gerster zu ihm sagen!!) getroffen. War deswegen schon vorher so fürchterlich nervös, dass ich 6 x auf Toilette musste. Heute durfte ich sofort Herr Gerster sagen (habe mich echt gewundert, musste noch nicht mal einschmeicheln) und der Herr Gerster sagte dann zu mir: "Andy es wird Zeit das wir was ändern". Oh mein Gott, ändern ist immer schlecht, dass mag ich nicht so gerne, habe ich da gedacht. Aber immerhin verdiene ich seit der Herr Gerster mich managt 1 Million DM im Jahr, außerdem hat er mir immer die richtigen Tipp´s gegeben, wie damals als ich mich schon längst mit Frankfurt geeinigt hatte und Herr Gerster meinte ich sollte den Fans des BVB aber unbedingt noch mal sagen wie sehr ich sie liebe. Wir verabredeten uns für den nächsten Tag in eine Pizzeria in einem Vorort in Herne. Konnte die ganze Nacht nicht schlafen, so aufgeregt war ich.

19.5.2000

Als ich in die Pizzeria komme, sitzt Herr Gerster schon am Tisch, er herzt mich und sagt mir, das ich ab sofort Gerstie zu ihm sagen darf. Irgendwie ist mir das unangenehm, immerhin ist Herr Gerster ja mein Manager. Da fliegt die Tür auf und der Rudi Assauer und Huub Stevens betretten das Lokal. Oh Scheiße denke ich, dass ist aber jetzt peinlich. Ausgerechnet die beiden sehen mich hier in Herne. Aber die rennen freudestahlend auf uns zu und beginnen mit Herrn Gerstie über mich zu reden. Was ich da höre, schnürt mir die Luft ab. Die drei verhandeln über meinen Wechsel vom BVB zum S04. Nee, Hilfe, MAMA, daß will ich nicht, nein auf keinen Fall. Da spielt der Mulder, der Wilmots, Thon und wie sie alle heißen, absolute Vollidioten. Die werden mich verprügeln. Nee, danke ich habe Angst. Tränen schießen mir ins Gesicht, wie kann der Herr Gerster mir das nur antun, ich will nicht, NEIIIINN!!! Außerdem lieben mich die Fans beim S04 nicht ganz so sehr wie die in Dortmund. Die liegen mir nämlich so was von zu Füßen, dass glaubt keiner! Der Rudi dreht sich zu mir und sagt:" Hömma Andy, ich habe immer gesagt, dass Du der beste Mittelfeldspieler in Deutschland bist, der alle Spiele meist alleine entscheidet und wenn sich die Gelegenheit ergibt Dich nach Schalke zu holen, dann ergreife ich die Chance. Wenn Dich das noch nicht überzeugt, ich zahle Dir auch das doppelte deines Gehaltes beim BVB". Das hat mich dann doch so überzeugt, was der Rudi da sagte, denn endlich erkannte jemand meine wirklichen Qualitäten. Trotzdem sah ich meine Chance zu pokern und sagt: "Nee, Herr Assauer, wenn ich kommen soll, dann muss ich schon ein Drittel mehr sein, als das was ich beim BVB verdiene". Der Rudi und der Huub haben sich da so über meine Zusage gefreut, dass Rudi vor Schreck die Zigarre wegflog. Der Huub hat danach nur noch den ganzen Abend mit dem Kopf geschüttelt. Komisch, wie Holländer ihre Freude zeigen.

Sissy alias Andi M.20.05.2000

Heute ist ein schwerer Tag, ich habe mich entschlossen dem BVB Lebewohl zu sagen und stehe vor der Geschäftstelle des BVB und traue mich nicht herein. Wieder treffe ich Matthes und er grinst mich schon wieder so komisch an, was hat der nur?? So verschlagen hat der nur gegrinst, als wir noch zusammen gespielt haben und er mich immer zusammengefaltet hat auf´m Platz. Warum grinst der mich nur immer so an??? Egal, heute sage ich Dr. Niebaum, dass ich den BVB in Richtung S04 verlasse. Haah, die werden flehen, dass ich bleiben soll, weil, wenn der neue Trainer kommt, dann brauchen sie ja jemanden, der die Mannschaft zu ihren Siegen führt. Aber das ich nun weggehe sieht es schlecht aus für den BVB. Tja lieber Herr Meier, zu spät. Hätte mir lieber ein gutes Angebot machen sollen, dass habt ihr nun davon, die Fan´s werden euch dafür hassen. Gerstie (so darf ich ihn nun seit der Unterschrift bei Schalke nur noch nennen) badet schon seit unserem Gespräch mit Assauer u. Stevens den ganzen Tag in Champagner. Er ist schon ein toller Typ, der kann sich immer so schön über meine Erfolge freuen. Er wollte aber nicht mitkommen zu Dr. Niebaum. Er sagt seine Haut wäre noch so runzelig vom vielen Baden. Ich trete in das Büro von Dr. Niebaum ein und treffe sie dort alle an, Susi, Herr Meier und den Dr. Ich ringe mit den Tränen, hätte nicht gedacht, dass es mir so schwer fällt.Da brechen alle Dämme und unter Tränen berichte ich ihnen von meinen Plänen. Dr. Niebaum, Herr Meier und Susi springen auf, nehmen mich in den Arm, klopfen mir auf die Schulter, drücken mir ein Tempo in die Hand und begleiten mich sofort nach draußen, wünschen mir viel Glück "auf Schalke" und nach 2 Minuten ist alles vorbei. Die drei gehen wieder ins Büro und ich meine, nein ich bin mir ganz sicher, dass ich sie danach habe schreien hören, so verzweifelt müssen sie über meinen Weggang gewesen sein. Ich wische mir die Tränen aus dem Gesicht und gehe nach Hause.

Im zweiten Teil berichte ich von meiner Vorstellung beim FC [zensiert], wie toll mich die Fans aufgenommen haben und wie prima das erste Training mit meinen neuen Mannschaftskameraden war.

Also bis bald eure Sissy, äh Andy

Teil 2 findet ihr hier.

Teil 3 findet ihr hier.

Teil 4 findet ihr hier.

Geschrieben von Wade, 13.09.2000

Unterstütze uns mit steady