schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Warmlaufen - 23.10.2018

Das schwatzgelbe Herz und der unglaubliche Paco

Vor ein paar Tagen stand ich vor einer Groundhopping-Tour im Flur einer meiner besten Freunde – ein fantastischer Typ, einziges Manko: Er ist Bayern-Fan. Nach der peinlich praktizierten Medienschelte des ach so gebeutelten Rekordmeisters fragte ich meinen Kumpel nach seiner Prognose für den Rest der Saison. Seine Einschätzung: Dieses Jahr wird es knapper, aber am Ende wird Bayern wieder Meister.

Der Kopf meldete sich und stimmte zu. In den entscheidenden Spielen sind die Münchner wahrscheinlich abgewichster, die Saison ist noch lang, wir haben viele junge Spieler im Kader, die Abwehr steht noch nicht sicher genug und so weiter… Das schwatzgelbe Herz sagte aber etwas anderes: Lange Zeit hat es nicht mehr so viel Spaß gemacht, Fan von Borussia Dortmund zu sein. Die Leistungen auf dem Rasen, die verbesserte Stimmung auf den Rängen und die scheinbare Harmonie im Team – nach einem mehr als überzeugenden Saisonstart fühlt es sich aktuell ein bisschen so an wie 2010, als man auch bis zur Winterpause nicht so wirklich glauben wollte, dass man eine Chance auf den Titel hatte...

Mittwochabend steht nach durchaus anspruchsvollen Aufgaben in den letzten Wochen der erste richtige Knaller-Gegner vor der Tür, wenn Atlético Madrid in der Champions League im Westfalenstadion aufspielt. Neben Starspieler Antoine Griezmann haben die Spanier aber auch die aktuell beste Defensive der spanischen Liga zu bieten: Nur fünf Gegentore mussten sie in neun Spielen hinnehmen. Kapitän Marco Reus, dessen Pistole (wie wir seit ein paar Tagen wissen) nicht nur auf dem Rasen funktioniert, stellt klar, was gegen „Atleti“ gefragt sein wird: „Geduld“.Captain Marco macht einen starken Job

Das ist ein gutes Stichwort. Gegen eine international erfahrene Truppe wie Atlético kann man von unserem BVB von Vornherein kein Feuerwerk ab der ersten Minute erwarten. Vielleicht wird es erst ein Abtasten geben, auch ein Rückstand wäre gegen eine der besten Mannschaften Europas kein Beinbruch. Selbst eine Niederlage sollte bei ansprechender Leistung kein Dämpfer sein.

Wenn man das schwatzgelbe Herz befragt, kann man sich aber auf viel mehr freuen. Denn unseren Jungs ist in der aktuellen Form einfach sehr viel zuzutrauen. Gegen den Verein aus seinem Heimatland würde Paco Alcácer wahrscheinlich besonders gerne treffen, Lucien Favre konnte aber auf der Pressekonferenz vor dem Spiel noch nicht endgültig bekanntgeben, ob unser neuer Stürmer auch gegen Atlético seinen Torriecher aus allen möglichen Positionen unter Beweis stellen kann.Ist Paco fit für Atlético?

Auch wenn der unglaubliche Paco (ich wittere hier eine Foto-Montage in Zauberer-Optik) nicht dabei sein sollte, stehen die Chancen auf Punkte gegen die Colchoneros nicht schlecht. Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel der Gruppe A könnte man schon fast mit dem Weiterkommen planen, ein Remis würde uns aber ebenso eine famose Ausgangsposition bescheren. Also: Daumen drücken, das Westfalenstadion zum Beben bringen und dieses geile Team nach vorne peitschen.

Heja BVB!

Mögliche Aufstellung: Bürki – Hakimi, Diallo, Zagadou, Piszczek – Witsel, Delaney – Bruun Larsen, Reus, Sancho - Alcácer

Lionard, 23.10.2018


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!