schwatzgelb.de
Zu schwatzgelb.com wechseln

Warmlaufen - 28.09.2018

Als Kevin ins Publikum sprang

Gute alte ZeitHände hoch, wer denkt bei Auswärtsspielen in Leverkusen, auch immer noch an den Rückrundenstart von 2010/2011, als Kevin Großkreutz nach seinem ersten Tor einfach mal über die Bande und mitten ins Publikum sprang? In der Winterpause hoffnungsvoll den Einbruch des Tabellenführers in der Rückrunde vorausgesagt, schoss Borussia die Leverkusener mit drei Toren innerhalb von sechs Minuten aus ihrem eigenen Stadion und wurde am Ende deutscher Meister. Die Vorberichtschreiberin versinkt in alten youtube Videos und schließt nach zwei Stunden nur widerwillig den Browser …

Von den „good old times“ zurück zum hier und heute, welches nach dem kleinen Übungsspielchen am Mittwoch mit sieben Toren gegen die Trainingsgruppe zwei vor nicht ganz ausverkauftem Haus, ja auch nicht so zu verachten ist.

Unser morgiger Gegner ist mehr schlecht als recht in die Saison gestartet, hat sich aber etwas berappelt und steht momentan mit sechs Punkten auf dem 11. Tabellenplatz. Zuletzt gegen den Aufsteiger Düsseldorf siegreich, ist Leverkusen - mit Verlaub gesagt - momentan nicht gerade das Leverkusen, vor dem man sich fürchten muss.

Guter Start: BVBAllerdings bin ich mir da trotz des fabulösen Kantersieges am Mittwoch gegen Nürnberg bei unserer Mannschaft ebenfalls noch nicht so ganz sicher. Klar, mit Platz zwei und nur zwei Pünktchen hinter den Bayern punktetechnisch absolut im Soll, ist das Meckern auf hohem Niveau. Aber vergessen ist weder das Unentschieden in Hannover und Hoffenheim, noch der sehr schmeichelhafte Sieg gegen Brügge beim Champions League Auftakt, wo sich Pulisic vermutlich noch heute fragt, wie er das Ding ins Tor gemurmelt hat.

Sieben Hütten am Mittwoch von fünf verschiedenen Spielern sind natürlich ein Pfund und machen uns unberechenbarer. Vermutlich hat Leverkusen aber auch eine andere Taktik als gemächlich hinter uns her zu traben.

Enttäuschender Start: LeverkusenDie Werkself ist sicher nicht zufrieden mit ihrem bisherigen Auftreten in der Liga und hat natürlich andere Ambitionen als das hintere Mittelfeld der Bundesligatabelle. Dennoch glaube ich, dass uns der Sieg am Mittwoch einen Schub gegeben hat. Die Jungs werden nicht so naiv sein und glauben gegen Leverkusen so leichtes Spiel zu haben, dennoch dürfte es ein großes Vertrauen untereinander schaffen, wie gut die sehr jungen Spieler sich am Mittwoch eingefügt haben. Unsere Abwehr wird sicherer, Witsel strahlt Ruhe und Übersicht aus und unsere Offensive ist deutlich gefährlicher als am Anfang der Saison. Weniger geht allerdings auch nicht.

Zum Personal gibt es nicht viel Neues. Toprak, Toljan und Rode fallen weiterhin verletzungsbedingt aus, Götze ist krank, Guerreiro wieder im Training und zumindest eventuell eine Option für die Bank. Das glaube ich allerdings auch erst, wenn er ohne neue Verletzungen auf dieser sitzt.

So könnten sie spielen:

Borussia Dortmund:
Bürki – Pisczcek – Akanji – Diallo – Schmelzer – Witsel – Delaney – Pulisic - Bruun Larsen – Philipp - Reus
Trainer: Favre

Bayer 04 Leverkusen:
Hradecky – Jedvaj –Tah - Sven Bender - Wendell - Kohr - Lars Bender – BaileyHavertz – Brandt - Volland
Trainer: Herrlich

Steffi, 28.09.2018


Du möchtest schwatzgelb.de unterstützen?

Schwatzgelb.de ist kostenlos und werbefrei. Wir finanzieren unsere ehrenamtliche Arbeit über unsere Shops. Schaut doch mal rein!